nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Di, 15:58 Uhr
21.09.2021
2G-Optionsregelung ist Druckmittel zur indirekten Impfpflicht

AfD: "Angst und Hysterie statt Normalität"

Ein heute nach der Kabinettssitzung vorgestellter Corona-Entwurf der Landesregierung sieht eine sogenannte 2G-Option für „die Durchführung von Veranstaltungen“ vor...

Anzeige MSO digital
Die 2G-Regelung würde demnach nicht nur den Betrieb von Diskotheken, Tanzklubs und sonstigen Tanzlustbarkeiten, sondern auch Ausstellungen, Messen sowie Spezial- und Jahrmärkte umfassen. Für Nicht-Geimpfte und nicht nachweislich Genesene soll der Zugang zu derartigen Veranstaltungen demnach grundsätzlich nicht mehr möglich sein.

Hierzu erklärt Jens Cotta, stellvertretender Vorsitzender der AfD-Landtagsfraktion:
„Während andere Länder wie Dänemark oder Schweden zur Normalität zurückkehren, hat die Landesregierung nichts Besseres zu tun, als den Ausnahmezustand zu zementieren und immer neue Maßnahmen zu ersinnen, um mittels Angst und Hysterie einen indirekten Impfzwang zu verordnen. Diese Politik der Einschüchterung und Überwachung, mit der Geimpfte gegen Ungeimpfte ausgespielt werden und die gesellschaftliche Spaltung weiter vorangetrieben wird, erlebt mit der geplanten 2G-Optionsregelung einen weiteren Höhepunkt, der dem Gleichbehandlungsgrundsatz des Deutschen Grundgesetzes diametral widerspricht. Den Altparteien von CDU bis Rot-Rot-Grün geht es nur noch um die Durchsetzung ihrer Impfdoktrin.

Die AfD-Fraktion wird auch weiterhin mit allen Mitteln gegen die verfassungswidrige Einschränkung der Freiheitsrechte eintreten und die Entwicklungen in Form einer aktuellen Stunde auf die Tagesordnung des nächsten Plenums heben.“
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

21.09.2021, 16.07 Uhr
Marino50 | 2 G Regelung
Nach dem Wahlsonntag kommt das sowieso. Dann werden die Zahlen wieder steigen. Bis dahin ist noch 3 G. Sonst können ja die Wähler nicht ins Wahllokal.

20   |  6     Login für Vote
21.09.2021, 18.01 Uhr
Rob2000 | Und diese ganze
Geschichte basiert auf einen Punkt. Die Regierung hat den Impfstoff bestellt/gekauft und und der muss schlicht und einfach weg.
Genau das selbe spielchen wie mit dem ffp2 Masken, die Chinesen haben die Produktion wieder hinbekommen und können auch wieder andere Länder zu Massen damit beliefern, und schon braucht keiner mehr eine teure ffp2 made in germany zukaufen...jetzt kann man zu teils wieder die stoffmaske nehmen.

16   |  7     Login für Vote
21.09.2021, 21.11 Uhr
Chris.ndh | Danke Rob 2000 :)
Hier geht es nur um Einkauf und Verkauf. Die müssen alle Verträge einhalten. Deshalb VERKAUFEN VERKAUFEN VERKAUFEN hust ich meine IMPFEN :)

9   |  6     Login für Vote
21.09.2021, 23.31 Uhr
grobschmied56
Der Beitrag wurde deaktiviert – Verzichten Sie auf offensichtlich falsche Tatsachenbehauptungen.
22.09.2021, 07.39 Uhr
Sonntagsradler 2 | Frag an AfD ond Kommendadora
Dud des ned weh solche a NONSENS nonschdob vom Schdabl zu lassa? :-)

9   |  13     Login für Vote
22.09.2021, 09.08 Uhr
Marino50
Der Beitrag wurde deaktiviert – Anm. d. Red.: Gehört nicht zum Thema
22.09.2021, 09.49 Uhr
Kritiker2010 | Politik und Realität gehen getrennte Wege
Ich frage mich wirklich, wieso sich im Jahr 2021 in Deutschland wieder so viele Menschen zu Figuren in einem üblen Spiel degradieren lassen.

Anfang 2020 wussten wir wenig darüber, was da auf uns zu kommt. Nachdem die Politik das Thema erst verschlafen hatte, wurde kurze Zeit später ein Kurs geplant, an dem bis heute festgehalten wird - immer mit dem Tenor, wir wissen nichts Genaues und deshalb ist es richtig. Eine echte Planwirtschaft eben.

Das alles wurde regelmäßig auch mit Planzahlen und Statistiken in den Medien vorgeführt. Eben diese Zahlen und Daten belegen aber in der Rückschau, dass die Pandemie in Deutschland (zum Glück) nur auf dem Reißbrett stattfand, aber auch dass Lockdowns vollständig wirkungslos waren und dass die Intensivbetten-Knappheit letztlich ein hunderte Millionen Euro teurer Betrug im Gesundheitswesen ist.

