nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Di, 16:00 Uhr
18.05.2021
Das Deutschlandwetter

Regenschirmwetter bleibt erhalten

Wir liegen weiterhin im Einflussbereich atlantischer Tiefs. Es gibt immer wieder Schauer und einzelne Gewitter. Nach einem Zwischenhoch wird es schnell wieder turbulent...


Am Mittwoch gibt es wieder verbreitet Schauerwetter mit einzelnen Gewittern. Örtlich können diese von kräftiger Natur sein und mit Starkregen und kleinem Hagel einhergehen. Zwischen den Regengüssen gibt es aber auch immer wieder sonnige Phasen. Von der Nordsee über Hamburg bis nach Berlin ist das Schauerrisiko nicht ganz so hoch. Die Höchstwerte liegen zwischen 12 und 17 Grad.

Am Donnerstag sorgt ein kleines Zwischenhoch für meist trockenes Wetter in der Westhälfte. Nur punktuell kann es mal einen Regenguss geben. Die östlichen Landesteile profitieren von dem Hoch aber nicht. Dort gibt es den aus den vergangenen Tagen bekannten Wechsel aus Sonne, Wolken und teils gewittrigen Schauern. An den Temperaturen ändert sich zum Vergleich zum Vortag nichts. Das Thermometer zeigt meist Werte um 15 Grad an.

Anzeige MSO digital
Am Freitag nähert sich ein kräftiges Tief von den Britischen Inseln. Der Wind nimmt spürbar zu und es wird auch im Westen wieder wechselhafter. Wie stark das Tief am Wochenende sein wird, ist noch offen. Ein Sturm ist ebenfalls möglich.

Immer mehr Gräserpollen
Der Flug der Gräserpollen nimmt an Fahrt auf. Besonders im Westen und Süden sind bei sonnigem und mildem Wetter schon recht hohe Konzentrationen zu erwarten. Außerdem beginnt entlang des Rheins bald die Roggenblüte.

Dagegen geht der Birkenpollenflug in vielen Landesteilen zu Ende. Nur ganz im Norden und in höheren Lagen hält die Nachblütezeit noch etwas an. Ferner fliegen viele Buchen- und Eichenpollen sowie erste Kräuterpollen wie Wegerich.

Das wechselhafte und häufig nasse Wetter lindert bei Allergikern die Beschwerden. Die Regenfälle dämpfen den Pollenflug deutlich. Zeitweise wird der Blütenstaub auch ganz aus der Luft gewaschen.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Anzeige MSO digital
 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.