tv nt eic kyf msh nnz uhz
Di, 12:28 Uhr
01.11.2022
NNZ-Sportergebnisdienst Kegeln

Befreiungsschlag der Ersten

Die Senioren-Erste des Nordhäuser SV ist nach dem grandiosen letzten Jahr mit dem Gewinn des Landesmeistertitels als krönendem Abschluss in dieser Saison nur sehr schwer in Gang gekommen. Nur ein Sieg aus den ersten vier Spielen. Doch nun scheint der Knoten geplatzt zu sein...

Zweiter Sieg nach einer Glanzleistung in Thamsbrück. Dagegen gab es für die NSV-Zweite zu Hause die nächste Pleite und auch für die Salzaer Oldies gab es diesmal nichts Zählbares.

029
Salza in Apolda – Ein Weg, den sich die Salzaer am liebsten sparen würden. Man mag die dortige Bahn einfach nicht. Und so gab es wie meist in der Vergangenheit erneut eine deutliche Niederlage und man musste vorerst die Tabellenspitze wieder verlassen. Schon nach dem ersten Paar waren die Fronten ziemlich deutlich geklärt. Steffi Boenki fand bis auf ihre dritte Bahn überhaupt keine Einstellung zur Bahn und auch Ines Werner blieb trotz ihres 3:1-Sieges weit unter ihren Möglichkeiten und war in der Gesamtholzzahl sogar deutlich ihrem Gegner unterlegen.

So stand es nach dem ersten Paar zwar 1:1, aber fast 100 Holz minus für die Salzaer. Im zweiten Paar konnte Rainer Krätzschel wie zuvor Ehefrau Steffi nur auf der dritten Bahn überzeugen, war ansonsten dem Tagesbesten Frank Roth klar unterlegen. Da half auch der hart errungene knappe Einzelsieg von Rainer Schubert nicht mehr. Salza musste einmal mehr geschlagen aus Apolda die Heimreise antreten.

Landesliga Senioren 120 Wurf
TSG Apolda II – TSG Salza4:2(2027:1868/9,5:6,5)
Steffi Boenki0:1(449:518/0,5:3,5)
Ines Werner1:0(460:488/3:1)
Rainer Krätzschel0:1(456:533/1:3)
Rainer Schubert1:0(503:488/2:2)



Mit einem 1831:1780-Erfolg in Thamsbrück machte die Senioren-Erste des Nordhäuser SV am letzten Spieltag der letzten Saison den Staffelsieg endgültig klar und stand damit im Endspiel um die Landesmeisterschaft. Nun sammelte man in Thamsbrück erneut 1831 Zähler und gewann wieder souverän. Nur ging es diesmal (noch) nicht um den Staffelsieg.

Aber es war nach dem verkorksten ersten Saisonviertel wie ein Befreiungsschlag. Die Nordhäuser machten von Beginn an deutlich, wer die Punkte mit nach Hause nehmen wird. Uwe Schmögner mit zwei starken Bahnen (227 und 243 Holz) genauso wie Reiner Hagemeier (242 und 222) ließen ihren Kontrahenten nicht die Spur einer Chance und brachten die Gäste sofort deutlich mit 87 Holz in Führung. Die Hoffnungen der Gastgeber, vielleicht doch noch eine Wende herbei führen zu können waren im zweiten Paar aber schnell vorbei. Rainer Wille (231) und Kapitän Enric Winkler (246) schraubten den Vorsprung auf ihren ersten 50 Wurf gegen zwei starke Gegner um weitere 22 Holz in die Höhe. Bei Rainer Wille lief es nach dem Bahnwechsel zwar nicht mehr so gut weiter und er musste sich noch geschlagen geben, dafür krönte Enric Winkler mit der Tagesbestleistung noch die glänzende Vorstellung der gesamten Nordhäuser Mannschaft. So kann es ruhig weitergehen.

Dagegen blieb die NSV-Zweite erneut weit hinter den eigenen Erwartungen zurück. Im Kellerduell zu Hause gegen die SG Altenfeld gab es eine sehr deutlich Niederlage. Nach dem ersten Paar bei nur 17 Holz Rückstand konnte man sich noch berechtigte Hoffnungen machen, den Bock umstoßen zu können. Tina Romhardt erwies sich als die erhoffte Verstärkung, gewann ihren Kampf sicher.

Pech hatte Karl-Josef Gleitze, der schon nach 16 Würfen wegen einer schmerzhaften Leistenzerrung ausgewechselt werden musste. Rainer Gebhardt brauchte einige Zeit, um danach ins Spiel zu finden, hatte aber letztlich keine Chance. Leider blieb auch die erhoffte Aufholjagd im zweiten Paar aus. Ingo Koudele fand erst im letzten Räumen zu seinem wahren Können hatte aber gegen seinen starken Gegner genauso wenig eine Chance wie Heinz Schulz gegen André Hirsch, der sich nach tollen 234 Holz auf der ersten Bahn mit gesamt 443 Holz auch noch die überlegene Tagesbestleistung holte. Altenfeld fand damit Anschluss ans Mittelfeld, das NSV-Team bleibt Tabellenletzter.
Uwe Tittel

Landesklasse Senioren 100 Wurf
Thamsbrücker SV – Nordhäuser SV I1753:1831
Uwe Schmögner470:428
Reiner Hagemeier464:419
Rainer Wille421:448
Enric Winkler476:438




Nordhäuser SV II – SG Altenfeld|1574:1645
Tina Romhardt|420:391
Karl-Josef Gleitze/
Rainer Gebhardt|347:393
Ingo Koudele|392:418
Heinz Schulz|415:443
Autor: red

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.