Derweil läuft die Pandemie, durch Mutation und Immunisierung, planmäßig aus. Corona: Neuer Name, bekanntes Muster. Peinlich für die "Wissenschaft" ist, dass die inhärente Dynamik die berufenen "Experten", die Besten ihres Fachs, regelmäßig überfordert und zu fortlaufenden Fehleinschätzungen führt.

Nach anderthalb Jahren "Pandemie", in denen sich also das Infektionsgeschehen, mit Zahlen belegbar, gänzlich von der Ideologie gelöst hat und dafür der Werteverfall in der Gesellschaft immer schneller voranschreitet, sollten mehr Menschen aufwachen!

Anstatt aber Leute zu unterstützen, die ihnen selbstverständliche Freiheiten zurückgeben wollen, beklatscht der deutsche Durchschnittsdödel immer neue Gesetze, mit denen der gesellschaftliche Tiefpunkt zementiert und Grundrechte dauerhaft beschnitten werden sollen.

Wir haben also wieder eine Ideologie, ein Feindbild und einen Plan für den Endsieg. Als Parteiabzeichen dient diesmal die Nadel. Trotz aller demokratischen Bildung funktionieren auch heute noch die gleichen Muster, wie 1933 oder 1949 und daran ist mit Sicherheit nicht die AfD schuld, denn die diktiert diese Regeln nicht.

Der Weckruf wird auch dieses Mal von außen kommen müssen und dann beginnt wieder das große Leugnen!

16   |  9     Login für Vote
22.09.2021, 10.59 Uhr
Engenius | Die 2G-Regel ist keine Impfpflicht!
Niemand wird in Deutschland gezwungen, sich gegen Corona impfen zu lassen! Niemand wird in Deutschland gezwungen eine Fahrerlaubnis zu erwerben, aber alle akzeptieren, daß Autofahren ohne Erlaubnis die anderen Verkehrsteilnehmer gefährdet und zu ahnden ist. Auf meinem eigenen Grundstück darf ich auch ohne Fahrerlaubnis meine Runden drehen, weil ich niemanden gefährde, außer vielleicht mich selbst, aber das ist ganz allein meine Entscheidung. Im öffentlichen Raum geht jedoch von jedem Schwarzfahrer eine deutlich höhere Gefahr für die Allgemeinheit aus, als von geschulten Fahrzeugführern. Wer sich als freier Mensch entscheidet, keine Fahrerlaubnis zuerwerben oder nicht einsieht, daß er einen Befähigkeitsnachweis abzulegen hat, der muß auch gewisse Einschränkungen bezüglich seiner persönlichen Mobilität akzeptieren! Zu Fuß , mit der Bahn oder dem ÖPNV kommt man ja auch ans Ziel, wenn auch nicht immer so bequem und schnell, wie mit dem eigenen Auto, aber jede freie, persönliche Entscheidung hat auch persönliche Konsequenzen!
Ich hoffe jetzt stark, daß einige der hier so zahlreich vertretenen Impfgegner die Metapher verstehen und beginnen, nachzudenken!
Und noch ein Wort zu unseren vorbildlichen Nachbarn. Die Impf- und Genesungsraten in Dänemark und UK sind deutlich höher, als hier in Deutschland und sollten für uns ein anzustrebendes Vorbild sein. Wenn wir diese Zahlen auch erreicht haben, können auch wir die lästigen Coronaregeln endgültig fallen lassen! Wenn die AFD ihre blauen Lemminge anstatt zu Hetzveranstaltungen zum Impfen bewegen würde, wären wir diesem Ziel schon deutlich näher!

15   |  20     Login für Vote
22.09.2021, 11.55 Uhr
Landarbeiter | Hysterie und Angst
verbreiten nur die AfDlinge und ihre Claqueure. Diese penetranten Versuche andere Menschen durch gebetsmühlenartige Verbreitung von Falschnachrichten vom Impfen abzuhalten trägt schon wahnwitzige Züge. Einerseits wird von Freiheit gefaselt, andererseits wird versucht Impfwillige ihrer Freiheit zu berauben.

Es ist endlich an der Zeit, dass das schädliche Sozialverhalten dieser Zeitgenossen für sie spürbar sanktioniert wird. Heißt, alle Tests selbst bezahlen lassen und Hilfsgelder für diese Egomanen konsequent streichen. Wer Freiheit auf dem Rücken von Anderen definiert, hat nicht kapiert, was Freiheit und Gesellschaft sind.

14   |  21     Login für Vote
22.09.2021, 12.55 Uhr
Trüffelschokolade | Auflösung
Als ich die Überschrift las, dachte ich zuerst die AfD verkündet ihre Auflösung, da sie endlich erkannt hat, dass sie nichts anderes macht als Angst und Hysterie zu verbreiten und erkannt hat, wie gesellschaftsschädigend und menschenfeindlich sie eigentlich ist.

10   |  21     Login für Vote
22.09.2021, 18.34 Uhr
A-H-S | Für die Hysteriker
@Engenius: nicht jeder Vergleich sinnig. Dieser ist es definitiv nicht.

