tv nt eic kyf msh nnz uhz
Do, 15:11 Uhr
27.01.2022
Holocaust-Gedenken

Stilles Gedenken in Nordhausen

Die Stadt Nordhausen gedachte heute den Opfern des Holocaust Oberbürgermeister Kai Buchmann, Bürgermeisterin Alexandra Rieger und die ehrenamtlichen Beigeordneten, Michael Kramer und Peter Uhley, legten einen Kranz auf dem Ehrenfriedhof nieder...

„Die Verbrechen des Holocausts sollten uns nicht nur an Gedenktagen daran erinnern, für Vielfalt, Toleranz und Demokratie einzustehen. Wir dürfen nicht wegsehen, wenn Religionen oder Minderheiten in unserem Land angegriffen werden oder antisemitischer Hass verbreitet wird,“ so Oberbürgermeister Kai Buchmann.

Stilles Gedenken in Nordhausen  (Foto: Stadtverwaltung Nordhausen) Stilles Gedenken in Nordhausen (Foto: Stadtverwaltung Nordhausen)


Anzeige MSO digital
Auch in diesem Jahr beteiligt sich die Stadt Nordhausen an der weltweiten Aktion #weremember des World Jewish Congress. Unter diesem Hashtag erinnern und gedenken Menschen den Opfern des Nationalsozialismus.

Der Gedenktag wurde durch den damaligen Bundespräsidenten Roman Herzog 1996 eingeführt. 2005 erklärten die Vereinten Nationen den 27. Januar außerdem zum Internationalen Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocausts.
Autor: red

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige MSO digital

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.