tv nt eic kyf msh nnz uhz
Mi, 14:28 Uhr
24.11.2021
Die aktuellen Corona-Zahlen

Corona vor Ort und bei den Nachbarn

Will man die Corona-Lage vor Ort einschätzen, reicht der Blick vor die eigene Haustür aktuell nicht aus. Die nnz hat deswegen einmal die Zahlen der vier Nordthüringer Kreise zusammengetragen und einen Blick zu den Nachbarn jenseits der Landesgrenze geworfen…

Symbolbild (Foto: iXimus/pixabay.com) Symbolbild (Foto: iXimus/pixabay.com)


Der Blick in das Umland war in den Hochphasen der Corona-Krise schon immer interessant. Menschen bewegen sich und mit ihnen das Virus. In diesen Tagen gilt das leider auch für Patienten. Zu den vorliegenden Zahlen gibt es deswegen ein paar Dinge im Vorfeld zu beachten:

Die Inzidenzwerte der Thüringer Kreise und die den Freistaat betreffenden Zahlen beruhen auf den Meldungen des Gesundheitsministeriums Thüringens. Der Inzidenzwert und die Hospitalisierungsrate werden pro 7 Tage und pro 100.000 Einwohner berechnet.

Die Zahlen zu den Belegungen der Intensivstationen beruhen auf den Karten des DIVI-Intensivregisters. Dargestellt werden hier lediglich die Fallzahlen der Erwachsenen auf Intensivstationen.

Wie Thüringens Gesundheitsministerin Werner jüngst bekannt gab, werde man nicht mehr umhin kommen, Patienten auf Intensivstationen in anderen Bundesländern zu verlegen. Verlegungen innerhalb des Freistaates hat es in der Vergangenheit bereits gegeben, nicht jeder Einwohner eines Kreises kommt also auch als Patient in der eigenen Region ein freies Bett.

Ebenso zu bedenken ist, dass Intensivstationen einen Anteil an freien Betten benötigen, um Notfälle wie Herzinfarkte oder Unfallopfer schnell und adäquat intensivmedizinisch versorgen zu können.

Eichsfeld:


Aktuelle Inzidenz: 495,7
Freie Intensivbetten: 2

Im Eichsfeld wurden zuletzt 86 Neuinfektionen registriert, was die Zahl der Erkrankten seit Pandemiebeginn auf 8.718 bringt. Die Inzidenz liegt bei 495,7 und die Hospitalisierungsrate bei 10,1. Fünf Personen verstarben in den letzten 7 Tagen, die Gesamtzahl der Opfer beläuft sich damit auf 261.

Das DIVI-Intensivregister verzeichnet für das Eichsfeld insgesamt 17 Betten, von denen 15 belegt sind. Acht Betten entfallen dabei im Moment auf Covid-19 Patienten.

Kyffhäuser:


Aktuelle Inzidenz: 865,0
Freie Intensivbetten: 0

Im Kyffhäuserkreis wurden in den letzten 24 Stunden 119 Neuinfektionen festgestellt, die Gesamtzahl der Fälle liegt damit nun bei 6.175. Die Inzidenz liegt bei 865 glatt und die Hospitalisierungsrate bei 12,2. Drei Personen sind innerhalb der letzten Woche verstorben, insgesamt beklagt man im Kyffhäuserkeis 156 Todesfälle.

Das Intensivregister verzeichnet für den Kreis insgesamt sechs Betten, die im Moment alle belegt sind, allerdings nicht durch Covid-19 Fälle.

Nordhausen:


Aktuelle Inzidenz: 419,6
Freie Intensivbetten: 9

Im Landkreis Nordhausen wurden jüngst 62 Neuinfektionen festgestellt, die Summe der Fälle seit Beginn der Pandemie beläuft sich nun auf 4.257. Die Inzidenz liegt bei 419,6 und die Hospitalisierung bei 32,7. Zwei Personen sind in den letzten sieben Tagen verstorben, insgesamt beläuft sich die Zahl der Todesfälle auf 73.

Im Intensivregister sind für den Kreis 38 ITS-Betten angegeben, die meisten davon im Südharz-Klinikum, dem größten Krankenhaus der Region. 29 Betten sind im Kreis belegt, zwölf davon durch Corona-Fälle, von denen sieben beatmet werden müssen.