Zitat Engenius: "Und noch ein Wort zu unseren vorbildlichen Nachbarn. Die Impf- und Genesungsraten in Dänemark und UK sind deutlich höher, als hier in Deutschland"
-> Kurzer Check: Impfquote UK 66,8 - Impfquote Deutschland 63,5... wirklich beeindruckend dieses "deutlich"
PS: Niederlande schafft auch die meisten Coronamaßnahmen ab - Impfquote 63,2...

Zitat Landarbeiter: "Es ist endlich an der Zeit, dass das schädliche Sozialverhalten dieser Zeitgenossen für sie spürbar sanktioniert wird. "
-> Der "Sozialschädling" - da ist er wieder. 75 Jahre war er in der Versenkung verschwunden, jetzt wird er wieder salonfähig.

Zitat Landarbeiter: "Wer Freiheit auf dem Rücken von Anderen definiert, hat nicht kapiert, was Freiheit und Gesellschaft sind."
-> Können Sie sich mit Impfung infizieren? Können Sie das Virus mit Impfung weitergeben? Können Sie mit Impfung an Corona sterben? Gibt es langfristige Erfahrungen mit diesen mRNA-Impfungen?
Solange diese Punkte nicht zufriedenstellend beantwortet werden können, steht es jedem frei "Nein" zu dieser Impfung zu sagen. Wir sprechen hier über eine Krankheit, die 0,0 Spuren in den Sterberaten hinterlassen hat (nicht mal bei der Generation ü80).

Ich lasse mich mal zu einer Prognose hinreißen: die Regierung überlegt schon eine geraume Zeit, wie man aus der Nummer gesichtswahrend wieder raus kommt...

16   |  9     Login für Vote
22.09.2021, 18.56 Uhr
ossi1968 | @Engenius und Co.
Nur mal so zur Klarstellung! Prinzipiell haben Sie ja in Punkt Fahrerlaubnis vollkommen Recht, da stimme ich Ihnen zu.
Nur ist Autofahren kein verfassungsmäßiges Grundrecht des Bürgers. Dieses Recht aufs Autofahren wird durch den Führerschein erst (mit viel Mühe und Geld) erworben.
Sie verwechseln da was, bei den Corona Maßnahmen geht es um Einschnitte bei Grundrechten welche jedem Bürger hier im Land von Geburt an uneingeschränkt zustehen egal ob geimpft oder nicht!!!
Klingt etwas oberlehrerhaft, aber ich denke es ist eindeutig zu verstehen...

16   |  11     Login für Vote
22.09.2021, 20.03 Uhr
Paulinchen | Schon bemerkenswert...
... was die Impfgegner alles ins Feld führen. Wieviel Millionen Menschen müssen denn für die noch geimpft werden, bis sie keine Zweifel am Impfstoff mehr haben? Wenn man die Mitarbeiter der Krankenhäuser hört, dann sind derzeit vorwiegend die nicht geimpften Patienten auf den Stationen.

Für mich ist erschütternd, wenn man erfahren muss, was der Wahn aus Impfgegnern machen kann. Beispiel Mord an der Tankstelle. So weit kann und darf es wohl nicht gehen.

9   |  15     Login für Vote
22.09.2021, 20.07 Uhr
Landarbeiter | Saufen gehen oder Party auf Malle ist Grundrecht Ossi?
Führerschein machen aber nicht? Wie kommt man auf solche seltsamen Erklärungen? Auf so einen Schmarren kann nur die AfD kommen. Es ist mir am Ende doch egal ob ein Impfgegner sich impfen läßt, das ist eben sein Grundrecht.

Er muss nur die Konsequenzen tragen, denn ich möchte nicht von ihm mit einer vermeidbaren Krankheit belästigt (angesteckt) werden. Bei einem Impfdurchbruch war wenigstens der Wille da, so etwas zu vermeiden und diesen betroffenen Menschen gebührt mein Respekt. Verweigerer und Spritzen-Angsthasen sind Egoisten und müssen sich in Zukunft eben einschränken.

Laut diesem @AHS müsste ich schon seit Monaten tot sein. Zum Leidwesen dieser ängstlichen Angstmacher kommentiere ich aber nicht aus der links-grün-versifften Hölle. Mehr gibt es zu diesem zusammen kopierten wirren Kauderwelsch nicht zu sagen.

12   |  14     Login für Vote
22.09.2021, 20.28 Uhr
HisMastersVoise | Völlig überflüssig !!
Die ganze Diskussion hier ist so oft geführt worden ist, bleibt völlig unnütz. In Deutschland werden durch die 2-G Regeln keine Grundrechte eingeschränkt, ausser man sieht es durch die blaue Brille. Denn jeder Eigentümer von Geschäft oder Firma oder Restaurant oder Veranstaltung übt sein persönliches Hausrecht aus, indem er definiert, wem er Zutritt gewährt. Ihr wollt Euch nicht impfen lassen? Bitte sehr !! Dann lebt auch mit den Folgen. Die Geimpften tun es doch auch und entgegen gewagter Thesen besser und länger. Wohin diese unsägliche Diskutiererei mit den Meinungmonopolisten geführt hat, sieht man an dem Mord an dem jungen Mann durch einen Querdenker. Das ist unser Problem. ...Geistesblitze, die in Strohköpfe einschlagen.... Und die Blauen tragen durch durch die permanente Hofierung von Querdenkertendenzen daran eine gehörige Mitschuld. Deswegen solltet Ihr sehr genau überlegen, was Ihr hier proklamiert!!!!

