nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Di, 15:31 Uhr
03.08.2021
Aufgeschappt

Jetzt ist es amtlich!

Immer wieder musste Peter Winsel bangen. Schon im vergangenen Jahr sollte Kerstin Ott die Besucher des Oktoberfestes begeistern. Daraus wurde bekanntermaßen nichts. Jetzt will die Sängerin, Songwriterin und Gitarristin einen neuen "Anlauf" nehmen...

Kerstin Ott kommt nach Nordhausen (Foto: Agentur) Kerstin Ott kommt nach Nordhausen (Foto: Agentur)
Peter Winsel gab nicht auf und nach dem heutigen Gespräch im Nordhäuser Landratsamt ist klar: Kerstin Ott wird am 27. August ein Open-Air-Konzert auf dem großen Gelände der Wippertaler Getränke GmbH in Sundhausen geben.

"Wir haben einfach nicht aufgegeben und sind nun glücklich, dass es doch noch geklappt hat. Allerdings müssen wir uns vom Gehege als Veranstaltungsort verabschieden. Da je Person eine gewisse Grundfläche vorgeschrieben ist, war der Platz zu klein, deshalb nutzen wir unsere Firmenfläche in Sundhausen und können den Gästen dort ein musikalisches Highlight bieten", ist sich der Wippertaler-Chef sicher.

Nach der Absage im vergangenen Jahr hatte Peter Winsel mit der EVN gesprochen und wollte das Konzert am Vorabend des Aktionstages auf dem Petersberg stattfinden lassen. Der allerdings wurde durch den Energieversorger leider abgesagt. Also wieder umplanen.

Um 18 Uhr wird das Event mit der Vorband "Bross for you" starten. Karten gibt es im XXL-Getränkemarkt, in der Stadtinfo sowie im Stammhaus der Wippertaler. Auch für genügend Parkflächen wird gesorgt sein. Hier kann Winsel die benachbarten Flächen der Firma Van Asten nutzen. "Das ist Nachbarschaft zwischen Unternehmen", lobt Winsel.

Ende gut, alles gut? Nicht ganz, denn alles steht - wie immer in diesen Zeiten - unter dem Corona-Vorbehalt. Wir drücken die Daumen, dass die Inzidenz schön unten bleibt.

Allerdings, und das tut Peter Winsel immer noch weh: Das 25. Oktoberfest, das schon im vergangenen Jahr über die Theken gehen sollte, das muss auch in diesem Jahr ausfallen. "Für eine Indoor-Veranstaltung sind die Auflagen derart hart, dass sich ein Oktober in der Wippertaler Tradition nicht lohnt.
Peter-Stefan Greiner
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

03.08.2021, 19.38 Uhr
Martor | was passiert mit meinen Karten?
Guten Tag, genau für dieses Konzert habe ich noch 4 Karten zuhause liegen. Sind diese noch gültig?

So hieß es zumindest vor 2 Jahren noch.

0   |  1     Login für Vote
03.08.2021, 22.00 Uhr
Halssteckenbleib | Hoffentlich sind dort
dann auch genügend Abstandshalter bei diesen Event vorhanden.In solchen Veranstaltungen tummeln sich nämlich jede Menge Viruse und Pazillen.Von Bakterien will ich gar nicht erst sprechen...Alles verdammt lebensgefährlich heutzutage.

3   |  10     Login für Vote
04.08.2021, 07.21 Uhr
Gehard Gösebrecht | Ein Bazillus
Ist eine Bakterie, welche wohl bei diesem Event garantiert auftreten wird.
Man sollte bloß aufpassen, dass der Bazillus nicht so groß wird und einem im Hals stecken bleibt.

4   |  2     Login für Vote
10.08.2021, 02.03 Uhr
alf-gordon | Lösungsvorschlag..
Lasst das Konzert als Christopher s Beitrag gegen Rassismus deklarieren. Man sieht an Berlin , daß dann der Abstand zu einander reicht .
Dummland Deutschland.

1   |  0     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Anzeige MSO digital
 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.