nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mo, 11:29 Uhr
25.01.2021
Linksfraktion unterstützt Aufruf

„Soforthilfen für die Armen – jetzt“

„Wir unterstützen die Forderung des breiten Bündnisses nach einer zügigen Anhebung der Hartz IV-Regelsätze und Altersgrundsicherung auf mindestens 600 Euro sowie sofortige zusätzliche Corona-Hilfen für arme Menschen“, erklärt Karola Stange, Sprecherin für Sozialpolitik der Linksfraktion im Landtag, mit Blick auf den heute veröffentlichten Aufruf „Soforthilfen für die Armen - jetzt“, der von Gewerkschaften und Verbänden initiiert wurde...

Schon seit Beginn der Pandemie hat DIE LINKE auf Bundesebene gefordert, dass es einen Corona-Zuschlag für arme Menschen braucht und dass in der akuten Notlage der Pandemie Hartz IV und Altersgrundsicherung angehoben werden müssten. „Ich habe die Hoffnung, dass durch das Engagement der vielen Verbände und Gewerkschaften endlich ein Umlenken auf Bundesebene geschieht.
In Thüringen nutzt unsere Sozialministerin ihre Möglichkeiten, indem sie medizinische Masken kostenfrei an mehr als 100.000 Menschen, welche z.B. Hartz IV oder Grundsicherung im Alter beziehen, abgeben will.“

Stange weiter: „Neben der notwendigen Aufstockung der Sozialleistungen und Corona-Zuschläge müssen in den Jobcentern Anträge auf Unterstützung schnell und unbürokratisch bearbeitet werden, auch die der Soloselbstständigen. Die Jobcenter sind nach dem Urteil des Landessozialgerichts ebenfalls in der Pflicht, für Schüler*innen, deren Eltern Hartz IV beziehen, die notwendige Technik für Homeschooling zur Verfügung stellen, ohne dass die Betroffenen den mühsamen Weg der Klage gehen müssen“, so Stange abschließend.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

25.01.2021, 12.50 Uhr
Lilienstein | Das Wahlversprechen ...
Ihrer Partei war und ist die tatkräftige Unterstützung der Bildung unserer Kinder.
Wieder einmal mehr von Ihren eigentlichen Problemen ablenken !!!
Seit fünf Jahren treten wir in Thüringen auf der Stelle unter Ihrer Partei.

15   |  5     Login für Vote
25.01.2021, 13.18 Uhr
andreaspaul | die Linken sind die klassische Verteilerpartei von dem was Andere erarbeiten
Purer Populismus........(es merkt nur keiner).
Solange (noch) die gute alte DDR Zeit in den Zement Köpfen existiert ,haben die Linken damit Erfolg.
Wie wärs denn mit "Hubschraubergeld" ? Die Druckmaschinen für die € Scheine laufen doch bei Merkel rund um die Uhr.

13   |  9     Login für Vote
25.01.2021, 16.06 Uhr
henry1966 | Hilfe für die Armen.....
.....in Deutschland.....das ist aber sowas von notwendig!! Aber die werte Regierung lässt auch diesen Hilferuf verhallen, schalten auf Durchgang. Wichtig ist denen doch nur, dass ihre Gelder, hier u.a. Diäten, monatlich stimmen. Wieso sollten die sich den Kopf darüber zerbrechen, wie es den "ARMEN" in diesem Land geht? Und hier geht es auch um Rentner mit sehr geringer Rente, abgesehen von denen, die Grundsicherung beziehen.

8   |  5     Login für Vote
25.01.2021, 17.51 Uhr
Bernhardt | Warum immer nur für die "Armen"?
Die meisten Armen in unserer reichen Republik sind ja doch die Hartz IV-empfänger. Trotz Krise (Mrd. Schulden) wurde Hartz IV erhöht. Warum sollen nur diese Leute die Masken geschenkt bekommen? Das sind ja doch Steuergelder die verschenkt werden. Die Deppen, die noch arbeiten gehen, sind die, die den Laden am laufen halten, aber bei Geschenken sollen sie mal wieder leer ausgehen.
Die armen, arbeitsunfähigen Hartzer sollten endlich mal in den A... getreten werden um endlich auch einmal etwas sinnvolles zu leisten.
Aber nein, diese potentiellen Wähler muss man mit Geschenken verwöhnen.
Wo das noch hinführen soll macht mir Angst.

11   |  4     Login für Vote
25.01.2021, 18.33 Uhr
GN24 | Soforthilfen...
...wer hier Soforthilfen braucht sind Garantiert nicht die Hartz IV Empfänger
Mein Sohn arbeitet für 980 € im Monat , zahlt davon 250 € Miete. Hat Gott sei Dank keine Kinder und brauch so auch keine KITA Gebühren bezahlen. Ein Harzer soll 600 € + Corona Hilfen bekommen? Das ist doch irre. Mein Sohn hat gesagt , da hört er sofort auf zu arbeiten, denn dann hat er weniger wie die Wähler der SED- Nachfolgepartei.

