tv nt eic kyf msh nnz uhz
Di, 16:17 Uhr
07.02.2023
Stadtbibliothek Nordhausen

Der Lesefrühling kommt

Die Stadtbibliothek und der Förderverein laden zu humorvollen und interessanten Veranstaltungen Frühling ein. Für die kommenden Monate hat das Programm wieder einiges zu bieten...

Die nächste Veranstaltung der Reihe "Viva la musica" findet am Donnerstag, dem 09.02., um 14.30 Uhr im Lesesaal der Bibliothek Nordhausen statt. Freunde klassischer Musik sind herzlich eingeladen. Diesmal sind schöne Stimmen in Oper, Operette, Musical und im Lied zu hören.

Christof Jauernig: Eintausend Mal Lebensglück
Dienstag, 28. Februar | 19:00 Uhr

Eintausend Mal Lebensglück ist ein bewegendes Zeugnis der großen Vielfalt verzaubernd schlichter, täglich greifbarer, oft kostenfreier Glücksmomente. Zusammengestellt aus den offenherzig aufgeschriebenen Beiträgen von mehr als eintausend Mitbürgern unterschiedlichster Couleur, erinnern die präsentierten Augenblicke an das Kostbare im Alltäglichen.

Der Autor kombiniert die Impressionen der Befragten mit den seit seinem radikalen Lebensumbruch gemachten eigenen Erfahrungen zum Thema. Dabei verleiht er dem Abend einen stimmungsvoll- meditativen Charakter durch eine Melange aus sorgsam gesetzten, fast poetischen Begleitworten, Leinwandprojektionen sowie selbst eingespielten musikalischen Untermalungen. Ein Abend, der Glück nicht erklären, sondern fühlbar macht. Bürgerhaus /Stadtbibliothek, Ratssaal
Eintritt: 10,00 Euro

Martin Klauka: Einmal mit der Katze um die halbe Welt
Dienstag, 07. März | 19:00 Uhr

Eintritt: 12 Euro / ermäßig 9 Euro Karten nur über Thalia Nordhausen, Rautenstr. und www.reservix.de. Eine Veranstaltung von Thalia Nordhausen.


Frauen, Weiber, Weiblichkeit: Cabaret mit Putzfrau Ilona
Mittwoch, 08. März | 19:00 Uhr

Putzfrau Ilona hat mal wieder ein Buch in die Finger bekommen: Berühmte Frauen der Weltgeschichte - Es waren gar nicht so wenige! Und was sie alles in die Welt gebracht haben, nicht nur Kinder. Ilona kennt kein Halten mehr, jetzt will sie mehr wissen. Tief taucht sie in die Geschichte der Frauen ein. Kaiserinnen, Huren, Heilerinnen, Wissenschaftlerinnen, Heilige - Was für eine Vielfalt an Geschichte und Geschichten. Das möchte sie mit anderen Frauen und Männern teilen. Die Pantomimin, Sängerin und Komödiantin Constance Debus als Putzfrau Ilona stellt in Ihrem Programm Literatur und berühmte Frauen der Weltgeschichte auf humorvolle, wie informative Weise vor. Ein humoristischer, literarischer Abend mit garantiertem Lacherfolg.

Bürgerhaus /Stadtbibliothek, Ratssaal Eintritt: 10,00 Euro (inklusive 1 Glas Sekt)

Kai Twilfer: Tu dat besser nich!: Unglaubliches aus der Welt der neuen deutschen Korrektheit
Donnerstag | 09.März | 19:30 Uhr

Kai und seine Familie verstehen die Welt nicht mehr. Alles muss plötzlich politisch korrekt sein: Vater Georg soll eine gendergerechte Toilette in seinen Friseursalon installieren, während Mutter Klara die Kunden streng vegan mit Mettbrötchenimitat verwöhnt. Nur Nerv-Neffe Grotti, eine altkluge Ausgeburt der Smartphone-Generation, weiß immer, wie man die Dinge richtig anpackt. Kais genialer Fluchtplan, in seinen kleinen Geburtsort zurückzuziehen, um dort Klimawahn und Frauenquoten zu entgehen, scheitert grandios. Die neue deutsche Korrektheit hat auch das platte Land fest im Griff und verwickelt den Autor in eine brüllend komische Generationensatire. Früher war zwar nichts besser, aber vieles piepegaler.

