nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mi, 12:32 Uhr
16.09.2020
Polizeibericht

Erst Festnahme, dann Freilassung

Einem Dieb konnten Polizisten am Dienstag in Nordhausen habhaft werden. Er hatte am Mittag von einem Firmengelände einen Werkzeugkoffer geklaut, in dem sich eine hochwertige Presse befand. Ein Verantwortlicher bemerkte den Diebstahl und informierte umgehend die Polizei...

Es folgten umfangreiche Suchmaßnahmen. In die war auch ein Spezialhund eingesetzt, der die Beamten zu einem Geschäft in der Bahnhofstraße führte. Dort hatte der Täter den Koffer zum Kauf angeboten.

Während der Einsatzmaßnahmen konnte der Täter, ein 47-jähriger Mann, der in Nordhausen lebt, im Stadtgebiet festgenommen werden. Neben dem Diebstahl des Koffers hatte er zwischenzeitlich die Seitenscheibe eines geparkten Golfs in der Uferstraße eingeschlagen und eine Geldbörse gestohlen. Einfacher hatte er es in der Landgrabenstraße. Dort war eine Autoscheibe nicht richtig geschlossen und er musste nur nach der Geldbörse greifen. Ein Teil der gestohlenen Sachen fanden die Polizisten wieder. Nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen wurde der Täter wieder auf freien Fuß gesetzt. Es konnte seitens der Justiz kein Haftgrund begründet werden. Die Ermittlungen der Polizei gegen den Mann gehen weiter.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

16.09.2020, 13.07 Uhr
Herr Schröder | Kein Haftgrund. Schon klar!
Kuscheljustiz in Deutschland. Hier kann jeder machen was er will.

9   |  1     Login für Vote
16.09.2020, 13.50 Uhr
blondchen | Nein,Herr Schröder,
Nicht jeder kann hier machen was er will. Nur bestimmte Leute dürfen das weil sie hier zu Gast sind.

11   |  2     Login für Vote
16.09.2020, 14.05 Uhr
marco2020 | Und dann
...wundert man sich,dass solche Delikte immer weiter zunehmen bzw.diese Leute weiter machen?!
Ein Hoch auf die lachhafte deutsche Justiz!
Polizei und Justiz sollte Hand in Hand arbeiten,aber das ist in diesem Land leider längst nicht mehr so.
Schlaraffenland für Diebe,Schmarotzer und Nichtstuer,jawoll.
Hauptsache GEZ wird eingetrieben und man darf nicht 1 Cent dazu verdienen ohne dass es angerechnet wird uvm.
Dann holt man es sich eben so von anderen Leuten,denn Konsequenzen/Strafen gibt es ja jn D nicht.
In dem Sinne...."danke" an die ja so tolle Justiz!

9   |  1     Login für Vote
16.09.2020, 14.12 Uhr
Psychoanalytiker | Liebe Polizisten ...
... ich sah vor wenigen Tagen eins Eurer Fahrzeuge, auf dem für "echt gute Jobs" geworben wurde. Nun mal ehrlich, wenn Ihr erfahrt, dass Euer (dankenswerter !) Einsatz dazu führt, dass ein Staatsanwalt oder ein Richter den gefassten Täter gleich wieder "laufen" lässt, Eure Mühen also weitestgehend nicht geachtet werden, glaubt Ihr dann immer noch an Euren "echt guten Job" ?

10   |  1     Login für Vote
16.09.2020, 14.39 Uhr
Oberlehrer | ach Leute...bleibt mal entspannt...
Der Täter wurde ermittelt und ist bekannt. Die Staatsanwaltschaft wird anklagen, dann kommt es zu einem Verfahren, in dem der Mann dann sehr wahrscheinlich verurteilt wird, sofern die Beweise seine Schuld darlegen.

Es gibt keinen Grund den Mann bis dahin einzusperren....und auch kein Recht dazu.

So läuft das nunmal in einem Rechtsstaat: Nur ein Richter kann Recht sprechen und ggf. Strafen verhängen - nicht die Polizei.

6   |  7     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

digital
 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.