tv nt eic kyf msh nnz uhz
Mo, 13:53 Uhr
06.03.2023
INSOMNIA BRASS BAND am Samstag in Nordhausen

Zerrissene Themen blasen

Die Insomnia Brass Band wurde im Frühjahr 2017 während eines Arbeitsstipendiums des Berliner Senats gegründet und entwickelte ihren Sound rund um das von Lucks und Schlichting komponierte Spielmaterial. Am Samstag stelle sie sich in Nordhauen vor...

Insonnia Brass Band (Foto: Frank Schindelbeck) Insonnia Brass Band (Foto: Frank Schindelbeck)

Am 11. März ab 20 Uhr swingt und stompt es im Jazzclub „JazzMangel“. Der der Jazzclub Nordhausen präsentiert die INSOMNIA BRASS BAND. Die Posaunistin Anke Lucks, die Baritonsaxophonistin Almut Schlichting und der Schlagzeuger Christian Marien sind die Miniatur-Ausgabe einer Brass Band: Ihre kompakte Größe transzendieren sie mit einem rauen, überschäumenden Sound, den man von einem viel größeren Ensemble erwarten würde. Mittlerweile ist auch Marien als Komponist mit im Boot.

Seit 2018 ist die Band mit zahlreichen Konzerten in Jazzclubs und auf Festivals unterwegs.Mit einem weiteren Senatsstipendium hat das Trio die erste CD „Late Night Kitchen“ aufgenommen, die im November 2020 auf Tiger Moon Records erschienen und auf sehr gute Resonanz gestoßen ist. Im Januar 2022 waren die drei Musiker*innen wieder im Studio, auch diesmal gefördert vom Berliner Senat.

Besetzung: Anke Lucks Posaune, Almut Schlichting Baritonsaxophon, Christian Marien Schlagzeug

Das Konzert, im Jazzclub „JazzMangel“ Nordhausen, beginnt 20 Uhr, Einlass ist 19 Uhr. Karten 12/5 Euro als Vorbestellung gibt es ab sofort über zappa1959@aol.com und dann an der Abendkasse (15/5 Euro). Der Jazzclub Nordhausen freut sich gemeinsam mit der Band auf seine Gäste. Die Versorgung ist abgesichert (FBmG).


Autor: red

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige symplr
Anzeige symplr