11   |  7     Login für Vote
25.01.2021, 18.58 Uhr
Trüffelschokolade | Faulheit
Mir macht vor allem diese Abwertung von Anderen Angst.

Die Hartzer müssten also einfach nur mal arbeiten und sind alle nur faul!!!111!!1!!1

Da liegt so viel nach unten treten drin, das macht traurig. Und offenbart vor allem eins: keine Faulheit der Hartzer, sondern eine Faulheit des Denkens beim Treten.

6   |  13     Login für Vote
25.01.2021, 19.35 Uhr
Oberstudienrat | Corona-Hilfen für arme Menschen.. .
Hilfe für arme Menschen ist in unserem Sozialstaat zunächst erstmal richtig.

Allerdings glaube ich, dass man da unterscheiden muss:

Wer hat Einbußen oder höhere Ausgaben wegen Corona? Der normale Hartzer in der Regel eher nicht. (Bitte korrigieren, wenn falsch) Vielleicht könnte man dieser Bevölkerungsgruppen die Masken kostenfrei zur Verfügung stellen.

Anders sieht es bei Geringverdienern aus, die ggf. Aufstocken müssen und nun wegen corona in kurzarbeit rutschen. Hier denke ich, wäre ein Ausgleich sinnvoll.

Viel wichtiger fände ich allerdings kleine Unternehmen (Einzelhändler, Event-Manager, Künstler, Messebauer, etc.) die schließen müssen zu subventionieren, damit sie überleben und nach der Krise wieder Leute in Lohn und Brot nehmen können.

8   |  5     Login für Vote
25.01.2021, 20.13 Uhr
Petra G | Bernhardt
wenn ich sowas lese krieg ich Kopfschmerzen.
Nicht jeder ist faul von den Hartz IV Empfängern.
Ich empfehle Ihnen mal selber mit dem Hartz IV Satz klar zu kommen. Würden Sie jemand einstellen der seit Jahren Hartz IV bezieht ?
Sicher nicht oder ?
Sich aber aufregen wenn Masken an Hartz IV Empfänger kostenlos verteilt werden sollen.
Die Teile kann man sich nicht mit Hartz IV leisten.
Wenn jeder so denken würde ,dann Gute Nacht Marie.
In Mühlhausen wurden am Freitag und Samstag OP Masken verteilt 10 Stück pro Person umsonst für jeden der wollte .
Hier wird gehandelt und nicht erst geguckt wer sich die leisten kann oder nicht.

7   |  3     Login für Vote
25.01.2021, 20.27 Uhr
Wolfi65 | Dieses Gejammer
"Mein Sohn muss füt 980 - Euro arbeiten und muss seine Miete davon bezahlen.
Antwort: Kündigen und Schluss!
Dann wird er sehen, wie "gut?" ein Harzer lebt.

Und das Gejammer der Einzelhändler usw.
Wer hat denn die heutigen Harzer gefragt, als deren Jobs weggespart wurden?
Niemand!
Also ich kann kein Mitleid empfinden.
Jetzt sieht mal der erfolgreiche Mittelstand, wo es hinführt, wenn man von teuer alimentierten Staatsversagern geführt wird.
Und nochmal für die ganz Klugen NNZ Schreiber.
Für mich geht keiner Arbeiten.
Wegen mir kann diese ganze Gesellschaft so wie sie ist, den Bach hinunter gehen.
Aber ruhig weiter jammern.
Es rührt mich zu Tränen.
Aber vor Lachen aus tiefen Herzen.
Geld kommt nicht vom Unternehmer, sondern aus der Druckmaschine.

3   |  8     Login für Vote
25.01.2021, 20.38 Uhr
Oberstudienrat | @Bernhardt...
... Wenn auch nicht so drastisch, wie Sie das schreiben... Aber genau das war der Grundgedanke der Harztgesetze. Es ging damals darum das ausgeuferte Sozialsystem (aus der CDU-Zeit unter Kohl - die SPD hatte einfach eine gute Oppositionsarbeit gemacht) einzufangen. Fördern und Fordern - Ziel war es, dass arbeitende mehr in der Tasche haben, als Sozialhilfeempfänger, wie es damals hieß." Arbeit muss sich wieder lohnen" war damals der Slogan. Ich denke, keiner, der in Hartz IV rutscht ist glücklich damit, einige arrangieren sich mit der Situation... Und einige sind sicher tatsächlich faul oder kennen es einfach nicht anders.

Unser Sozialsystem ist sicher nicht zu jedem fair, es ist auch sicher nicht der Weisheit letzter Schluss... aber insgesamt funktioniert es.

