nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Fr, 13:54 Uhr
13.03.2020
Eilmeldung

Zwei bestätigte Corona-Infektionen im Landkreis

Wie die Landkreisverwaltung Nordhausen bestätigt, gibt es zwei labordiagnostisch bestätigte Infektionen mit dem Coronavirus im Landkreis Nordhausen, die im Zusammenhang mit einem familiären Aufenthalt in einem Risikogebiet zu sehen sind. Das erste Testergebnis erreichte den Landkreis heute Vormittag, der zweite Fall am Mittag...


Die entsprechende Ermittlung der Kontaktpersonen durch das Gesundheitsamt ist bereits abgeschlossen. Weder die Betroffenen noch die ermittelten Kontaktpersonen haben einen Bezug zu einer Schule, Kita oder medizinischen Versorgungseinrichtung.

Den betroffenen Personen geht es gut, sie stehen unter häuslicher Quarantäne. Daher sind aktuell keine weiteren behördlichen Maßnahmen erforderlich. Das Landratsamt wird grundsätzlich ohne die Notwendigkeit der Nachermittlung von Kontaktpersonen keine weiteren Angaben zu betroffenen Personen machen.

Update 13:54 Uhr Wie die Pressesprecherin des Landkreises erläutert sind im Moment von Seiten des Gesundheitsamtes keine behördlichen Anordnungen geplant, Schulen und Kindergärten zu schließen. Nach den Vorgaben des Landes Thüringen dürfen Personen, die an allgemeinen Erkältungssymptomen wie Schnupfen, Husten und Heiserkeit leiden, Schulen nicht betreten, solange die Symptomatik anhält. Es liege hier im Ermessen der Schulleiter, unabhängig anderweitige Maßnahmen zu treffen, sagte Piper der nnz. Vor diesem Hintergrund seien auch die aktuellen Meldungen rund um Schulschließungen im Landkreis zu sehen.

Update 14:34 Uhr: Wie der mitteldeutsche Rundfunk meldet werden ab Dienstag alle Schulen und Kindergärten in Thüringen geschlossen. Das teilte Ministerpräsident Bodo Ramelow dem Rundfunksender vor wenigen Minuten mit.

Update 15:17 Uhr: In den sozialen Netzwerken macht im Moment ein angebliches Rundschreiben des Thüringer Bildungsministeriums die Runde, das Schulschließungen bereits ab Montag vorsieht. Dabei handelt es sich um eine Falschmeldung. Das Schreiben stammt nicht aus dem Thüringer Ministerium, bestätigte Pressesprecher Felix Knothe soeben der nnz, man werde in den kommenden Minuten eine eigene, offizielle Mitteilung veröffentlichen und bittet darum die "Fake News" nicht weiter zu verbreiten.

Update 15:37 Uhr: Uns hat soeben eine offizielle Mitteilung des Thüringer Ministeriums für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie erreicht, die uns durch das Landratsamt Nordhausen weitergeleitet wurde. Demnach werden Schulen und Kindergärten ab Dienstag geschlossen.

Hier die Mitteilung im Wortlaut:

Die Thüringer Landesregierung hat sich heute Mittag in einer Telefonschaltkonferenz darauf verständigt, dass ab nächstem Dienstag sämtliche Schulen, Berufsschulen, Kitas und Kindergärten im Land geschlossen bleiben. Diese Maßnahme gilt bis zum Ende der Osterferien. Außerdem wird es strengere Auflagen für Veranstaltungen geben. Das Gesundheitsministerium wurde gebeten, in enger Abstimmung mit dem Bildungsministerium eine entsprechende Weisung vorzubereiten, die über das Landesverwaltungsamt an die Landkreise und kreisfreien Städte gegeben wird. Die Weisung wird kurzfristig erarbeitet.

Gesundheitsministerin Heike Werner: „Wie alle anderen Bundesländer steht Thüringen vor der Frage, mit welchen Maßnahmen die Ausbreitung des Coronavirus bestmöglich zu verlangsamen ist. Die Landesregierung hat sich heute darauf verständigt, auch in Thüringen die Schulen und Kindergärten bis zum Ende der Osterferien zu schließen. Diese Maßnahme wird ab Dienstag in Kraft treten. Damit wollen wir die Möglichkeit schaffen, Kinderbetreuungsmöglichkeiten zu organisieren. Zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung einschließlich lebenswichtiger Versorgungsbetriebe muss eine Betreuung von Kindern entsprechender Beschäftigter gewährleistet werden. Für all diejenigen Mütter und Väter, die für das öffentliche Gemeinwesen besonders wichtige Aufgaben erfüllen, muss diese Maßnahme so organisiert werden, dass sie ihrer Tätigkeit uneingeschränkt nachgehen können.

Weiterhin haben wir im Kabinett entschieden, die Auflagen für öffentliche Veranstaltungen zu verschärfen. Bei jeder Zusammenkunft von Menschen sollte von nun an abgewogen werden, ob sie wirklich notwendig ist.“
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

13.03.2020, 14.13 Uhr
Wolfi65 | Genauso wird das gehandhabt
Da wird die Familie im Risikogebiet besucht und auf der Heimreise dann wird der Rest infiziert.
Das ist die Familie und was aus den Anderen Fremden wird, ist erst einmal egal.
Jetzt hat der Virus es bis in den Landkreis geschafft.
Dann dauert es nicht mehr lange und das Stadtgebiet ist betroffen.
Man sollte im Nachhinein überlegen, in welcher Weise man solch uneinsichtiges Volk haftbar machen kann, wenn Leute sterben.
Wer die bevorstehende "Durchseuchung" nicht überlebt, hat eben großes Pech gehabt.
Der Mensch stammt vom Affen ab und das wurde wieder bewiesen.

