nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Di, 13:27 Uhr
28.07.2020
WBG Südharz

Ausgebildet und übernommen

Im Jahr 2017 begannen die Abiturientinnen/en Vanessa Meißner, Laura Seibt und Johannes Willomitzer ihre Ausbildung zur Immobilienkauffrau/mann bei der Wohnungsbaugenossenschaft Südharz (WBG). Vor wenigen Tagen wurden die drei jungen Leute nun nach bestandener Abschlussprüfung in ein Anstellungsverhältnis übernommen...

...und sofort mit verantwortungsvollen Aufgabenfeldern betraut.

Johannes Willomitzer ist Teil des fünfköpfigen Teams “Wohnungssanierung“. Der junge Mann trägt demnächst persönlich die Verantwortung für die Abwicklung von rund 250 Wohnungsumzügen pro Jahr und damit auch für ein Budget von jährlich mehr als einer Million Euro. Er kümmert sich um Wohnungsvor- und -endabnahmen sowie die anschließende Herrichtung der Wohnungen für die weitere Vermietung.

Vanessa Meißner gehört nun zum Team Objektmanagement und trägt bereits Verantwortung für rund 1.000 Wohnungen in der Nordhäuser Innenstadt. Zu ihren Aufgaben gehört neben der Übergabe von neu vermieteten Wohnungen an die WBG-Mitglieder auch die Realisierung von jährlich mehreren hundert Reparatur- und Instandsetzungsaufträgen durch externe WBG-Handwerker-Partner. Ihre Unterschrift ist hierbei digital von der Beauftragung über die Prüfung bis zur Rechnungslegung zu finden. Darüber hinaus wird sie sich mit den WBG-Objekt-Dienstleistern für die Reinigung und Grünanlagenpflege abstimmen, deren Arbeit überprüfen sowie die Verkehrssicherungspflicht im Wohngebiet wahrnehmen.

Johannes Willmotzer, Vanessa Meißner, Laura Seibt und Sven Dörmann (Foto: WBG Südharz) Johannes Willmotzer, Vanessa Meißner, Laura Seibt und Sven Dörmann (Foto: WBG Südharz)

Laura Seibt arbeitet nach ihrer Ausbildung aktuell als Elternzeitvertretung im Team Vermietung/Marketing und trägt damit zur Neuvermietung von mehr als 900 Wohnungen pro im Jahr bei der WBG Südharz bei. Dazu gehören insgesamt mehr als 1.300 Besichtigungen bei rund 2.000 Interessentenaufnahmen mit tausenden dazugehörigen Kundenkontakten, die im Team Vermietung jährlich erfolgen.

“Hier zeigt sich, dass wir unseren Auszubildenden nicht nur eine hervorragende solide Ausbildung ermöglichen, sondern ihnen anschließend auch Verantwortung am neuen Arbeitsplatz übertragen”, sagt WBG-Vorstand Sven Dörmann, der selbst einmal als Azubi seine beruflichen Werdegang beim größten Vermieter Nordthüringens begann.

Neben der Verantwortung, die den neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern übertragen wurde, investiert die Genossenschaft parallel in deren Fortbildung. So werden Vanessa Meißner und Johannes Willomitzer ab Herbst eine berufsbegleitende Weiterbildung zum Fachwirt für Gebäudemanagement/Facility-Management beginnen. Die zweijährige Ausbildung in Leipzig finanziert die Genossenschaft, so dass hier der Zusammenhang zwischen Fordern und Fördern der jungen Mitarbeiter deutlich wird.

Seit 1991 wurden bei der WBG Südharz 29 junge Menschen ausgebildet. Die ersten drei Azubis sind noch heute Mitarbeiter der Genossenschaft und vielen Mitgliedern bestens bekannt. Insgesamt wurden bislang - statistisch betrachtet - drei von vier Azubis übernommen. Ein weiter Grund, warum eine immobilienkaufmännische Ausbildung bei der Wohnungsbaugenossenschaft Südharz für junge Schulabsolventen so interessant ist.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

28.07.2020, 22.43 Uhr
Oberlehrer | Gut gemacht...
Viel Erfolg und nicht vom Alltagseinerlei ermüden lassen...

Wünsche den jungen Leuten alles Gute. Ihr seit die Zukunft der Stadt! Gebt Gas und macht was daraus, der Anfang ist gemacht.

0   |  0     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

digital
 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.