13   |  14     Login für Vote
22.09.2021, 20.58 Uhr
Bubo bubo | @Engenius
„Zu Fuß , mit der Bahn oder dem ÖPNV kommt man ja auch ans Ziel, wenn auch nicht immer so bequem und schnell, wie mit dem eigenen Auto, aber jede freie, persönliche Entscheidung hat auch persönliche Konsequenzen!“

Mit einer etwaigen Impfpflicht a.k.a. 2G für die Öffis sieht Ihre Rechtfertigung dann folglich wie aus? Ein jeder Mensch hat 2 gesunde Füße, oder wie?

Freiheit ist nur in verschwindend geringem Maße verhandelbar. Eine aufgezwungene, fern ab normativer Zustände befindliche Definition von Freiheit ist Inbegriff politischer Scharlatanerie!

10   |  8     Login für Vote
22.09.2021, 21.32 Uhr
Trüffelschokolade | Mord
Und das Ganze geht beständig weiter. Erst heute wieder O-Ton aus einer Gruppe von Thüringer Corona-Extremisten: es ist die Rede von "Vielen, die zeitnah vor den Nürnberger Tribunalen zum Tode verurteilt und anschließend exekutiert werden."

Aufgehetzt wird dort immer weiter. Es ist eher nicht davon auszugehen, dass der Tote von der Tankstelle der Einzige bleiben wird.

Angefeuert wird das immer weiter von Gruppierungen wie der AfD. Nicht umsonst war der Täter von Idar Oberstein großer Anhänger der Partei, wie seinen Social-Media-Kanälen zu entnehmen ist. In den Querdenkergruppen gibt es mittlerweile im Grunde auch nur drei Lager: jede Menge Leute, die für die AfD werben, einige der Basis-Anhänger, sowie jene, die zur Nichtwahl aufrufen weil u.a. die Bundesrepublik ja nur eine Firma sei und man mit dem Gang zur Wahl der Firma noch mehr Legitimation gäbe.

8   |  11     Login für Vote
22.09.2021, 22.43 Uhr
Bubo bubo | @Landarbeiter
„Er muss nur die Konsequenzen tragen, denn ich möchte nicht von ihm mit einer vermeidbaren Krankheit belästigt (angesteckt) werden. Bei einem Impfdurchbruch war wenigstens der Wille da, so etwas zu vermeiden und diesen betroffenen Menschen gebührt mein Respekt. Verweigerer und Spritzen-Angsthasen sind Egoisten und müssen sich in Zukunft eben einschränken.“

Nach Ihren Worten sind wir nicht mehr weit entfernt von politischen „Notwendigkeiten“ a la Leprakolonie bzw. Isolationshaft für Aussätzige. Solch Gedankengänge („vermeidbare Krankheit“ ) lassen tief blicken! Da erkennt man dann doch deutlich das gefährliche gesellschaftsspalterische Potential vermeintlicher Moralisten!

Ich bin schon seit etlichen Monden vollständig geimpft. Jedoch war dies meine eigene, zutiefst freie Entscheidung.

Genauso wenig ich gesellschaftliche Vorteile aufgrund eines positiven Impfstatus für gut befinde , lehne ich politisch motivierten, auf Nötigung hin ausgelegten Impfzwang kategorisch ab. Wir sind alle freie Menschen!

Das Leben besteht seit eh und je aus kleinen bis großen Lebensrisiken. Solange mir nicht ein Mitbürger im öffentlichen Raum mehrfach absichtlich ins Gesicht hustet, ist es mir vollkommen egal welchen Impfstatus ein Mensch hat. Das ist der Grundkonsens der Freiheit, welcher manchen Zeitgenossen schon zu abstrakt erscheint!

14   |  10     Login für Vote
23.09.2021, 00.24 Uhr
Landarbeiter | Hu Hu Bubo Uhu
Ich finde es einfach toll, wenn mich Moralisten unter moralistischen Generalverdacht stellen. Besonders wenn es schlechte Kopien von Rosa Luxemburgs falsch interpretierter Zitate sind. Die Dame hatte genau wie ihre schlechten Kopien niemals ein Herz für die Demokratie.

Und über ins Gesicht husten kann man heutzutage leider nicht mehr reden. Heute wird schon ins Gesicht geschossen. Aber wie sagt der Bubo so schön: ..."Das Leben besteht seit eh und je aus kleinen bis großen Lebensrisiken."

Aber nicht bei mir Bubo! Für Euch muss 2G gelten und alles andere habt ihr selbst zu finanzieren.

