tv nt eic kyf msh nnz uhz
Fr, 10:00 Uhr
29.10.2021
CDU-Fraktion zu Kinderbaulandbonus

Landesregierung verzögert Auszahlung

„Seit mehr als einem Dreivierteljahr warten Thüringer Familien darauf, den Kinderbaulandbonus endlich zu beantragen." So beginnt ein Statement der CDU-Landtagsfraktion...


"Und obwohl mittlerweile auch die notwendige Prüfung des Rechnungshofs seit einem Monat abgeschlossen ist, hat das Infrastrukturministerium die Förderrichtlinie noch immer nicht veröffentlicht.“ Das hat der infrastrukturpolitische Sprecher der CDU-Fraktion im Thüringer Landtag, Marcus Malsch, zur „unendlichen Geschichte“ des von der CDU-Fraktion durchgesetzten Programms gesagt.

029
Auch die familienpolitische Sprecherin der Fraktion, Beate Meißner, zeigt wenig Verständnis für die neuerliche Verzögerung: „Die Förderung von Wohneigentum schafft nicht nur Freiräume gerade für kinderreiche Familien, sie leistet auch einen wichtigen Beitrag zur Altersvorsorge. Deshalb ist es nicht hinnehmbar, dass der Kinderbaulandbonus in Thüringen einfach nicht vorankommt“, so Meißners Kritik. Neben der Familiencard sei dies „ein weiteres Beispiel dafür, wie Rot-Rot-Grün den Willen des Landtags zur Förderung von Familien in Thüringen missachtet“, so die CDU-Familienpolitikerin.

In den Verhandlungen zum Landeshaushalt 2021 hatte sich die Union erfolgreich für die Bereitstellung von 5 Millionen Euro für dieses Instrument praktischer Familienförderung eingesetzt. Vorgesehen ist, dass Familien pro Kind 2.500 Euro erhalten, wenn sie in Thüringen bauen oder Wohneigentum erwerben. Eigentlich hätten nach dem Willen der CDU-Fraktion bis spätestens zum 1. Juni 2021 interessierte Thüringer Familien die ersten Förderanträge stellen können sollen.

„Der Thüringer Kinderbaulandbonus kann eine substanzielle Entlastung für Familien im Freistaat darstellen, die sich den Traum von den eigenen vier Wänden erfüllen wollen. Dazu müsste ihn die Landesregierung allerdings endlich mal umsetzen“, zeigte sich Meißner verärgert.
Autor: psg

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige MSO digital

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.