nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mi, 13:16 Uhr
14.07.2021
A38

Vollsperrung nach schwerem Unfall

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Donnerstagvormittag auf der A38 in Höhe Breitenworbis. Aus bisher ungeklärter Ursache prallte ein Kleintransporter auf einen LKW mit Schilderwagen...

Schwerer Unfall auf der A38 (Foto: Freiwillige Feuerwehr Breitenworbis/SD) Schwerer Unfall auf der A38 (Foto: Freiwillige Feuerwehr Breitenworbis/SD)


Dieser stand als Vorwarner für die vor ihm stehenden Fahrzeuge einer Firma welche mit Sanierungsarbeiten auf der A38 beschäftigt sind. Der Fahrer wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Der Sachschaden wird auf etwa 28.000 Euro geschätzt.

Für die Zeit der Unfallaufnahme, Bergung und Reinigungsarbeiten war die A38 in Fahrtrichtung Göttingen voll gesperrt.

Update: Wie die Polizei mitteilt stoppten andere Verkehrsteilnehmer am Unfallort und halfen dem Verletzten aus seinem Fahrzeug. Er wurde dann zur medizinischen Versorgung vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Die Vollsperrung der Richtungsfahrbahn Dresden konnte am Donnerstag kurz nach 12:00 Uhr aufgehoben und der linke Fahrstreifen wieder frei gegeben werden. Die Bauarbeiten konnten auf dem rechten Fahrstreifen und der Standspur fortgesetzt werden.
Schwerer Unfall auf der A38 (Foto: Freiwillige Feuerwehr Breitenworbis/SD)
Schwerer Unfall auf der A38 (Foto: Freiwillige Feuerwehr Breitenworbis/SD)
Schwerer Unfall auf der A38 (Foto: Freiwillige Feuerwehr Breitenworbis/SD)
Schwerer Unfall auf der A38 (Foto: Freiwillige Feuerwehr Breitenworbis/SD)
Schwerer Unfall auf der A38 (Foto: Freiwillige Feuerwehr Breitenworbis/SD)
Schwerer Unfall auf der A38 (Foto: Freiwillige Feuerwehr Breitenworbis/SD)
Schwerer Unfall auf der A38 (Foto: Freiwillige Feuerwehr Breitenworbis/SD)
Schwerer Unfall auf der A38 (Foto: Freiwillige Feuerwehr Breitenworbis/SD)
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.