tv nt eic kyf msh nnz uhz
Di, 17:44 Uhr
24.05.2022
Neues vom Wacker-Nachwuchs

Im Spitzenspiel den Kürzeren gezogen

Am vergangenen Sonntag reisten die E 2 (U 10) - Junioren des FSV Wacker 90 Nordhausen zum Favoriten für den Kreismeistertitel, SV Blau-Weiß Greußen. Gespielt wurde im wenigen Kilometer von Greußen entfernten Trebra, der Heimspielstätte der Gastgeber...

Wackers E2 spielte gegen Blau-Weiß Greußen (Foto: Martina Nebelung) Wackers E2 spielte gegen Blau-Weiß Greußen (Foto: Martina Nebelung)


Dem jungen Wacker-Team war es um die Schwere der Aufgabe bewusst, um gegen die Greußener erfolgreich zu bestehen. So ging es mit beiderseitig großem Einsatz in die Partie. Trotz spielerischer Überlegenheit von Greußen, konnten die Südharzer den Gegner weitestgehend vom eigenen Strafraum fernhalten. In der 10. Minute bekam Greußen einen Freistoß aus etwa 12 m Torentfernung zugesprochen, den Karl Domann im Wackertor parieren konnte. 3 Minuten später war er jedoch machtlos, als aus gut 15 m Entfernung der Schuss unter dem Querbalken zur 1:0 Greußen-Führung im Netz einschlug. In der 15. Minute konnte sich Karl Domann erneut auszeichnen, als er einen weiteren Fernschuss hielt. Die Wackeren kamen im ersten Spielabschnitt zu keinem nennenswerten Torabschluss und so wurden mit diesem knappen Resultat die Seiten gewechselt.

029
Kurz nach Wiederanpfiff ergab sich die erste verheißungsvolle Torchance für Wacker durch Richard Schulze, als er auf der linken Seite durchbrach. Aber sein Schuss ging über das Tor von Greußen. In der 30. Minute brannte es auf der Wackerseite, als ein Greußener auf das Wacker-Tor zusteuerte. Maddox Sturm konnte jedoch im letzten Moment den Schuss blockieren. Das 2:0 fiel aber dann in der 34. Minute. Ein Freistoß für Greußen aus gut 15 m Entfernung schlug im linken unteren Toreck ein. Zwei Minuten später wurde die zu sehr aufgerückte Verteidigung überlaufen und den Ball am herauskommenden Torwart vorbei ins untere Eck zum 3:0 geschossen.

In der 45. Minute konnte sich Karl Domann erneut auszeichnen, als er einen Schuss aus Nahdistanz parierte. Auch die Nordhäuser hatte noch Tormöglichkeiten in der Schlussphase. Oskar Weise setzte sich auf der rechten Seite durch, doch sein Abschluss ging am linken Pfosten vorbei. Besser machte es dann in der Nachspielzeit Mieron John, der nach Balleroberung von Oskar und Zuspiel zum 3:1 verkürzen konnte. In der 3. Minute der Nachspielzeit nutzte Greußen ein Missverständnis in der Wacker-Defensive und erhöhte zum 4:1 Endstand. Trotz einer guten kämpferischen Leistung des ein Jahr jüngeren Wacker-Teams fehlte es diesmal an der Durchschlagskraft in der Offensive.
Uwe Nebelung

FSV Wacker 90, E 2 (U10):
Karl Domann (TW), Johann Wybranietz, Maddox Sturm, Damian Reinsch, Oskar Weise, Finn-Luca Pitulle (C), Richard Schulze, Nils Goldhorn, Robert Betegh, Mieron John (1 Tor) und Cederic Ostmann.



Wackers E2 spielte gegen Greußen (Foto: Martina Nebelung)
Wackers E2 spielte gegen Greußen (Foto: Martina Nebelung)
Wackers E2 spielte gegen Greußen (Foto: Martina Nebelung)
Wackers E2 spielte gegen Greußen (Foto: Martina Nebelung)
Wackers E2 spielte gegen Greußen (Foto: Martina Nebelung)
Autor: red

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige MSO digital

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.