Anzeige
nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Di, 18:06 Uhr
08.12.2020
Verkauf von fünf KMG Pflegeeinrichtungen

Auch Sülzhayn ist betroffen

Am 1. Dezember wurde der im Sommer geschlossene Vertrag für den Verkauf von KMG Pflegeeinrichtungen an die CURATA Care Holding vollzogen. Damit ist CURATA jetzt offiziell Betreiberin der stationären Einrichtungen in...


Plau am See, Malchow, Alt Schwerin, Neustadt Dosse und Sülzhayn sowie des ambulanten Pflegedienstes in Nauen. Der Vollzug des Verkaufs der stationären KMG Pflegeeinrichtung in Tangermünde erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt.

CURATA betreut nun rund 4.000 Menschen in ihrem bundesweiten Netz an Pflegeeinrichtungen und ambulanten Pflegediensten. KMG konzentriert sich zukünftig noch stärker auf den Akutkrankenhaussektor. Gleichwohl sind bei den KMG Kliniken die Pflegeeinrichtungen im Verbund verblieben, die direkt an Krankenhaus- oder Gesundheitsstandorten der Gruppe gelegen sind.

Die CURATA-Gruppe bietet qualitativ hochwertige und individuelle Pflege. In mehreren Einrichtungen mit deutschlandweit über 2.800 Mitarbeitern helfen die CURATA-Mitarbeiter älteren pflegebedürftigen Menschen bei der Bewältigung ihrer aktuellen Lebenssituation. Geschäftsführer der Gruppe sind Thorsten Mohr und Bardo Mann.

Die Pflegeeinrichtungen werden in privater Trägerschaft geführt. Langfristiges Ziel von CURATA ist es, ein bundesweites Pflegeheimportfolio aufzubauen und verschiedene Versorgungsformen im Kerngeschäft Pflege anzubieten.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

08.12.2020, 22.08 Uhr
horschti14 | Private Trägerschaft
hört sich gut an. Da werden bestimmt die Gehälter gezahlt, die von allen gefordert werden und auch die die Beschäftigten verdient haben.
*Ironie off

1   |  0     Login für Vote
09.12.2020, 08.32 Uhr
Verdianer | Wer soll hier fordern?
Ohne Betriebsrat und Gewerkschaft bestimmt der Arbeitgeber ganz allein!

1   |  0     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Anzeige MSO digital
 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.