11   |  14     Login für Vote
23.09.2021, 00.33 Uhr
grobschmied56 | Die Verschiebung und Verzerrung...
... der Wahrnehmung tatsächlicher oder vermeintlicher Gefahren ist inzwischen deutlich sichtbar.
Im Jahr 2018 gab es eine tatsächliche Übersterblichkeit von ca. 25 000 Menschen in Deutschland. Verstorben an Influenza. Kann man beim Bundesamt für Statistik locker einsehen, nicht streng geheim.
Hat 2018 jemand herumkrakeelt, alle Impfverweigerer müßten als potentielle Ansteckungsquelle weggesperrt werden oder isoliert oder zur Kasse gebeten?
Hat keine Sau interessiert. War halt eine Grippe - Welle.
Na und?
Menschen sterben jeden Tag, an irgendwas.
Die langjährige Statistik lehrt, daß in der Bundesrepublik pro Tag etwa 2500 Menschen sterben. Das ist ganz normal. Kann auch - jahreszeitlich bedingt um plus/minus 200 bis 300 schwanken.
Irgendwann hört die Uhr halt mal auf, zu ticken.
Meine steht inzwischen grob geschätzt auf halb zwölf.
Kein Aufreger für mich. Ich hatte ein gutes Leben.
Ein Haus gebaut, ein Buch geschrieben, mehrere Dutzend Bäume gepflanzt, zwei Söhne, vier Enkel. Wer glaubt, ihm stände UNBEDINGT MEHR zu, ist in meinen Augen ein Phantast.
Die VERPEILTEN in Deutschland haben eine idiotische Ideologie etabliert, daß jeder Tote einer zu viel ist (NULL COVID). Was für ein Blödsinn. Jedes, auch das frömmste Leben wird am Ende mit dem Tode bestraft.
Man kann nicht alles und jedes Verbieten, nur um Menschen ein paar Monate länger leben zu lassen. Das ist kompletter Quatsch. Ich habe ein teilweise recht riskantes Leben geführt, als übergewichtiger rauchender Autofahrer. Aber ich lebe.
Würde ich länger leben, als vegan und abstinent lebender Nichtraucher, der seine Tage im sterilen Ganzkörper-Kondom in einer Quarantäne-Zelle verbringt? Vermutlich ja.
Nur nenne ich sowas nicht Leben.
Ich nenne sowas hosenschissriges Dahinvegetieren.
Wer das will - der soll das machen, mir ist das doch egal.
Aber er soll es nicht dem Rest der Menschheit aufzwingen, als einzig gültiges Lebensmodell!
Als gelernter Ossi kann ich über solchen Blödsinn nur lachen.

13   |  12     Login für Vote
23.09.2021, 11.04 Uhr
Trüffelschokolade | Übersterblichkeit
Warum eigentlich der Hinweis auf Übersterblichkeit und Grippe?

Zur Erinnerung: 2017/2018 war die tödlichste Grippewelle seit Jahrzehnten. Nachgewiesene Grippetote sind ca. 1.600, auf dieser Grundlage werden insgesamt ca. 25.000 Tote durch Grippe insgesamt geschätzt.
Im Vergleich liegt die Zahl der Covid-Toten mittlerweile bei über 90.000. Und das sind nicht mal die geschätzten Zahlen, die liegen nämlich noch darüber weil nicht alle Covid-Tote auch als solche identifiziert wurden.

Auch die Frage der Übersterblichkeit in Corona ist heiß diskutiert, und es kursiert bspw. schon seit langem ein Video von Samuel Eckert, welches da wilde Sachen behauptet. Das Statistische Bundesamt hat die Behauptungen von Samuel Eckert als "methodisch unzulässig" benannt. Das Statistische Bundesamt und das Max-Planck-Institut für demografische Forschung gehen beide von einer Übersterblichkeit für 2020 aus, die auch über die aufgrund der Alterung zu erwartende Steigerung hinaus geht.
Und das während zeitgleich einige andere Todeszahlen maßnahmenbedingt zurückgingen - bspw. ist die Zahl der Verkehrstoten 2020 um fast 11 Prozent zurückgegangen, was auch mit auf die gesunkene Mobilität zurückgeführt wird.

Schaut man sich den starken Zusammenhang zwischen der Zahl der Infektionen und den Todeszahlen an, wird auch deutlich welchen Einfluss die Pandemie haben kann. Zur Erinnerung: teilweise hat sich in Thüringen und Sachsen die Zahl der Toten fast verdoppelt als gerade besonders viele Leute infiziert waren.

5   |  12     Login für Vote
23.09.2021, 17.13 Uhr
A-H-S | Für die Hysteriker II
@Paulinchen: Sie werfen hier wieder alles in einen Topf. Ich bin kein Impfgegner. Ich bin gegen alles Mögliche geimpft, habe aber ein Problem mit DIESER "Impfung". Es gibt keine hinzureichende Langzeiterfahrung mit dieser komplett neuen Technologie. Betrachten Sie mich einfach als Kontrollgruppe. Ich bin eben der, der das Placebo erhalten hat. Außerdem kann Ihnen doch nichts passieren - Sie sind doch geimpft.^^ Lassen Sie uns mal in 6-8 Jahren über Stichworte wie z.B. Lymphozyten oder Autoimmunkrankheiten unterhalten. Sollte es keine Probleme geben, dann können wir über eine Impfung sprechen.

