nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Sa, 18:45 Uhr
28.03.2020
Corona-Epidemie:

Die Nummer 11

Mittlerweile gibt es im Landkreis Nordhausen elf Menschen, die sich mit dem Corona-Virus infiziert haben. Einzelheiten in Ihrer nnz…

Bild von PIRO4D auf Pixabay

digital
Der elfte Infizierte befindet sich derzeit im Südharz Klinikum. Der Patient wurde in dieser Woche mit ersten Symptomen durch einen Rettungsdienst eingeliefert. Im Klinikum wurde er getestet, heute wurde das positive Ergebnis bekannt.

Damit befinden sich aktuell drei Menschen mit der Viruserkrankung zur stationären Behandlung im Klinikum, bei zweien wurde die Infektion dort festgestellt.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

28.03.2020, 19.29 Uhr
Thüringen-Mann | Corona-Epidemie
Wird ja immer mehr hier in NDH :-(

2   |  1     Login für Vote
28.03.2020, 21.43 Uhr
Wolfi65 | Was haben Sie gedacht?
Dass die Krankheit an NDH vorbeigeht und nach dem 20 April wieder alles ist wie früher?
Übrigens ist jetzt in Belgien bei der ersten Hauskatze Corona nachgewiesen worden.
Also nix mit nur von Mensch zu Mensch übertragbar.
Gut Nächtle.

6   |  6     Login für Vote
28.03.2020, 22.14 Uhr
monster | Corona kommt aus der Tierwelt
Der Virus ist schon vorher bekannt gewesen. Bis dato konnte er aber nicht auf den Menschen übergehen. Das ist nun aber geschehen. Allerdings ist das nicht der erste Virus (z.B. Ebola), der es aus dem Tierreich auf den Menschen schafft... demzufolge auch nicht der letzte!

4   |  1     Login für Vote
29.03.2020, 01.20 Uhr
snowcat | Wolfi65 verbreiten sie keine Halbwahrheiten!
Sie sollten Bitte aufhören solchen unangebrachte sinnlose Panik zu verbreiten mit der Aussage das Haustiere etwas auf den Menschen übertragen könnten.Es ist nicht die Wahrheit das Covid 19 von Katzen übertragen wird.
Katzen haben schon immer einen ganz anderen Stamm von Coronaviren in sich die bei Katzen (auch Großkatzen ) die Katzenkrankheit FIP Feline Infektiöse Peritontitis auslösen kann u.a. bei Stress.Es ist nichts was der Mensch bekommen kann.Wegen solchen Blödsinn den sie verbreiten geben Menschen deren Beweggründe ich definitiv nicht verstehen kann ihre Haustiere nun ständig einfach in Tierheime ab.Ich hätte ehr Angst meine Tiere mit etwas anstecken zu können aber diese Menschen sind wahrscheinlich auch solche die sich um Klopapier schlagen ...

8   |  10     Login für Vote
29.03.2020, 07.39 Uhr
ida51 | Corona und Tiere
Coronaviren beim Tier sind zwar schlimm, haben aber mit dem Virus, das jetzt grassiert, nichts zu tun. Spricht man von Coronaviren beim Tier, dann ist damit die blutige Durchfallerkrankung gemeint und nicht das Lungenleiden, für das die Coronaviren beim Menschen verantwortlich sind (Quelle: WHO)

5   |  4     Login für Vote
29.03.2020, 09.14 Uhr
Wolfi65 | Oh ja
Alles Corano Experten hier.
Während ich nur die neuesten Meldungen aus Belgien wiedergeben habe, schließen gleich ein paar Medizinprofessoren aus dem Raum Nordhausen, die Möglichkeit aus, dass Corona von Mensch zur Tier und dann weiter übertragbar ist.
Ich wusste gar nicht, dass der Fundus des Wissens in Sachen Viralkunde, in Nordthüringen beheimatet ist.
Ist ja toll.

9   |  5     Login für Vote
29.03.2020, 09.43 Uhr
Wolfi65 | Ganz dünnes Eis @Schneekatze
Haustiere könne viele Krankheiten auf den Menschen übertragen.
Dabei ging ist aber nur um die Tatsache, dass in Belgien erstmals nachgewiesen wurde, dass Corona vom Menschen durch ständigen Körperkontakt, auf eine Hauskatze übertragen wurde.
Und mein Klopapier habe ich aufgrund der ständigen Lieferschwierigkeiten vor Ort, günstig im Netz bestellt.
Also nix mit ich kaufe hier Jemanden was weg.
Einzelhandel war gestern.
Internet ist heute. Schon mitgekriegt?!
Und die Arbeitsplätze vor Ort interessieren mich überhaupt nicht. Gar nicht.

6   |  10     Login für Vote
29.03.2020, 10.05 Uhr
N. Baxter | hat vermutlich jeder
wenn man nur testen würde...

3   |  0     Login für Vote
29.03.2020, 11.30 Uhr
bimbo1
Der Beitrag wurde deaktiviert – Anm. d. Red.: Gehört nicht zum Thema
29.03.2020, 14.10 Uhr
bastel76
Der Beitrag wurde deaktiviert – Anm. d. Red.: Kein Chat
29.03.2020, 15.24 Uhr
tannhäuser | Das ist doch nichts Neues...
...vor 40 Jahren gabs den Videorenner "Gesichter des Todes", bei dem gezeigt wurde, wie "Gourmets" das Gehirn aus den Schädeln lebender Affen löffelten.

Dann war irgendwas, dass AIDS keine menschengemachte Krankenheit war.

Nun diskutieren wir über Fledermäuse und Katzen...Erstere haben wir nicht im Dachboden. Zweitere wurde letztes Jahr eingeschläfert und wir haben gerade keine Nerven für einen Nachfolger, weil es den nicht geben kann und wir auch nicht jünger werden.

Völlig unabhängig von Corona, Flöhen oder was auch immer ein Vierbeiner real oder imaginär mit sich herumschleppen kann.

Was Wolfi umtreibt, weiß ich nicht. Aber ich respektiere seine Meinung, auch wenn ich sie nicht teile.

Ich habe vor 2 Wochen Ähnliches erlebt, als ich Tote in einem Pflegeheim (Würzburg) in Verbindung zu eingeflogenen Kranken (Aus Frankreich) setzte.

Nun geht das Spiel munter weiter (Tote in Wolfsburg, Kranke aus Italien). Immer weiter, wir sind so schlau und human.

Und nun verbal drauf und Daumen runter.

4   |  0     Login für Vote
29.03.2020, 20.13 Uhr
Wolfi65 | Genau so ist das
Gewisse Dinge haben jetzt eine Eigendynamik entwickelt.
Dabei will man durch zeitnahe Infos die Menschen informieren, wie viel offizielle Infizierte es im Landkreis und in der Kreisstadt gibt.
Bloß wem nützt das im Alltag auf der Strasse und im Supermarkt?
Ob hier 5 oder 5000 Einwohner das Virus haben ist im Endeffekt völlig schnuppe.
Man muss sich schützen und fertig.
Man muss die Feuerwehr alarmieren, ob nun mein Haus in Brand steht, oder das des Nachbarn.
PS: @tannhäuser mit der Katze tut mir natürlich Leid, aber ich habe auch keine.

1   |  2     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

digital
 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.