Vielleicht fällt ja jemandem etwas besseres ein...

6   |  5     Login für Vote
26.01.2021, 07.12 Uhr
Wolfi65 | Keine Sorge
Das Theater geht jetzt mindestens bis September.
Bis dahin ist auch dem letzten Optimisten die Froschblase geplatzt.
Kein Karneval.
Ostern, Pfingsten und der Sommerurlaub sind jetzt schon geopfert.
Da ist wohl bald mancher treuer Systemmitläufer am Ende.
Das wird noch ein Spaß werden.
Ich freue mich jetzt schon.

6   |  3     Login für Vote
26.01.2021, 10.55 Uhr
Bernhardt | Trüffelschokolade und Petra G
Sie liegen beide ziemlich falsch. Ich mußte mit 600€ hinkommen, da gab es nichts geschenkt. Schwere Krankheit...Kündigung...Schwerbehinderung, da hilft keiner, das sind alles nur Lippenbekenntnisse.

Aber genau diese Anfeindungen erlebe ich täglich, ich bin nämlich "Maskenverweigerer" wegen o.g. Schwerbehinderung und nicht wie es vielleicht andere sind, weil sie einen Arzt gut kennen und dieser denen ein Attest ausgestellt hat. Aber auch die vielen anderen, die die Maske als Alibi unter der Nase oder am Kinn tragen.

Maskenverweigerer, Querdenker, Nazi und ganz neu laut thüringer Innenminister auch Antisemitist, denn "die Juden sind an allem Schuld".
Mittlerweile gibt es schon Läden aus denen ich selbst mit Gewaltandrohung rausgeworfen werde. Wenn ich dann verhungert bin, bin ich auch ein CORONA Toter.

Und unser Ministerpräsident zockt derweil am Handy rum.
Hoffentlich ist bald Wahl.

5   |  4     Login für Vote
26.01.2021, 12.31 Uhr
Trüffelschokolade | Wenn es mir schlecht geht...
"Und weil es mir schlecht geht, soll es auch anderen schlecht gehen!"

Das ist so ungefähr die Kernaussage des Kommentars.

Gerade wenn man selbst die Erfahrung gemacht hat, dass einem niemand hilft, sollte man erkennen, wie wichtig es ist, dass Menschen geholfen wird.

4   |  8     Login für Vote
26.01.2021, 15.10 Uhr
Bernhardt | Ich merke schon
Trüffelschokolade hat es immer noch nicht kapiert.
Hier geht es nicht darum ob es uns gut oder schlecht geht, mir geht es trotzdem mit WENIG recht gut, ich kann mich einschränken. Gleichbehandlung ist hier angesagt, das vermisse ich. Es kann nicht sein, dass die die nichts in unser Sozialsystem einbringen mit vollen Händen daraus schöpfen und die anderen, die leisten am Ende mit leeren Händen da stehen.

Kleinunternehmer, Friseure und -rinnen, Kosmetik- und Fitnesstudios, die Gasrtonomie, Künstler und alle die ich vergessen habe: allen geht es schlecht, sie warten, bringen ihr Erspartes ein, denn die Hilfen kommen nur sehr schleppend, wenn überhaupt.

Und nun noch das Impfdrama.
In Deutschland wird mit nicht wenig Geld vom Staat ein Impfstoff entwickelt. Aber sich davon ausreichend zu reservieren, wie es andere Staaten getan haben, wollen wir (Deutschland) Europa, wenn nicht gleich die Ganze Welt immunisieren. Prima, klappt blos nicht. Warum? Weil die anderen nicht mitmachen.

Aber Vorteile für Geimpfte in den Raum werfen (siehe Altötting). Kommt das nicht schon einer indirekten Impfpflicht nahe?
Appell an die Regierung: Kümmert euch um Impfstoff und zwar schnellstens!
Nicht einmal die Pflegeheime sind durch. Beschämend.

4   |  5     Login für Vote
26.01.2021, 16.08 Uhr
BigBen | Frage zu Masken??
Mir ist zu Ohren gekommen, dass die Apotheken pro verkaufter Masken auf Gutschein, sechs Euro von Vater Staat aus Steuergeldern kassieren, stimmt das? Über eine klare Antwort, würde ich mich freuen.

6   |  3     Login für Vote
26.01.2021, 16.25 Uhr
Flitzpiepe | Nein, stimmt nicht
Für 6 FFP2 Masken bezahlt man 2€ zu.

2   |  2     Login für Vote
26.01.2021, 16.33 Uhr
Flitzpiepe | OK, etwas falsch verstanden
Was die Apotheke bekommt, weiß ich nicht.
6€/Maske wäre ja Wucher bei unter einem € EP.

1   |  1     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.