nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mi, 09:27 Uhr
04.08.2021
Ferienangebote genutzt

„Verrückte Woche“ an der Petersbergschule

In der vergangenen Woche hatten die Schüler der Petersbergschule Nordhausen die Möglichkeit sich an einer „Verrückten Woche“ aktiv in der Schule zu beteiligen. Sie konnten sich in einer Kleingruppe mit verschieden Aufgaben beschäftigen...

Betreut dabei wurden sie von Frau Annika Launer, Herrn Tobias Trautewein und Frau Carolin Wendler. Am Montag stellte sich die Gruppe zunächst gegenseitig vor, danach wurden gemeinsame Ziele und Regeln besprochen. Zum Abschluss des Tages bereitete Herr Trautewein ein Escape-Game durch das Schulgebäude vor. Ein echtes Highlight.

Nach einem aufregenden und einem zugleich anstrengenden Start in den Tag, ausgelöst durch das Spiel „Zahlenchoas“, begrüßte die Gruppe am zweiten Tag Frau Kiel. Sie unterstützte die Gruppe am Designertag. Es entstanden kleine „Anti-Stress-Beutel“, genähte Kleidungsstücke und Sachen im Batikstil.
Am Mittwoch startete der Tag mit einem gemeinsamen Frühstück. Einige Schülerinnen und Schüler erledigten Restarbeiten an ihren Kleidungsstücken, andere topften Blumen der Schule um. Die Erde dafür wurde vom Herkules Gartencenter Nordhausen gesponsert und einige Lehrerinnen und Lehrer der Petersbergschule brachten neue Blumengefäße mit.

Am vorletzten Tag wurden die Umtopfarbeiten fortgesetzt. Am Ende des Tages erhielten mehr als 80 Pflanzen frische, neue Erde. Nun steht dem Wachsen nichts mehr im Weg.

Eine "verrückte Woche" haben die Schülerinnen und Schüler an der Petersbergschule hinter sich (Foto: Annika Lauer)
Eine "verrückte Woche" haben die Schülerinnen und Schüler an der Petersbergschule hinter sich (Foto: Annika Lauer)
Eine "verrückte Woche" haben die Schülerinnen und Schüler an der Petersbergschule hinter sich (Foto: Annika Lauer)
Eine "verrückte Woche" haben die Schülerinnen und Schüler an der Petersbergschule hinter sich (Foto: Annika Lauer)
Eine "verrückte Woche" haben die Schülerinnen und Schüler an der Petersbergschule hinter sich (Foto: Annika Lauer)
Eine "verrückte Woche" haben die Schülerinnen und Schüler an der Petersbergschule hinter sich (Foto: Annika Lauer)


Zum Abschluss der Woche besuchte die Gruppe den Petriturm. Im Anschluss frühstückten wir nochmals gemeinsam. Der Gummibaum im Atrium wurde gerettet, da die Gruppe feststellte, dass die Wasserversorgung defekt war. Frühsport, Frühstück, Festmahl und Feedback waren die tägliche Basis des gemeinsamen Tuns in den Ferien.

Insgesamt blicken wir mit einem lachenden und einem weinenden Auge auf die Woche zurück. Auf der einen Seite wollten wir Spaß und hatten diesen auch und auf der anderen Seite freuen uns auf wohlverdiente Sommerferien nach einem Schuljahr der besonderen Art.

Wir danken allen Helfern und Sponsoren, die diese tolle, erlebnisreiche Woche ermöglicht haben.
Die Schülerinnen und Schüler der „Verrückten Woche“
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.