@Landarbeiter: Sie haben den grundsätzlichen Inhalt des Grundgesetzes nicht verstanden, da steht nicht nicht: wenn Sie Impfung XY nicht haben, dann werden wir sie in Freiheiten beschränken oder werden sie anders behandeln.
Ich bin mir sicher, dass dieser Unfug gerichtlich einkassiert wird, sobald man gegen das Gesetz klagen kann.
Corona ist eine Erkältungskrankheit, vergleichen Sie mal Masern oder Tuberkulose, die sind wesentlich letaler und da wird auch nicht so ein Bohei gemacht.

@HMV (Zitat): "Denn jeder Eigentümer von Geschäft oder Firma oder Restaurant oder Veranstaltung übt sein persönliches Hausrecht aus, indem er definiert, wem er Zutritt gewährt."
-> Kann er gerne machen. Sieht er mich und einen Großteil meines Umfeldes eben nicht wieder. Wir finden schon jemand anders, der seinen Service anbietet. Mal sehen, wer den längeren Atem hat...

@Trüffel
Zum Thema Übersterblichkeit: die Sterberate

Jahreszahl, Anzahl der Gestorbenen im Verhältnis zur Grundgesamtheit in dieser Altersklasse (u80 und ü80) im jeweiligen Jahr. Und jetzt finden Sie mir das Jahr der größten Pandemie der letzten 100 Jahre. Viel Spass.

Jahr I Sterberate in % u80 I Sterberate in % ü80 (Quelle: Statistisches Bundesamt)

2000 0,59 12,66
2001 0,58 12,07
2002 0,57 11,97
2003 0,57 11,88
2004 0,55 11,05
2005 0,55 11,10
2006 0,54 10,75
2007 0,54 10,63
2008 0,54 10,74
2009 0,54 10,70
2010 0,54 10,54
2011 0,53 10,23
2012 0,54 10,73
2013 0,55 10,93
2014 0,54 10,49
2015 0,56 11,00
2016 0,54 10,48
2017 0,53 10,43
2018 0,54 10,48
2019 0,52 9,94
2020 0,53 10,18

8   |  6     Login für Vote
23.09.2021, 18.36 Uhr
Trüffelschokolade | Daten
Eine kontextlos dahingeworfene Zahl ohne Einordnung oder Erläuterung ist erstmal relativ wertlos.

Das Statistische Bundesamt hat hingegen auf andere Sachen aufmerksam gemacht: Angesichts der Alterung wäre ein Ansteigen der Sterbezahlen um 1 bis 2 Prozent zu erwarten, gestiegen sind sie ungefähr 5 Prozent. Damit ist, so das Bundesamt, eine Übersterblichkeit zu verzeichnen.

Und das während andere Todesursachen rückläufig waren: Verkehrstote so wenige wie schon seit langem nicht mehr, die Zahl der Grippetoten relativ gering - ein positiver Nebeneffekt der eindämmenden Maßnahmen, wie zu erwarten war. Auch in den Jahren davor hat das RKI immer wieder in Grippezeiten zu ähnlichen Regeln wie zur Pandemiezeit aufgerufen: Masken in bestimmten Situationen, Abstand, etc.

Mit anderen Worten: dank umfangreicher Maßnahmen, die positive Nebeneffekte hatten mit Bezug auf bestimmte Todesursachen, gab es immer noch eine Übersterblichkeit. Die zudem auch im internationalen Vergleich feststellbar ist. Untersuchungen kommen auch hier für Deutschland zum Ergebnis, dass es Übersterblichkeit gab, so wie bei vielen anderen Ländern. Wobei Deutschland sogar noch vergleichsweise gut weggekommen ist.

3   |  3     Login für Vote
23.09.2021, 20.02 Uhr
tannhäuser
Der Beitrag wurde deaktiviert – So leid es mit tut – Beziehen Sie sich in Kommentaren auf den Inhalt des Artikels.
23.09.2021, 20.24 Uhr
Landarbeiter | Hat das irgend wer verstanden?
"...Sie haben den grundsätzlichen Inhalt des Grundgesetzes nicht verstanden, da steht nicht nicht: wenn Sie Impfung XY nicht haben..."

Häähh? Warum sollte das auch im Grundgesetz so stehen? Habe ich das behauptet? Ein bisschen viel nichts im Text, oder? Doppelte Verneinung nennt man das in der deutschen Sprache. Also noch mal üben, das ist sehr peinlich für einen angeblichen Patrioten. Deutsche Sprache in Grundzügen sollte man da schon beherrschen, bevor man Anderen Dummheit vorwirft.

"Ich bin mir sicher, dass dieser Unfug gerichtlich einkassiert wird, sobald man gegen das Gesetz klagen kann..."

Ach du Schreck. Na wenn das so ist, dass sich ein Anhänger von Verschwörungstheorien sicher ist, muss das dann wohl stimmen.... Da fehlen mir jetzt wirklich die handfesten Argumente. Außer, dass das in anderen demokratischen Ländern bestens funktioniert!

" Corona ist eine Erkältungskrankheit, vergleichen Sie mal Masern oder Tuberkulose, die sind wesentlich letaler und da wird auch nicht so ein Bohei gemacht."