Bürgerhaus / Stadtbibliothek, Ratssaal Eintritt: 15,00 Euro. Vorverkauf 13,00 Euro


Ralph Turnheim: Best of Turnheim
Donnerstag | 16. März 2023 | 19:00 Uhr

Schon vor einigen Jahren hat Ralph Turnheim ist wohl der einzige professionelle Stummfilmerzähler im deutschen Sprachraum. Er vertont Filme live, lyrisch & wienerisch. Lassen Sie sich überraschen.
Bürgerhaus / Stadtbibliothek, Ratssaal Eintritt: 10,00 Euro


Fabian Lenk: Schülerlesungen
Freitag, 24. März | 9:00 Uhr und 11:00 Uhr

Bürgerhaus I Stadtbibliothek Nordhausen | Ratssaal

Eintritt:2 Euro. Eine Veranstaltung mit Unterstützung des Fördervereins der Stadtbibliothek „Nicolai in foro“

Stephan Schwarz: Bis ins Mark - wie ich Krebs bekam und mein Leben aufräumte
Donnerstag, 20. April | 19:30 Uhr

Als Stefan Schwarz mit Mitte Fünfzig die Diagnose Krebs erhält, ist er fast erleichtert. Jetzt muss sich der bekennende Hypochonder wenigstens nicht mehr fürchten, ihn zu bekommen. Schwarz kennt sich aus mit existentiellen Verwerfungen, und als ein Mann der Komik und Selbstironie, begibt er sich mit diesem Buch nicht nur auf eine Reise durch die Sonderwelten der onkologischen Therapie, sondern auch auf die Nachtseite seines Lebens, um die Zwänge und Niederlagen zu besichtigen, die seinen Humor hervorbrachten. Ein Buch voller heiterer Klarheit über die Dinge des Lebens, eine Wegbeschreibung auch für Menschen in ähnlicher Lage, von einem Geschichtenerzähler, der sich selbst eine neue Geschichte erzählen muss, um die Kraft zu finden, sich und nicht zuletzt seine Familie in eine „heilsamere“ Welt zu bringen. Bürgerhaus / Stadtbibliothek, Ratssaal
Eintritt: 15,00 Euro. Vorverkauf 13,00 Euro
Eine Veranstaltung mit Unterstützung des Fördervereins der Stadtbibliothek „Nicolai in foro“ e.V.

Alles was wir nicht erinnern
Mittwoch, 1. März | 16:00 Uhr

Hildegard und Bodo Seidel stellen das sehr persönliche, literarische Buch von Christiane Hoffmann vor, in dem sie über Flucht und Heimat, Schrecken des Krieges und das, was wir verdrängen, schreibt. «Zu Fuß?» «Zu Fuß.» «Allein?» «Allein.» Christiane Hoffmanns Vater floh Anfang 1945 aus Schlesien. 75 Jahre später geht die Tochter denselben Weg, 550 Kilometer nach Westen. Sie kämpft sich durch Hagelstürme und sumpfige Wälder. Sie sitzt in Kirchen, Küchen und guten Stuben. Sie führt Gespräche mit anderen Menschen und mit sich selbst. Sie sucht nach der Geschichte und ihren Narben.
Bürgerhaus / Stadtbibliothek, Lesesaal
Eintritt: frei

Ostern ein literarischer Streifzug
Mittwoch, 05. April | 16:00 Uhr

Zwei Wochen vor Ostern entführt das Lesecafé in den Frühling. Unzählig viele Dichter haben in ihren Gedichten das Erwachen der Natur beschrieben. Die christlichen Kirchen feiern die Auferstehung und damit das Leben. In der jüdischen Tradition liegt in dieser Zeit das Passafest, oder auch Pessach. Und dies beginnt in diesem Jahr am 5. April Das Osterfest hat immer etwas mit Neuanfang zu tun. Deshalb gibt es in den verschiedenen Ländern auch ganz unterschiedliche Traditionen, Ostern zu feiern. Folgen Sie auf einer Reise durch die Osterzeit. Bürgerhaus / Stadtbibliothek, Lesesaal Eintritt: frei

Mozart eine Begegnung
Mittwoch, 03. Mai | 16:00 Uhr

Auf dem Spielplan des Theater Nordhausen/ Loh-Orchester Sondershausen steht in dieser Spielzeit „Don Giovanni“ von Wolfgang Amadeus Mozart. Lorenzo da Ponte schrieb das Libretto zur Oper. Für Hildegard Seidel ist dies Anlass, um dem Schöpfer wunderbarer Musik zu folgen, aber auch seine schwarze Seite zu zeigen: sich seines göttlichen Talents bewusst, log, trickste und intrigierte er. Er verschenkte Glückseligkeiten und verteilte Bösartigkeiten. Ein Nachmittag mit viel Musik. Bürgerhaus / Stadtbibliothek, Lesesaal
Eintritt: frei
Autor: red

Wegen hoher Serverauslastung ist unser Angebot aktuell etwas eingeschränkt!