nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
So, 11:00 Uhr
29.08.2021
Norwegischer Folkrock begeisterte in Sülzhayn

Haus des Gastes wird zum „House of joy“

In der großen Lounge zum Kurpark hin verwandelte sich das Sülzhayner „Haus des Gastes“ gestern Abend in ein „House of Joy“ (Haus der Freude). So heißt einer der Titel des aktuellen Albums „Here I am“ des norwegischen Musikers und SingerSongwriters Bent Ivar Depui Tversland, das er mit seiner Band in einem mitreißenden Konzert vorstellte …

Regina Mudrich und Bent Depui (Foto: oas) Regina Mudrich und Bent Depui (Foto: oas)

Die musikalischen Einflüsse von Depuis Kompositionen stammen ebenso aus der Heimat seiner französischen Vorfahren wie vom Balkan, aus Skandinavien oder Südamerika. Seine raue, volltönende Stimme erinnert stark an Tom Waits, seine Texte sind vielfältig, sentimental und doch immer hoffnungsvoll.

Dabei kann er so düster-melancholisch sein, dass es selbst Townes Van Zant oder Leonard Cohen die Tränen in die Augen getrieben hätte. Aber da ist ja noch die gebürtige Nordhäuserin Regina Mudrich, deren virtuoses Geigenspiel antreibt, verstärkt, Depuis Intentionen unterstreicht oder einfach nur quietschfidel die Stimmung hebt. Die Kombination der beiden Protagonisten und ihre perfekte Abstimmung ist es, was den Sound der kleinen Kapelle prägt und einzigartig in der Folkrockszene macht.

Folkrock mit DEPUI in Sülzhayn (Foto: oas)
Folkrock mit DEPUI in Sülzhayn (Foto: oas)
Folkrock mit DEPUI in Sülzhayn (Foto: oas)
Folkrock mit DEPUI in Sülzhayn (Foto: oas)


Das spürten auch die Besucher des gestrigen Konzertes, die auf einen lauen Sommerabend im Park eingestellt und teilweise mit Picknickkörben ausgerüstet waren, letztlich aber doch die Zuflucht im „Haus des Gastes“ genossen, die einem gründlichen Durchnässen vorbeugte.

Stürmischer Applaus, mehrere Zugaben und reichlich verkaufte Vinyl-Scheiben (!) waren die logische Konsequenz, ehe das Publikum beseelt dieses „House of joy“ wieder verließ. Sollte es die Musiker demnächst wieder nach Nordthüringen verschlagen, können sie schon definitiv auf eine kleine Fangemeinde bauen.
Olaf Schulze

→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

29.08.2021, 13.05 Uhr
Richard Z.& Paul | House of joy“ ?
Hatten wohl keinen deutschen Namen?
Sarazin hatte Recht. Deutschland schafft sich ab! :-(

__________________________________________________
Anm. d. Red.: Und warum genau sollte ein NORWEGER deutschsprachige Titel schreiben?

1   |  3     Login für Vote
29.08.2021, 14.47 Uhr
Richard Z.& Paul | Entschuldigung!
Habe ich leider falsch gelesen.
Ich habe angenommen, dass die "Kneipe "umbenannt wurde.
Sorry.

4   |  1     Login für Vote
29.08.2021, 20.25 Uhr
Halssteckenbleib
Der Beitrag wurde deaktiviert – Gehört nicht zum Thema des Beitrags
30.08.2021, 13.39 Uhr
diphileo | Super Konzert...
... ganz große Klasse kann ich da nur sagen. Sowohl die rauhe Stimme des Sängers, als auch die Geige und natürlich auch die restlichen Bandmitglieder faszinierten. Wir sind extra aus Nordhausen gekommen, obwohl am letzten WE hier überall etwas los war. Wir haben es nicht bereut. Es wäre schön, wenn diese Band auch einmal in NDH vor größerem Publikum spielen könnte.

3   |  0     Login für Vote
03.09.2021, 11.06 Uhr
RegMud | an diphileo
Wir kommen sehr gern auch nach NDH - auch in größere Locations. Gibts da Vorschläge oder Kontakte? Beste Grüße von Depui.

1   |  0     Login für Vote
03.09.2021, 12.06 Uhr
Heimathistoriker | @RegMud
Wie wäre es mit der Destille... Achja, die gibts ja nicht mehr... haben unsere ach so tollen Stadtväter und Stadtmütter ja "abgeschafft", wie auch das ganze andere kulturelle Leben in Nordhausen.

Nein, in Nordhausen ist leider nichts mehr los, um 18 Uhr werden hier die Bürgersteige hochgeklappt, der letzte Bordstein macht das Licht aus und die Stadt ist wie ausgestorben...

1   |  0     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.