Schau an. Soweit ich weiß, wird gegen Masern, Tuberkulose und Covid geimpft. Ich kann mich auch nicht daran erinnern, dass wir eine Masern- oder TBC Pandemie haben. Warum sollte da also ein "Bohei" gemacht werden? Tut mir leid das festzustellen AHS, aber Ihre Qualifikation als Virologe oder Bakteriologe scheint äußerst fragwürdig zu sein. Und Ihr Denkfehler in Ihrer zusammenkopierte Zahlenkolonne wurde bereits ausführlich widerlegt . Schönen Abend noch.

10   |  4     Login für Vote
23.09.2021, 20.27 Uhr
tannhäuser | Kein Problem...
...das muss Ihnen nicht Leid tun, liebe(r) Redaktion /Techn. Support ;)

Ich werde mein Lieblings-Unwort "Kontext" trotzdem irgendwie unterbringen ;)

Hier scheint der Impfstolz noch fröhliche Urstände zu feiern. Es sei Ihnen allen gegönnt. Im Kontext "Gegen egoistische Impfverweigerer".

Ich gehe übermorgen ins Wahllokal, werde natürlich meinen eigenen Stift mitnehmen und ab Montag abwarten, ob ich nicht nur eventuelle Tests, sondern auch meinen Button "Keine Impfempfehlung" selbst bezahlen muss.

4   |  6     Login für Vote
23.09.2021, 22.18 Uhr
A-H-S | Zahlen - der Feind der Schwurbler
Zitat Trüffel: "Eine kontextlos dahingeworfene Zahl ohne Einordnung oder Erläuterung ist erstmal relativ wertlos."
--> Soso, die jährliche Sterberate ist in Bezug auf die Sterblichkeit "kontextlos" und "relativ wertlos". Nein, ist klar.^^

Zitat Trüffel: " Verkehrstote so wenige wie schon seit langem nicht mehr,"
--> Machen Sie sich nicht lächerlich. 2020 sind in Deutschland 322 Verkehrstote weniger zu beklagen als in 2019. Im letzten Jahr sind 985.572 Personen in Deutschland gestorben und Sie wollen mir erzählen, dass 322 Tote auch nur im Ansatz erkennbar wären?
Selbst die über 36.000 Corona-Toten in 2020 sieht man in den Zahlen nicht. Oder sehen Sie gestiegene Sterberaten?

@Landarbeiter:
Oh, da hat der AHS 2x "nicht" geschrieben...wie verwerflich... Ist das Ihre gesamte Argumentationslinie? Ärmlich!

Zitat Landarbeiter: "Ach du Schreck. Na wenn das so ist, dass sich ein Anhänger von Verschwörungstheorien sicher ist, muss das dann wohl stimmen"
--> Ich habe mir gerade den Podcast von Prof. Kekule auf MDR aktuell angehört. Der ist der gleichen Meinung. Die Nummer ist epidemiologisch sinnfrei und wird vermutlich gerichtlich einkassiert. Kekule hängt also auch Verschwörungstheorien an?

Zitat Landarbeiter: "Und Ihr Denkfehler in Ihrer zusammenkopierte Zahlenkolonne wurde bereits ausführlich widerlegt"
--> Echt? Von wem und wann?

8   |  7     Login für Vote
24.09.2021, 00.21 Uhr
grobschmied56 | Hier geht es richtig zur Sache...
... und das ist auch gut so! Gefällt mir richtig, wenn die Fetzen fliegen. Natürlich nur verbal und nicht mit körperlicher Gewalt verbunden, denn ich bin ein friedliebender Mensch. Meine letzte 'Klopperei' hatte ich mit 15 Jahren - mein Gegner lief dann mit einem Veilchen herum und tat mir leid. Seitdem habe ich mich jeglicher Gewalt enthalten.
Meine Maxime ist stets, ARGUMENTE und nicht Fäuste aufeinander prasseln zu lassen. Das sollte die Normalität sein. Man kann sich alle möglichen Sachen gegenseitig an den Kopf schmeißen, aber bitte nur Ironie, Satire, Polemik und keine SCHWEREN GEGENSTÄNDE!
Ich achte meine Diskussionsgegner und bemühe mich um einen korrekten und höflichen Ton. Die 'DAUMEN-RUNTER-FUNKTION' benutze ich grundsätzlich nicht. Sie ist ein doppeltes Anonym. Kommentatoren wie Trüffel, Kobold, Leser X oder Oberstudienrat, die massenhaft Daumen-Runter kassieren haben mein Mitgefühl und eine gewisse innere Solidarisierung.
Abweichende Meinungen von Menschen, die ihr eigenes Ding vertreten ohne Angabe von Gründen niederzumachen, betrachte ich als unfair. Die meisten Daumen-Runter zeugen für mich nicht von großem Sportgeist.
Das mußte mal gesagt werden!
Grobi.

6   |  10     Login für Vote
24.09.2021, 09.41 Uhr
Kritiker2010 | Berlin, Sie haben ein Problem!
Neuester Aufreger und Grund für Ausreden sind wieder mal die Zahlen der Krankenhausauslastung.

