tv nt eic kyf msh nnz uhz
Do, 12:27 Uhr
28.10.2021
Große Umfrage unter Mietern:

Wohnungsbaugenossenschaft schneidet gut ab

“Die Beteiligung von mehr als der Hälfte unserer Mitglieder und Mieter an der zurückliegenden Befragung hat uns außerordentlich positiv überrascht.”, so der Vorstand der Wohnungsbaugenossenschaft Südharz (WBG). Nun liegt die Auswertung der großen Mitgliederbefragung 2021 vor. Aus ihr werden Schlüsse gezogen, Konzepte entwickelt und zukünftig Prozesse eingeleitet…

Die Workshopgruppe zum Thema Gestaltung der Außenanalgen (Foto: WBG) Die Workshopgruppe zum Thema Gestaltung der Außenanalgen (Foto: WBG)

Die Meinung der WBG-Mitglieder rund ums Thema Wohnen wird bei der Wohnungsbaugenossenschaft regelmäßig in Stichproben erfragt. Hinzu kommt ca. alle fünf Jahre eine “große” Befragung aller WBG-Mitglieder. Für die professionelle Vorbereitung, Durchführung und Auswertung der diesjährigen Umfrage hatte sich die in Hamburg ansässige schwedische Firma “AktivBo” empfohlen, die bereits viele Jahre auch in der deutschen Wohnungswirtschaft aktiv und hierauf spezialisiert ist.

Nach der Auswertung konnte eine Rücklaufquote von mehr als 56 Prozent registriert werden. Das ist im Unternehmensvergleich ein überdurchschnittlich hoher Wert und spiegelt nach Aussage von AktivBo das große Interesse der WBG-Mitglieder an der Entwicklung ihrer Genossenschaft wider. In einer Sonderausgabe der WBG-Mitgliederzeitschrift „Bei UNS Zuhause“, die die WBG-Mitglieder in den vergangenen Tagen erhalten haben, sind die wichtigsten Ergebnisse dargestellt. In konkreten Arbeitsgruppen der WBG-Mitarbeitenden wurden bereits erste kurz-, mittel-, und langfristige Maßnahmen abgeleitet - und das möglichst präzise. Dies ist durch spezielle Umfragetechniken möglich. Hierdurch können Ergebnisse, aber auch Anregungen und Kritiken der Mitglieder, bis auf das einzelne Wohngebiet und sogar Haus heruntergebrochen werden. Trotzdem bleiben aber Datenschutz und Anonymität garantiert.

Anzeige MSO digital
Ein weiterer Vorteil der aktuellen Befragung der Genossenschaftsmitglieder bestand in der Möglichkeit, eigene Kommentare abzugeben, wobei die positiven überwiegen, zum Beispiel: “Meine Eltern bekamen als Arbeiterkinder 1930 eine Wohnung. Am 9. Mai, vier Jahre später, wurde ich dort zur Welt gebracht”, oder: “Habe schon reichlich schlechte Erfahrung gesammelt - die hier bei der WBG geheilt wird.” “Das Wohnen bei der WBG ist zu empfehlen.” Kritik wird überwiegend an äußeren Umständen geübt. So werden beispielsweise Differenzen mit Nachbarn, meist wegen fehlender Rücksichtnahme hinsichtlich Lärm, genannt, was manche Kommentatoren “…als Einschränkung zu allem Angenehmen, was sonst für die Wohnung gilt...” sehen.

Problematisch werden beispielsweise häufig die Keller der älteren WBG-Häuser gesehen, so dass hier bereits an Verbesserungsmöglichkeiten gearbeitet wird. Kritisiert werden ebenfalls recht häufig fehlende Balkone ab einigen Häusern, nicht ausreichende Elektro-Fahrrad-Stellplätze oder „langsames Internet“.

Als Reaktion darauf wird seitens der WBG bereits an entsprechenden Konzepten gearbeitet. Zukünftig soll es beispielsweise möglich sein, verschließbare Abstellmöglichkeiten für Elektro-Fahrräder oder auch Elektro-Rollstühle anzumieten. Gleiches gilt für den nachträglichen Anbau von Balkonen. Ein spezielles Investitionsprogramm wird dafür sorgen, dass in den nächsten Jahren die meisten WBG-Wohnungen einen Balkon erhalten, die bisher keinen haben.

Für den weiteren Ausbau eines eigenen Glasfasernetzes gibt es ebenfalls bereits eine Strategie. Mit „WBG-TV 2030“ werden in spätestens zehn Jahren möglichst alle WBG-Wohnungen über einen eigenen Glasfaseranschluss bis in die Wohnung verfügen.

Grundsätzlich sind jedoch über 96 Prozent der WBG-Mitglieder, die sich an der Umfrage beteiligt haben, mit dem Wohnen und dem verbundenen Service der Genossenschaft zufrieden und würden die WBG Südharz weiterempfehlen. Besonders interessant ist ebenfalls der Vergleich der Umfrageergebnisse mit denen anderer Wohnungsunternehmen. Speziell bei den Themen Gesamteindruck des Unternehmens, Service und regionales Engagement belegt die WBG Südharz Spitzenplätze.
Autor: red

Kommentare
Heimathistoriker
28.10.2021, 14.24 Uhr
Umfrageergebniss kann nicht stimmen!
Auxch Ich bin Mitglied der Genossenschaft. Allerdings habe ich keinen Umfragebogen erhalten! Die Umfrage kann also nicht stimmen!

Außerdem hätte sich die WBG Nordhausen das Geld doch besser sparen können, wenn nur 50% der Bögen zurückkommen...

Ihr

ottO treberT
Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige