nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mo, 13:05 Uhr
29.03.2021
Neue Ladeinfrastruktur für Flottenbetreiber der Elektromobilität

Second-Life Batteriespeicher aus Nordhausen

Die Nordhäuser Firma Envites Energy will die Ladeinfrastruktur mit Partnern, unter Einbindung von 2nd-Life Batteriespeichern effizienter und versorgungssicherer machen. Dabei setzt das Konzept besonders auf die verstärkte Erschließung und Nutzung von Strom, welcher nachhaltiger erzeugt wird...

Anzeige MSO digital
Das Angebot richtet sich an Flottenbetreiber, Gewerbe, den ÖPNV mit den Verkehrsbetrieben oder auch Kommunen.

Auf Betriebshöfen von Elektromobilitätsflotten bspw. bedingt der steigende Einsatz von Elektrobussen im ÖPNV völlig neue Herausforderungen mit sich: innerhalb kürzester Zeit können die Busse mit hoher Leistung geladen werden und sorgen damit für hohe Investitionen in die Netzinfrastruktur und für einen erhöhten Leistungspreis. Zudem stellen die Elektrobusse eine andere Art von Brandlast dar, welcher durch eine neue Art von Löscheinrichtung begegnet werden kann.

Kundenspezifisch bietet die Nordhäuser Firma Lösungen dafür an: Die 2nd-Life Batteriespeicher vermeiden einen Netzausbau und reduzieren durch Peak Shaving die Stromkosten. Diese Speicher sind geprüft und haben entsprechende Leistungs- und Lebensdauerreserven. Außerdem können Erneuerbare Energien zwischengespeichert werden und für die Ladevorgänge der Busse zur Verfügung gestellt werden. „Ein rundes Konzept ergibt sich dann, wenn die Traktionsbatterien aus den Elektrobussen in dem 2nd-Life Speicher integriert werden und die genannten Dienstleistungen anbieten. Gebrauchte Traktionsbatterien unterstützen den Aufbau der Elektrobus-Flotte, so geht Kreislaufwirtschaft.“, sagte Tim Schäfer, ein Sprecher von Envites Energy und cerman.power+.

Envites bietet mit DRYcloud zudem ein hybrides, proprietäres Brandunterdrückungssystem an. Dieses Mehrstoff-Löschverfahren benötigt lediglich einen Substratgenerator und Ausbring-Düsen. Das Verfahren ist effizienter und umweltfreundlicher als herkömmliche Löschverfahren. Der Service wird EU-weit und partiell über die cerman.power+Battery GmbH aus Nordhausen/Thüringen erfolgen und umfasst auch die Fachplanungsleistungen. Bereits seit 2015 hat Envites Energy Grundlagen dafür mit dem Projekt Netz& Mobility 2020 geschaffen.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.