tv nt eic kyf msh nnz uhz
Fr, 15:58 Uhr
13.05.2022
Neues vom Wacker-Nachwuchs

Unerwartet hoher Sieg im Derby

Zu einem echten Vereins-Derby kam es am letzten Donnerstag im Albert-Kuntz-Sportpark. Beide Mannschaften, E 1 (U 11) FSV Wacker 90 und E 2 (U 10) FSV Wacker 90, hatten sich als Staffelsieger bzw. Staffelzweiter mit weiteren 6 Teams in den Quali-Staffeln 1 bis 4 für die Kreisoberliga qualifiziert...

Hier spielt nun „Jeder gegen Jeden“ ohne Rückspiel um die Kreismeisterschaft Nordhausen/Kyffhäuserkreis. Das junge Wacker-Team der E 2 versuchte von Beginn an die E 1 vom eigenen Strafraum fern zu halten. In der Defensive wurde konsequent gegen den Ball gearbeitet, um dann über das Flügelspiel zum Torerfolg zu kommen. Die Jungs der E 2 setzten die Marschruten der beiden Trainer erfolgreich um. In der 5. Minute bekam die E 2 einen Freistoß zugesprochen.

Anzeige MSO digital
Aus gut 12 m Entfernung jagte Richard Schulze den Ball aus halbrechter Position zum 0:1 in die Maschen. Das jüngere Wacker-Team blieb weiter spielbestimmend und ließ im ersten Spielabschnitt keine Einschussmöglichkeiten der E 1 zu. In der 10. Minute gelang sogar das nicht unverdiente 0:2 durch Oskar Weise. Er setzte den Ball etwa von der Strafraumgrenze unter den Querpfosten. Vor der Pause hatte die E 2 noch weitere Möglichkeiten für einen Torerfolg. Nach Ecke von Oskar Weise setzte Richard Schulze per Kopf den Ball knapp neben den Pfosten. Joshua Penthin kam 5 m vom Tor zum Schuss und verzog ebenfalls.

Die E 1 kam nach der Pause engagierter auf den Platz. Der verheißungsvolle Angriff über die linke Seite brachte aber keinen Erfolg. 3 Minuten später war der nun bei der E 2 im Tor stehende Jakob Winter auf dem Posten, als er nach einer Ecke gut reagierte und den Ball um den Pfosten lenkte. Auf der anderen Seite war Richard Schulze zum zweiten Mal erfolgreich und erzielte nach 34 Minuten von der Strafraumgrenze das 0:3. Zwei Minuten danach nahm Finn Pitulle Maß und zirkelte das Leder ebenfalls von der Strafraumgrenze in den oberen rechten Torwinkel zum 0:4. Richard Schulze hatte wenig später mit seinem Schuss Pech, der knapp am rechten Pfosten vorbei zischte.

Auf der anderen Seite verzeichnete die E 1 einen Pfostenschuss in der 41. Minute. Wenig später reagierte Jakob Winter, im Tor der E 2, zweimal reaktionsschnell und verhinderte ein Gegentor. Zwei Minuten vor Abpfiff erhielt Cederic Ostmann den Ball zugespielt und ging damit aus der eigenen Hälfte auf der linken Seite auf und davon, Er schüttelte dabei seinen Gegenspieler ab und konnte vor der Torauslinie flach zur Mitte spielen, wo Mieron John zum 0:5 Endstand einschoss. Mit diesem Tor machte sich Mieron selbst ein Geschenk für sein Geburtstag. Das Team der E 2 (U 10) gratuliert auf diesem Weg recht herzlich, wünscht viel Gesundheit und noch weitere Tore für seine Mannschaft. In der letzten Spielminute traf Georgi Avdeenkov, nach einer Eingabe von der rechten Seite, den Ball unmittelbar vor dem E 2-Tor nicht. So blieb es bei dem nicht unverdienten Sieg von Wackers E 2 (U 10).
Uwe Nebelung

FSV Wacker 90, E 2 (U 10): Karl Domann (TW), Jakob Winter (TW), Johann Wybranietz, Maddox Sturm, Joshua Penthin, Oskar Weise (1Tor), Finn-Luca Pitulle (C, 1), Damian Reinsch, Richard Schulze (2), Cederic Ostmann und Mieron John (1).
Lokalderby der E2 (Foto: Martina Neblung)
Lokalderby der E2 (Foto: Martina Neblung)
Lokalderby der E2 (Foto: Martina Neblung)
Lokalderby der E2 (Foto: Martina Neblung)
Lokalderby der E2 (Foto: Martina Neblung)
Lokalderby der E2 (Foto: Martina Neblung)
Autor: red

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
055

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.