Unstrut-Hainich:


Aktuelle Inzidenz: 589,0
Freie Intensivbetten: 1

Im Unstrut-Hainich-Kreis wurden zuletzt 71 Corona-Fälle belegt was ihre Gesamtzahl auf 9.672 bringt. Die Inzidenz liegt bei 589,0 und die Hospitalisierungsrate bei 15,7. Auch im Unstrut-Hainich-Kreis verstarben in den letzten sieben Tagen zwei Corona-Patienten, insgesamt starben hier bisher 280 Personen.

Von den 15 Intensivbetten des Kreises sind 14 belegt, fünf davon durch Corona-Fälle.

Geimpft und Ungeimpft


Der Freistaat weist auch die Inzidenz und Hospitalisierungswerte unter Geimpften und Ungeimpften für die laufende Meldewoche aus. Demnach wurden in Thüringen innerhalb der letzten sieben Tage 3.041 Corona-Fälle unter Ungeimpften Personen (124 im Krankenhaus) und 1.699 Fälle unter vollständig geimpften Personen (80 im Krankenhaus) registriert.

Der Blick zu den Nachbarn


Für Nordthüringen lohnt auch der Blick über die nahen Landesgrenzen. Der Landkreis Mansfeld Südharz verzeichnet aktuell ein Inzidenz von 950,0. Von den 30 Betten im Kreis sind 27 belegt, wobei 13 auf Corona-Infektionen entfallen (10 davon unter Beatmung).

Auf der anderen Seite, im Landkreis Göttingen, verzeichnet man für den Moment eine Inzidenz von 187,1 bei 1.333 aktiven Fällen. Allerdings bilde der Datenstand des RKI laut der Göttinger Kreisverwaltung nicht unbedingt die tatsächliche Lage wider. Aufgrund des „hoch dynamischen Infektionsgeschehens“ im Kreis könne man derzeit die bestätigten Corona-Neuinfektionen nicht zeitnah an das RKI übermitteln, heißt es bei den Landesnachbarn im Westen. Der beim Gesundheitsamt intern ermittelte Wert liege deutlich höher, nämlich bei 241,4.

Laut Intensivregister verfügen die Göttinger über 110 Intensiv-Betten, von denen 99 belegt sind (16 Corona-Fälle, 13 davon beatmet)
Angelo Glashagel
Autor: red

→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick



Kommentare

24.11.2021, 17.32 Uhr
Herr Schröder | Interessante Darstellung
Vielleicht könnte man noch zu dieser Erhebung die entsptechende Impfquote veröffentlichen.

2   |  5     Login für Vote
24.11.2021, 17.53 Uhr
dicker | Wir sitzen Alle in einem Boot...
das kommt hier ganz klar zum Ausdruck. Wir sind gut beraten, jegliche Vorurteile gegenüber Geimpften und Ungeimpften zu überwinden. Es gibt aktuell nur drei Maßnahmen um die Pandemie in dem Griff zu bekommen: Lockdown für 3 Wochen, 1G überall bei ausreichender Vorhaltung von Testzentren und Impfen, am Besten rund um die Uhr.
Allein die Personalsituation im medizinischen Bereich rechtfertigt seit gut 4 Wochen einen Lockdown.
Es ist an der Zeit mit der Spaltung der Gesellschaft aufzuhören, Menschen mit Massen- und Fehlinformationen zu verunsichern und endlich mal sinnvolle Maßnahmen zu ergreifen.
Die Politik hat wieder einmal auf Bundes- und Landesebene auf ganzer Linie versagt. Es ist viertel nach 12.

9   |  2     Login für Vote
24.11.2021, 18.21 Uhr
Marino50 | Corona und kein Ende
Aber der Landkreis Nordhausen hat ja Neustadt und Nordhausen. Inwieweit noch wo anders,
z.B. Bleicherode ITS-Betten sind, weiß ich nicht. Fakt ist doch, je mehr ITS-Betten um so höher der Hospitalisierungswert. Oder irre ich mich da.