Auszug aus der Antwort des Gesundheitsministeriums auf eine Anfrage von Boris Reitschuster:
"[...] dass im Jahr 2020 bei den nach Fallpauschalen abrechnenden Krankenhäusern 1,9 % der Betten insgesamt und 3,4 % der Intensivbetten mit COVID-19-Patientinnen und -Patienten belegt waren [...]
Dass es eine flächendeckende und dauerhafte Überlastung der Krankenhäuser auf Grund der Pandemie gegeben hat, ist von der Bundesregierung im Übrigen nicht behauptet worden."
Aha, und es solle auch nicht der Eindruck entstehen, dass?

Zudem ist die ITS-Belegung seit langer Zeit scheinbar nahezu konstant. Lediglich die Anzahl der verfügbaren Betten wurde aus finanziellen Interessen willkürlich nach unten korrigiert, wodurch eine Verknappung vorgetäuscht wurde - wie auch aus dem Bericht des Bundesrechnungshofs zu entnehmen ist.

Die Anfrage von Herrn Reitschuster basierte auf einem Artikel von Dr. med. Gunter Frank, der auch weitere Aspekte anspricht, wie zum Beispiel das Thema der unzähligen vermeidbaren Todesopfer durch verfrühte Intubation.

In diesem Artikel wird auch die "Analyse zum Leistungsgeschehen der Krankenhäuser und zur Ausgleichspauschale in der Corona-Krise" (für das Jahr 2020, TU Berlin, im Auftrag des Bundesministeriums für Gesundheit) zitiert:
"Im Resultat sank die Bettenauslastung auf ein Allzeittief von 67,3 Prozent (und 68,6 Prozent auf den Intensivstationen)."

Das Problem war/ist also nicht Corona, sondern die Parallelwelt, in der die Bundesregierung und inzwischen auch Teile der Bevölkerung leben und schon lange nicht mehr hinaus finden oder finden wollen.

Es ist nun wirklich Zeit, Angst und Hysterie zu beenden!

11   |  8     Login für Vote
24.09.2021, 11.50 Uhr
grobschmied56 | Angst und Hysterie beenden?...
... Das geht ja nun gar nicht. Da würden ja mit einem Schlag gleich ein paar Dutzend Musiker aus dem Berufs-Panikorchester arbeits- und funktionslos! (Nix für ungut lieber Udo, geht nicht gegen Dich)
Allein schon die Dauersirene Klabauterbach - wie stände der arme Mann denn da? Mit gekappter Stromzufuhr.
Und wie sollten unsere Polit-Kleindarsteller denn nur die willkürliche Aufhebung von Bürgerrechten oder die Einschränkung des föderalen Prinzips begründen, wenn niemand mehr heulend und zähneklappernd in der Ecke hockt und aus lauter Angst vorm Tod zu sterben droht.
Nee, nee, Leute - die Angst muß weiter geschürt werden!
Wenn die Tatsachen nicht zur Berichterstattung passen wollen, Pech für die Tatsachen!
Man muß dann eben mit Halb- oder Viertelwahrheiten um sich schmeißen, wie unsere ÖR es uns so schön vorführen. Es finden sich schon immer genug Einfaltspinsel, die den Mumpitz vom Gender-Sender kaufen und für die reine Wahrheit halten.
Man kann ja auch dem Dackel eine saure Gurke andrehen. Einfach in eine Wurstpelle verpacken!
Paßt schon.

7   |  7     Login für Vote
24.09.2021, 12.36 Uhr
BigBen | Dümmer geht s nicht
Ich kenne eine Schule,da wurde ein Schüler/in positiv getestet, daraufhin musste die ganze Klasse in Quarantäne. Ob positiv oder negativ, spielt dabei keine Rolle. Und so etwas nennt man dan Sorge um die Kinder. Denen ist es doch egal ob die Kinder eingesperrt bleiben müssen.
Die kinder haben In noch nicht genug gelitten. Hauptsache die Lehrkräfte müssen nicht mehr vor Angst um ihre Gesundheit zittern. Pfui.

9   |  7     Login für Vote
24.09.2021, 13.13 Uhr
Tora | Es geht Dümmer
Das ist eben bei uns in Deutschland der Vorteil, jeder Schulleiteroder die jeweiligen Regierenden können machen, was sie wollen. Da gibt es keine einheitlichen Regel, wo würden wir da auch hinkommen, wenn es eine Regel gebe die für alle zutrifft. Es will In jeder A.............. was zu sagen haben.

8   |  3     Login für Vote
24.09.2021, 14.49 Uhr
Bürger 0815 | An A-H-S
Ihrer Prognose, das die Regierung daran arbeitet wie sie aus dieser Nummer wieder heraus kommt, stimme ich vollkommen zu.
Der Herr Jens Spahn legt dafür, diese Woche, schon mal eine falsche Fährte für die Zukunft. Herr Spahn behauptet, die Pandemie ist im Frühjahr 2022 vorbei.
Ich hoffe er verrät mir auch die Lottozahlen für nächste Woche.

7   |  2     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.