nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Fr, 18:10 Uhr
17.09.2021
Nachbarschaftshilfe

Radio ENNO spendet dem Tierschutz Nordhausen

Rund um dem August-Bebel-Platz sind verschiedene Vereine, Geschäfte und Institutionen zu finden. An der nördlichen Seite ist der Verein Tierschutz Nordhausen mit seinem Katzenhaus untergebracht. Nachbarschaftshilfe leistete am Mittwoch Radio ENNO, das Team hatte einen Spendenaufruf gelesen und gehandelt...

Radiomacher und Kevin Schmidt (Foto: Sandra Witzel) Radiomacher und Kevin Schmidt (Foto: Sandra Witzel)

Ungefähr 40 Katzen betreuen die ehrenamtlichen Mitarbeiter des Vereins zurzeit. „Manchmal habe ich das Gefühl, wenn wir zwei vermitteln konnten, dann warten schon drei Andere auf unsere Hilfe“, sagt Kevin Schmidt, der den Tierschutzverein leitet. Alles geschieht hier ehrenamtlich, Tipps und Ratschläge erhalten die Anrufer ebenso wie unkomplizierte Hilfe bei Notfällen.

Anzeige MSO digital
Ich hatte von einem Spendenaufruf des Katzenhauses gelesen“, berichtet Radio ENNO Chefin Sandra Witzel. Gemeinsam mit der inklusiven Redaktionsgruppe „SchrägSTRICH“ haben sich die Radiomacher am August-Bebel-Platz entschieden, die „Nachbarn“ mit Sachspenden zu unterstützen. „Auch wir leben von ehrenamtlichen Engagement und sind für jede Hilfe dankbar, die Tierschützer im Katzenhaus leisten hervorragende Arbeit und das wollten wir mit einer kleinen Spende würdigen“, erklärte Sandra Witzel. Tierschutz ist immer auch eine Herzensangelegenheit derer die ihn leisten -Tag für Tag.

In der nächsten Sendung der inklusiven Redaktionsgruppe, die durch Mittel der Thüringer Staatskanzlei gefördert wird, ist dann auch ein ausführliches Interview mit dem Vereinschef Kevin Schmidt zu hören.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

17.09.2021, 22.19 Uhr
Fienchen | Ich freue mich so für euch,
ihr habt es verdient. Die meisten wissen nicht was ihr für Freizeit opfert und wie unglaublich groß euer Engagement ist. Ich hätte die Nerven gar nicht mit so vielen, oft sehr, sehr schlimmen, Schicksalen fertig zu werden. Danke für euren Einsatz.

3   |  1     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Anzeige MSO digital
 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.