4   |  3     Login für Vote
24.11.2021, 19.15 Uhr
Halssteckenbleib | Andersrum wird
ein Schuh draus.Je mehr ITS Betten vorhanden sind um so mehr Betten bleiben unbewohnt.Oder bin ich da falsch informiert.Alles gar nicht so einfach den Überblick zu behalten...

3   |  3     Login für Vote
25.11.2021, 04.47 Uhr
SSept | hm
Also mich ärgert das unser Landkreis mit 65,6 für Thüringer Verhältnisse eine sehr gute Impfquote hat.Auch das Eichsfeld steht gut da.Wärend der Kyfhäuserkreis mit gerademal 54,8 eine der niedrigsten Quoten in Thüringen hat.Nun schwappt von da und aus Sachsen Anhalt alles zu uns rüber und am Ende auch die Intensiv Patienten.Was mich total sauer macht und sicher jeden anderen auch der sich Mühe gibt die ganzen Regeln einzuhalten.Am Ende ist der Anständige immer der dumme.Mal schaun wann bei uns die Intensivstationen auch voll sind dank unserer tollen Nachbarkreise.

2   |  3     Login für Vote
25.11.2021, 12.09 Uhr
Real Human | Bemerkenswerte Koinzidenzen:
„Wo viel AfD gewählt wird, verbreitet sich das Virus rasanter, haben Wissenschaftler errechnet. Eine Forsa-Umfrage zeigte: 50 Prozent der Ungeimpften wählten AfD.“ Das habe ich nicht aus dem ND sondern aus der Bild vom 25.11.2021 - 10:20 Uhr.

Aber warum ist das so?
Das Virus tötet vor allem Alte und Schwache, deren Immunsystem nicht schnell genug auf den neuen biologischen Parasiten reagiert. Auch so funktioniert Evolution. Das aber ist völkisch denkenden Zeitgenossen durchaus recht, denn sie sind – ganz wesentlich! – auch Sozialdarwinisten.

Wenn man Anhänger von Darwin ist, bedeutet das noch lange nicht, dass man es auch toll findet, dass die Löwin das Junge der Antilope fressen muss, damit sie ihre eigenen Jungen großziehen kann. Das aber sah das Kind eines gewalttätigen österreichischen Zollbeamten und einer ihn vergötternden Mutter (Klara Pölzl alias Klara Hitler) später durchaus positiv:

„Meine Pädagogik ist hart. Das Schwache muß weggehämmert werden. In meinen Ordensburgen wird eine Jugend heranwachsen, vor der sich die Welt erschrecken wird. Eine gewalttägige, herrische, unerschrockene, grausame Jugend will ich. Jugend muß das alles sein. Schmerzen muß sie ertragen. Es darf nichts Schwaches und Zärtliches an ihr sein.“
(Wikipedia-Artikel: „Die deutsche Mutter und ihr erstes Kind“)

So wundert es mich nicht, dass es auch in Thüringen erwachsene Kinder gibt, die ihren Müttern und Vätern verbieten(!), sich impfen zu lassen. Alte und Kranke gelten Vielen wieder (eigentlich schon immer) als Last, während man nach außen hin – ganz fromm! – die Sterbehilfe verteufelt.

Na ja, ich will nicht schon wieder Nietzsche zitieren … und Björn Höckes Meinung zu Corona auch nicht schon wieder.

1   |  3     Login für Vote
25.11.2021, 13.01 Uhr
Zahlenfreund | Geimpft und ungeimpft
Nach diesen Zahlen ergibt sich folgende Krankenhausbelegung:
Ungeimpft 3041 - 124 im Krankenhaus = 4,08 %
Geimpfte 1699 - 80 im Krankenhaus = 4,71 %
Es befinden sich also anhand dieser Zahlen 15,5 % mehr doppelt Geimpfte in stationärer Behandlung als Ungeimpfte. Interessant! Wer nun immer noch von einer Tyranei oder Diktatur der Ungeimpften spricht, dem ist leider nicht zu helfen. Meine Empfehlung, ungenutzte Hirnareale endlich wieder nutzen und weg von dieser Sprache, welche schon einmal durch Deutschland von nationalen Sozialisten genutzt wurde.

3   |  1     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige