tv nt eic kyf msh nnz uhz
Di, 09:59 Uhr
26.10.2021
Test: DSL-Vergleichsportale 2021

Sparen durch kostenlosen Tarifvergleich

Dass Internettarife nach der Mindestlaufzeit oft teurer werden, ist kein Geheimnis. Deshalb empfehlenswert: ein Tarifvergleich vor Ende der Kündigungsfrist, der auf Vergleichsportalen einfach und schnell klappt. Doch nicht immer ist der vermeintlich günstigste Tarif auch das beste Angebot...

DSL (Symbolbild) (Foto: Bruno /Germany auf Pixabay ) DSL (Symbolbild) (Foto: Bruno /Germany auf Pixabay )
Nicht überall Bestpreis-Tarife
Die DSL-Vergleichsportale erreichen im Branchenschnitt ein sehr gutes Resultat. Auffallend sind aber auch Leistungsunterschiede im Kernbereich, dem Aufspüren preislich attraktiver Tarife: So können Nutzerinnen und Nutzer bei der Wahl des Portals mit dem günstigsten Tarif gegenüber dem „teuersten“ Portal stets eine Ersparnis erzielen im Einzelfall bis zu rund 24 Prozent der monatlichen Effektivkosten, was über eine zweijährige Laufzeit eine Ersparnis von immerhin fast 140 Euro entspricht.

Anzeige MSO digital
Über den Nutzen eines DSL-Vergleichsportals entscheidet auch, ob die angezeigten Suchtreffer korrekt und buchbar sind. Erfreulich: Im aktuellen Test sind auch am Buchungsende sämtliche Tarife verfügbar in der Vorstudie 2019 lag die Quote der jeweils günstigsten Tarife, die letztlich auch abgeschlossen werden konnten, noch bei 95,0 Prozent.

Online-Service insgesamt gut
Die Portalseiten punkten mit einem zumeist hohen Informationswert und umfangreichen themenspezifischen Hinweisen, beispielsweise Tipps zum Anbieterwechsel oder Tarifdetails wie der Kündigungsfrist. Diverse Suchoptionen und -filter erleichtern den Vergleich. Nachholbedarf gibt es aber beispielsweise noch bei den Kontaktinformationen: So bietet keines der Portale ein allgemeines Kontaktformular oder einen Rückrufservice.

Markus Hamer, Geschäftsführer des Deutschen Instituts für Service-Qualität: „Ein Tarifvergleich deckt persönliche Sparpotenziale auf. Dabei gibt es aber nicht nur zwischen den Internetanbietern Unterschiede, sondern auch bei den Vergleichsportalen selbst. Bei der Suche nach dem preislich attraktivsten Tarif, sollte man sich deshalb nicht nur auf ein Vergleichsportal verlassen.“

Die besten DSL-Vergleichsportale

Verivox geht mit dem Qualitätsurteil „sehr gut“ als Testsieger aus der Studie hervor. Sowohl beim Online-Service als auch im Rahmen der Preis- und Angebotsanalyse schneidet Verivox mit einem sehr guten Ergebnis ab. Die Internetseite punktet mit einem insgesamt hohen Informationswert. Zudem bewerten die Nutzer den Internetauftritt in puncto Bedienungsfreundlichkeit und Inhalte sehr positiv. Preislich liegen die untersuchten DSL-Tarife stets unter dem Branchenschnitt; in zwei Drittel der Fälle bietet Verivox den Bestpreis-Tarif an.

Den zweiten Rang belegt Check24 (Qualitätsurteil: „gut“). Das Vergleichsportal punktet vor allem mit einem sehr guten Online-Service: Der Internetauftritt ist im Anbietervergleich führend und umfasst ausgesprochen viele themenspezifische Informationen und Funktionen, wie diverse Suchoptionen/-filter, umfangreiche Tarifdetails und einen DSL-Speed-Test. Auch aus Nutzersicht schneidet die Website sehr positiv ab.

Auf Rang drei positioniert sich DSL Web, ebenfalls mit einem guten Gesamtergebnis. Ausschlaggebend für die Platzierung sind vor allem die günstigen Tarifangebote, die das Portal liefert. Auch das Angebot überzeugt: Für alle Suchanfragen ist im Test mindestens ein DSL-Tarif verfügbar. Der Anbieter Preivergleich.de auf Platz vier sichert sich ebenfalls das Qualitätsurteil „gut“.

Das Deutsche Institut für Service-Qualität testete vier DSL-Vergleichsportale. Die Servicequalität im Internet wurde bei jedem Anbieter anhand von zehn Prüfungen der Websites durch geschulte Testnutzer und einer detaillierten Analyse des Internetauftritts ermittelt. Es flossen 44 Servicekontakte mit den Vergleichsportalen in die Untersuchung ein. Darüber hinaus erfolgte eine Preis- und Angebotsanalyse, die eine Ermittlung und Bewertung der günstigsten Tarifangebote für drei unterschiedliche DSL-Produkte in fünf deutschen Städten sowie eine Untersuchung der Tarifverfügbarkeit und Validität der Angebote/Tarifdetails umfasste (Erhebung: 03.-05.08.2021).
Autor: psg

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige