nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
So, 22:06 Uhr
25.10.2020
Wacker-Spielbericht aus Sicht des Vereins

„DAS TOR WAR EIN SUPER GEFÜHL“

Punkteteilung beim Tabellenführer! Wacker gelingt Überraschungscoup! „Ich habe in der Situation nicht viel nachgedacht, einfach die erste Entscheidung getroffen.“ Marco Ostmann, Torschütze zum 1:0...

Marco Ostmann, der Torschütze zum 0:1 in Aktion (Foto: M.Liedke) Marco Ostmann, der Torschütze zum 0:1 in Aktion (Foto: M.Liedke)


Die Gäste aus Nordhausen hatten nichts zu verlieren, aber viel zu gewinnen. Und so traten sie auch auf. Wacker-Coach Seeland musste aufgrund gesperrter Spieler gleich auf mehreren Positionen umbauen. So kam Erik Schneider 77 Tage nach seiner schweren Verletzung im Pokalspiel gegen Jena zu (s)einem Comeback auf neuer Position im Mittelfeld. Für 62 Minuten reichte die Luft, dann ersetzte ihn Rune-Kjell Litzenberg.

Anzeige MSO digital
Das Beste…. Zahlen lügen nicht! Auswärtspunkt!
„Das ist nur eine Abstiegsmannschaft“ zischte ein erzürnter „Ordner“ von der Tribüne aus seiner Mannschaft beim Kabinengang hinterher. Doch an diesem vermeintlich kleinen Brocken hätte sich der FC Eilenburg dennoch verschlucken können. Womöglich rief die erste Halbzeit bei den Gastgebern Erinnerungen an das Pokalspiel gegen SG Weißig auf den Plan? Wacker Nordhausen führte zur Pause hochverdient mit 2:0! Wären für das Spiel Zuschauer zugelassen gewesen, die hätten sich verwundert die Augen gerieben, denn der Spitzenreiter lief im ersten Durchgang nicht nur seinen Ansprüchen, sondern auch dem Spiel weitestgehend hinterher!

Die Partie bei goldenem Oktoberwetter begann mit einem frühen Wechsel beim FCE. Jonas Vetterlein musste in der 5. Minute Adam Fiedler ersetzen, der aus einer Verletzung kommend augenscheinlich große Probleme hatte. Nach knapp 10 Minuten hätte es für die Nordhäuser durch einen ruhenden Ball erstmals gefährlich werden können. Doch Bunge fehlte (noch) die nötige Präzision, sein Freistoß konnte von Richard Franz per Kopf in der aufmerksamen Wacker-Mauer erklärt werden. Der Seeland-Elf gelang es in der Folge immer besser, zuzupacken, den Gegner beim Spielaufbau zu stören und eigene Akzente zu setzen. Die immer mutiger agierenden Gäste belohnten sich in der 23. Minute durch Youngster Marco Ostmann, der das Leder instinktiv im Eilenburger Tor unterbrachte. Der Außenseiter führte. Und er führte verdient.

Machte ein super Spiel – Marco Ostmann
Marco Ostmann erzählt: „Erst einmal hat es mich natürlich riesig gefreut, dass ich von Anfang spielen durfte. Unser Matchplan ist in der ersten Halbzeit hervorragend aufgegangen. Das Tor zu machen war natürlich ein super Gefühl! Es freut mich, dass ich der Mannschaft weiterhelfen konnte. Ich bin ehrlich, ich habe in der Situation nicht viel nachgedacht, einfach die erste Entscheidung getroffen. Das der Lupfer dann natürlich reingeht ist umso schöner!“

Eilenburg blieb weiterhin blass, unsere Wacker-Elf am Drücker. Folgerichtig stellte Robert Knopp auf 2:0! „Mein erstes Tor für Wacker war ein schönes Gefühl! Der Punktgewinn beim Tabellenführer natürlich auch! Wobei nach einer 2:0-Führung 3 Punkte schöner gewesen wären….“ sagte der Torschütze zum Halbzeitstand nach Spielende. Mit einer überraschenden Gästeführung ging es in die Kabinen.

Natürlich war klar, dass Eilenburg nach der Pause mit einem ganz anderen Gesicht auf den Platz zurückkommen würde. Der FCE drückte von Wiederbeginn an auf einen frühen Anschlusstreffer. Mit seinem Doppelschlag binnen sechs Minuten baute Goalgetter Tim Bunge sein persönliches Torekonto auf nunmehr sieben Treffer aus. Die Eilenburger traten nun auf wie ein Spitzenteam der Oberliga Süd und wollten mehr. Doch Wacker warf sich in alles hinein und verteidigte den einen Punkt als Kollektiv hartnäckig. Mit etwas Fortune hätten es gut und gern auch drei Zähler werden können. Chancen für ein drittes Nordhäuser Tor waren durchaus da.

Robert Knopp netzte für Wacker zum 2:0
In der Schlußminute brach Robert Knopp noch einmal über die linke Seite durch. Sein strammer Schuß aus spitzem Winkel zwang FCE-Keeper und Kapitän Andreas Naumann zu einer letzten Großtat, der das Unentschieden festhielt. Am Ende ein für beide Seiten gerechtes Ergebnis!

Wacker kehrt mit einem unerwarteten Erfolgserlebnis in heimische Gefilde zurück. Eilenburg lässt sicher fest eingeplante Punkte liegen und wird als Konsequenz durch Halle 96 von der Tabellenspitze verdrängt.

Philipp Seeland: „Wir können mit dem Punkt absolut zufrieden sein! Die Einstellung hat gestimmt und wir konnten das umsetzen, was wir uns vorgenommen hatten. Wir hatten sicherlich in der ersten Halbzeit auch das Spielglück auf unserer Seite. Die beiden Gegentore in der zweiten Halbzeit fallen relativ früh. Trotzdem haben sich die Jungs dagegengestemmt, sie wollten sich belohnen. Am Ende muss man sagen, haben wir vielleicht sogar unglücklich 2:2 gespielt. Weil die klareren Torchancen mit Paul Kirchner und Robert Knopp hatten, denke ich, wir nach dem 2:2. Nix desto trotz ist es absolut in Ordnung, beim Tabellenführer einen Punkt geholt zu haben. Aber entscheidend ist, dass wir nächste Woche nachlegen. Wir können uns nicht darauf ausruhen, denn wir haben noch kein Spiel gewonnen und wir stehen mit zwei Punkten am Ende der Tabelle. Andere Mannschaften zeigen uns, wie es geht zu punkten. D.h. wir müssen ran und es ihnen gleichtun!“

Unsere Mannschaft konnte sich bei einem Spitzenteam der Liga Selbstvertrauen zurückholen, um kommenden Sonntag mit einer positiven Grundstimmung in die Partie gegen Einheit Rudolstadt zu gehen. Auf geht’s Wacker!
Michael Liedke

Die Wacker-Elf: Valentin Henning (TW), Leon Gümpel, Kai Polotzek, Simran Dhaliwal, Fabian Stix (81. Gabriel Edgar Schneider), Paul Kirchner, Marco Ostmann (88. Anton König), Richard Franz, Robert Knopp, Konrad Schneider, Erik Schneider (C, 62. Rune-Kjell Litzenberg).

Tore: 0:1 Marco Ostmann (23.), Robert Knopp (36.), 1:2, 2:2 Tim Bunge (51., 57.).
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.