tv nt eic kyf msh nnz uhz
Di, 12:12 Uhr
21.04.2020
NABU Thüringen erhebt Widerspruch

Kein Insektengift in Naturschutzgebieten

Gegen den Schwammspinnerbefall im Wald soll in den Landkreisen Hildburghausen, Gotha, Sömmerda und im Kyffhäuserkreis in Naturschutzgebieten das Insektengift Mimic eingesetzt werden. Der NABU Thüringen hat gegen diesen Einsatz Widerspruch eingelegt...

Anzeige MSO digital
„Wir dürfen es nicht zulassen, dass zur Vermeidung mutmaßlicher forstwirtschaftlicher Schäden der Artenschutz sogar in Naturschutzgebieten außer Kraft gesetzt wird“, sagt Martin Schmidt, der Landesvorsitzende des NABU Thüringen. ThüringenForst hat bei den Unteren Naturschutzbehörden der Landkreise Ausnahmegenehmigungen gestellt, die auch bewilligt worden sind. Vom Gifteinsatz sind weitere im Frühling aktive Schmetterlingsarten betroffen, aber auch alle anderen Insektenarten sind in Gefahr.

Selbst in der Fachwelt sind die Notwendigkeit und die Erfolgsaussichten eines solchen Gifteinsatzes umstritten. „Jede Ausweitung von Schädlingen bricht in relativ kurzen Zeiträumen wieder zusammen. Das ist wissenschaftlich ausreichend belegt. Gesunde Bäume überstehen in der Regel den Befall von Schwammspinnern. Nur wenige Bäume sterben möglicherweise nach mehrfachem Befall ab. Der Lebensraum Wald bleibt bestehen “, erklärt Martin Schmidt. „ThüringenForst sollte diesen Einsatz unbedingt überdenken. Naturschutzgebiete wurden eingerichtet um unsere Arten zu schützen und nicht vorrangig wirtschaftliche Interessen.“
Autor: red

Kommentare
PIMI
21.04.2020, 12.30 Uhr
Nur Klüngelei im Kyffhäuser ?
Welche beruflichen Qualifikationen zum Naturschutz haben denn überhaupt diese Amtspersonen in der Unteren Naturschutzbehörde, wenn solche Anträge bewilligt wurden ?
Sonntagsradler 2
21.04.2020, 13.39 Uhr
Der Beitrag wurde deaktiviert – Anm. d. Red.: Kein Chat
Sonntagsradler 2
21.04.2020, 14.00 Uhr
Bei einen bevorstehenden
Biosphärenreservat mussten sich Schwammspinner und z.B Seidenspinner sprichwörtlich wie die Made im Speck fühlen.. Klasse
Ein Insekt kann seinen Standort bei Gefahr wechseln. Ein Sauerstoff produzierender und Co2 bindender Baum nicht.
Weiter so. Echt klasse.
Kommentare sind zu diesem Artikel nicht mehr möglich.
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige MSO digital

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.