tv nt eic kyf msh nnz uhz
Mi, 09:30 Uhr
06.10.2021
Langestreckenwanderung

Viermal nach Halle, einmal der ganze Harz

Im Dezember dieses Jahres wird Bodo Schwarzberg zum 40. Mal Langstreckenwanderer auf der Route Nordhausen-Halle über mindestens 100 bzw. 114 km am Stück führen...

Im Oktober 2005 wanderten erstmals Wanderer von der Saalestadt in die Rolandstadt. Für 2022 plant Schwarzberg erstmals fünf Wanderveranstaltungen. Bei den Touren wird stets auch nachts marschiert.

Anzeige MSO digital
An den Wochenden 12. und 13.02., erstmals 2. und 3.04., 23./24.10. sowie 3. und 4.12.22 findet der 41., 42., 43., und 44. Südharz-Hunderter statt. Wie gewohnt starten die Wanderer an den jeweiligen Sonnabenden um 11:30 am Bahnhof Nordhausen, die Ziele Halle (Saale) Nietleben (100 km) bzw. S-Bahnhof Halle (Saale) Ammendorf (114 km), werden spätestens 12:30 bzw. 16:30 erreicht. Die Option Leipzig Hbf (ca. 145 km) besteht bei jeder der Touren.

Es sind wie immer eine ganze Reihe von Teilstrecken unterschiedlichster Distanzen möglich, so zum Beispiel Nordhausen-Grillenberg (49 km, Übernachtung möglich), Nordhausen-Eisleben (69 km) oder Eisleben-Halle-Nietleben (31 km).

Vom 29. bis 31.07.2022 wird Schwarzberg zum 12. Mal Wanderer über den ganzen Harz von West nach Ost, auf der Route Seesen-Brocken-Eisleben über 147 km beim 16. Harz-Hunderter Extrem führen. Möglicherweise wird der "Harz-Hunderter Extrem" noch um einige Kilometer wachsen müssen. Denn, wie er selbst mitteilte, erwies sich die Strecke für den ersten "Hunderter" Seesen-Straßberg mit 95 bis 96 km als etwas zu kurz.

"Es wird daher wohl insgesamt künftig auf 150 oder 151 Kilometer Gesamtstrecke hinauslaufen, wir müssen noch irgendwo einen kleinen Umweg einbauen, damit wir bis Straßberg auf 100 Kilometer kommen", sagt er. Mögliche Teilstrecken, jeweils mit Zuganbindung, sind Seesen-Brocken (46 km) und Seesen-Stiege (bisher 85 km).

Bei dieser Extremtour wird auf den ersten 55 km übrigens nicht mehr eingekehrt, nachdem sich ein Wirt im niedersächsischen Lautenthal über den zu geringen Umsatz beklagt hatte, den er mit den Nachtwanderern erzielte. Die erste Verpflegung außerhalb des Rucksacks ist daher erst in Schierke möglich. Start in Seesen ist 21:30.

Die Verpflegung erfolgt wie immer aus dem Rucksack, aus Gaststätten und gegebenenfalls Supermärkten.

Die Harz-Hunderter sollen auch weiterhin eine kleine aber feine Wander-Veranstaltungsreihe der Sektion Halle (Saale) des Deutschen Alpenvereins bleiben, so Schwarzberg. "Kommerziell ausgerichtete Massenevents auf dem Gebiet des Ausdauersports gibt es immer mehr; kleine, nur wenig beworbene und nicht auf Profit ausgerichtete Wanderveranstaltungen mit 10 oder 20 Teilnehmenden aber sterben allmählich aus."

Weitere Informationen sind unter bodo_schwarzberg@yahoo.de zu erhalten.
Bodo Schwarzberg
Autor: red

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige MSO digital

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.