tv nt eic kyf msh nnz uhz
Fr, 11:30 Uhr
16.04.2021
Gedenkveranstaltung für Corona-Opfer

Trauerbeflaggung und Glockengeläut zum Gedenken

Zum Gedenken an die Verstorbenen seit Beginn der Corona-Pandemie im Frühjahr 2020, richtet Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier kommende Woche eine zentrale Gedenkveranstaltung aus. An dem Gedenken wird man sich auch in Nordhausen beteiligen...

Auch die Stadt Nordhausen wird am 18. April mit Trauerbeflaggung am Rathaus sowie mit verlängertem Glockenläuten von Dom und St. Blasii ab 12:00 Uhr und in Gottesdiensten den in der Pandemie Verstorbenen und den Hinterbliebenen gedenken.

Anzeige MSO digital
„Gemeinsam mit vielen anderen deutschen Städten möchte sich die Stadt Nordhausen dem Gedenken anschließen und an alle Verstorbenen in dieser Zeit erinnern und gemeinsam trauern“, sagt Oberbürgermeister Kai Buchmann. „Wir schließen an diesem Tag alle Opfer der Corona-Pandemie, die Verstorbenen die im vergangenen Jahr einsam sterben mussten, und natürlich die Trauernden, Angehörigen, den Verstorbenen nahestehenden Menschen in unsere Gedanken mit ein.“ Denn auch für die Hinterbliebenen war und ist es schwer, angemessen zu trauern, da es durch die Einschränkungen in der Pandemie häufig nicht möglich ist, sich von Familienangehörigen und Freunden zu verabschieden.
Autor: red

Kommentare
henry12
16.04.2021, 12.24 Uhr
Trauerbeflaggung und Glockengeläut
Das wäre angesichts des stümperhaften
Managements durch die Politiker angebracht.
Die Mehrzahl der an- und mit der Pandemie
Gestorbenen gehen auf die Rechnung dieser Regierung. Wann kann denn eigentlich geimpft werden, 4 Monate des Jahres sind bald vorbei.
Wieso können jetzt schon Firmen ihre Leute impfen wenn Priorisierte noch nicht einmal eine Chance darauf haben ? Findet den Fehler! Diese Gedenkfolklore ist im Moment völlig überflüssig, oder braucht der Betroffenheitsbeauftragte wieder einen salbungsvollen Auftritt ? Das nenn ich mal Populismus !
geloescht 20210614
16.04.2021, 12.58 Uhr
ich habe garnichts dagegen wenn man ehrlich trauert
Ich habe aber was dagegen wenn man so tut als ob.
Egal was ein Steinmeier da iniziiert ,sollte man doch erst mal
offizielle Übersterblichkeit an Corona fesstellen .
Mir kommt das Ganze so vor wie SPD Wahlkampf mit Hintergedanken.Einfach eine Instrumentalisierung einer Fallzahlenpandemie.
Heute hat ein Altkanzler Schröder sich zu Wort gemeldet(T-online) und hat gefordert
"Deutschland braucht endlich Führung"
Wo er recht hat hat er recht.
Das ist schon seit knapp 20 Jahren notwendig.Wenn ich dieses Chaos bei Corona jetzt sehe und die aufgehäuften
Billionen Schulden seit Schröder.
Fallen die letzten Haare aus.
Pe_rle
16.04.2021, 16.56 Uhr
Trauerbeflaggung und Glockengeläut
diese Heuchelei von Steinmeier &Co ist kaum zu übertreffen.
Statt was zu tun, um den ganzen endlich Herr zu werden wir mit Glockenspielchen und Geschwätz weiter gemacht. um so zu tun als ob einem das leid tut.
Ein ganzes Jahr wurde durch die Riege in Berlin verschwendet und der Tod vieler Menschen in kauf genommen.
Fangt lieber an die Fehler zu beheben und lasst Taten folgen.
Jeder Tote durch die Pandemie ist einer zu viel , und viele davon könnten noch leben wenn man in Berlin richtig reagiert hätte.
Aber leider ist es ja wichtiger sich jeden Tag aufs neue auf die Schulter zu klopfen und sich einzureden wie gut man doch ist.
alf-gordon
16.04.2021, 19.00 Uhr
Betrug am Bürger..
Positiver Test Vor der Impfung = Infektion = Erkrankung = Potentieller Spreader= Quarantäne für 14 Tage .
Positiver Test Nach der Impfung = kein Nachweis für vermehrungsfähige Viren = Kein Beweis für Infektiosität = ganz gelassen bleiben..
Na..dämmerts ??
Marino50
16.04.2021, 19.32 Uhr
Trauerbeflaggung
So ein Schwachsinn. Hier wird den Menschen noch mehr Angst und Panik gemacht. Das Ziel sind Impfungen mit den Mixturen, wo keiner wirklich weiß was sie enthalten. Wo soll dieser Zirkus noch enden. Herr Steinmeier sollte das Geld den Hinterbliebenen spenden. Früher gab es für Hinterbliebene Sterbegeld. Ich würde alle Glocken noch läuten lassen.
Echter-Nordhaeuser
16.04.2021, 20.52 Uhr
"Trauerbeflaggung und Glockengeläut"
Wer macht den Trauerbeflaggung und Glockengeläut bei den Menschen die auch zu Tausenden im Jahr an Krebs sterben oder an anderen schweren Krankheiten? Das interessiert keinen von der Minderwertigkeits Regierung.
Halssteckenbleib
16.04.2021, 22.15 Uhr
Trauerbeflaggung und Glocken
Damit will man bestimmt den letzten Nichtcoronagläubigen auch noch Glaube machen. Dieser Steinmeier gefällt mir irgendwie. Er kann immer so schön heucheln. Und so mitfühlend ist er auch noch. Sehr begabter Mann der Herr Schlaumeier.
Stöberhai
16.04.2021, 23.05 Uhr
Künstliche Inszenierung von Leid und Tod durchs Rathaus
Das ist einfach nur eine abstoßende und künstliche Inszenierung zu politischen Zwecken.
Um die Opfer geht es dabei gar nicht.
Furchtbar und unangebracht diese leere Symbolik und die leeren Phrasen ala "Unsere Gedanken sind in diesen Stunden...."
Kommentare sind zu diesem Artikel nicht mehr möglich.
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige MSO digital

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.