nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Do, 07:00 Uhr
30.07.2020
Allgemeiner Deutscher Fahrradclub Nordhausen

Ein neues Schild für die "Alte Leipziger"

Wer vor Mitte der 90er Jahre mit dem Fahrrad im Südharz unterwegs war, fand ein Radwegenetz von mehr als 150 Kilometern auf 16 Strecken vor. Die befahrbare Streckenlänge ist über die Jahrzehnte gesunken, die Beschilderung in Mitleidenschaft gezogen worden. Der Nordhäuser ADFC hat das inzwischen geändert...

Vorläufiger Endpunkt eines langen Projektes: der Nordhäuser ADFC weihte an der Alten Leipziger Straße gestern eine weitere Infotafel für Fahrradwanderer ein (Foto: ADFC Nordhausen) Vorläufiger Endpunkt eines langen Projektes: der Nordhäuser ADFC weihte an der Alten Leipziger Straße gestern eine weitere Infotafel für Fahrradwanderer ein (Foto: ADFC Nordhausen)

Die Aufgabe war keine kleine: rund 380 kleine Schilder im Maß von 20x20 cem und etwa 80 größere Schilder (80x20 cm) wollten überprüft, gereinigt, ersetzt oder abgebaut werden. Einen ersten Aufschlag machte man nach der grundsätzlichen Bestandsaufnahme anno 2016 vor zwei Jahren mit einer umfangreichen Info-Tafel, die man am Van-der-Foer-Damm aufstellte.

Seitdem war man fleißig, die gestellte Aufgabe konnte man Stück für Stück abarbeiten. Zur Tafel am Stadtpark gesellten sich zwei weitere Schilder in Neustadt und Ilfeld und für das Nordhäuser Stadtgebiet richtete man eine Grundbeschilderung ein. Was nun verbleibt, sind die Pflege der Beschilderung und die gelegentlich Überprüfung der ausgewiesenen Radwanderwege. Finanzielle Unterstützung für seine Aktivitäten erhielt der Verein von der Nordthüringer Volksbank, der SWG, der Stadt Nordhausen und der Firma arko Bauplanung.

Auf diese Partner konnte man sich auch bei der Realisierung des jüngsten Anliegens verlassen. An der "Alten Leipziger Straße" wurde gestern eine weitere, ausführliche Informations-Tafel angebracht. Zu den Spendern gesellten sich dieses mal auch zwei Personen, die ungenannt bleiben wollten. Wie ADFC-Mitglied Hans Schubert verriet, handelte es sich bei dem Duo nicht um Einwohner oder Unternehmer aus der Region, sondern um zwei Touristen, denen die Arbeit des Vereins so gut gefallen hatte, dass sie sich spontan dazu entschlossen, den ADFC zu unterstützen.

Die Tafel an der "Alten Leipziger" ist der vorläufige Endpunkt des Restaurierungs-Projektes. Auf der Wunschliste des Vereins verbleiben zwei weitere Hinweisschilder, die man gerne in Ellrich und in der Nordhäuser Innenstadt aufstellen würde. Mit der "Magnetkreuzung" zwischen Arnold- und Bahnhofstraße hätte man für die Kreisstadt schon einen attraktiven Standort im Blick, noch befinde man sich hierzu aber in Abstimmung mit der Stadt, war vom ADFC zu erfahren.
Angelo Glashagel
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

digital
 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.