6   |  8     Login für Vote
13.03.2020, 14.19 Uhr
Paulinchen
Der Beitrag wurde deaktiviert – Anm. d. Red.: Gehört nicht zum Thema
13.03.2020, 14.28 Uhr
anpe2005 | Wer ist der größte Affe?
Wer sagt der Betroffene war jetzt im Risikogebieten, kann ja bereits vor 2 Wochen gewesen sein, und da hat die Welt noch anders ausgesehen.

6   |  7     Login für Vote
13.03.2020, 14.29 Uhr
Pe_rle | Coronaviren
der Landkreis Nordhausen kocht wie immer wieder mal sein eigenes Süppchen ,mal sehen wie lange???

4   |  3     Login für Vote
13.03.2020, 14.47 Uhr
Psychoanalytiker
Der Beitrag wurde deaktiviert – Anm. d. Red.: Gehört nicht zum Thema
13.03.2020, 14.53 Uhr
RWE | Ich kann jeden verstehen der sich Sorgen macht
Nur hat irgendwer ernsthaft geglaubt daß unser Landkreis verschont bleibt? Der Virus schert sich nicht um Verbote, er wird jeden Ort erreichen wo Menschen leben.
Bei der spanischen Grippe gab es bei weitem nicht so viel Individualverkehr und weltwieten Handel und trotzdem war sie überall.
Wir können eine zeitlang auf Fußball und Konzerte verzichten. Aber wir brauchen Lebensmittel, die Pflegedienste, Krankenhäuser, Polizei, Strom usw. Wir können nicht die ganze Welt unter Quarantäne stellen.
Ich wünsche uns allen daß wir die nächsten gut übersehen, aber auch allen einen kühlen Kopf.

10   |  0     Login für Vote
13.03.2020, 14.54 Uhr
Wolfi65
Der Beitrag wurde deaktiviert – Anm. d. Red.: Gehört nicht zum Thema
13.03.2020, 15.08 Uhr
GerKobold | Achtung nicht mehr nur Reden sondern sofort Handeln
Sorry Leute ,m.E. ich kann den Schwachsinn nicht mehr Hören oder Lesen überall in den Medien,auch die Kanzlerin Frau Merkel macht sich damit (mit dem Hin-und Her)unbeliebt!

Es kann doch nicht sein das sich wieder einzelne Länder total abschotten und andere das noch ganz gelassen sehen...wenn ich an die uneterschiedliche Schul-und Kitaschließung denke...da wird von der Regierung eine unbegrenzte Finanzielle Hilfe für alle Unternehmne geben,aber für die einzelnen Bürger wir nix getan?
VERDI empfiehlt schon Konsum Gutscheine,weil früher oder später natürlich die gesamte Infrastruktur bald zusammenstürzen wird, gut wer als "Prepper" vorgesorgt hat ,aber beim Virus wird das auch nicht weiter helfen ,weil bis zum Herbst 2020 wir alle das Virus bekommen haben nur sterebn eben einige und einige Überleben das Ganze... das ist keine Panikmache sondern ganz normales Rechnen ,wenn man sich einige wirkliche Experten anhört wie zum Beispiel:

Ranga Yogeshwar bei "Anne WILL"!

Allso endlich für alle Handeln und bitte nicht weiter nur Reden und vermuten...? !!!

Ich hoffe das es und noch in 2021 gibt?

LG
Gerry

6   |  2     Login für Vote
13.03.2020, 15.09 Uhr
Echter-Nordhaeuser
Der Beitrag wurde deaktiviert – Anm. d. Red.: das war die Falschmeldung, siehe Update
13.03.2020, 15.30 Uhr
Piet | Gebührenerhöhung
Während die ganze Welt gegen den Virus kämpft und Menschen sterben! Beschließt der Bundestag die Erhöhung der GEZ Gebühren. Prioritäten muss man setzen!

13   |  3     Login für Vote
13.03.2020, 15.34 Uhr
Pusteblume19
Der Beitrag wurde deaktiviert – Gehört nicht zum Thema des Beitrages
13.03.2020, 15.34 Uhr
bayernbunnys | Bild und TA auch falschmeldungen?
Sowohl auf Bild.de als auch auf der Internetseite der Thüringer Allgemeine wurde gesagt, das ab Dienstag die Schulen und Kitas geschlossen bleiben. Was stimmt denn nun?
__________________________________________________
Anm. d. Red.: Schulen und Kindergärten bleiben ab Dienstag geschlossen, siehe Update von 15:37 Uhr

3   |  2     Login für Vote
13.03.2020, 15.47 Uhr
hatschibenoma | Meine
Kinder bleiben Montag schon zu Hause

3   |  1     Login für Vote
13.03.2020, 15.58 Uhr
Paulinchen | ARD und Co. ...
...haben längst Maß und Mitte verloren. Nachrichten werden von mehr als 2 Personen vorgelesen, man reist zu den, Kanaren, oder nach Seefeld (A) um den Fernsehgarten zu präsentieren, Sportverantaltungen von jedem kleinen Ort werden im TV gezeigt, man bereist Städte und Gemeinden im Land Thüringen, für den Wetterbericht und zahlt Pensionen an die Intendanten in 6stelliger Höhe.

Soeben hat die Schweiz das Schengenabkommen ausser Kraft gesetzt, um Ein und Ausreisen unter Kontrolle zu bringen, damit Convid 19 eingedämmt werden kann. Italien meldet eben, dass die "Rote Zone" in Codogno (hier wurde der Patient Nr. 1 aufgespürt) am Dienstag erstmals keine Neuinfizierung hatte. Somit hat die totale (Ein)Sperrung (Isolation) für 50.000 Menschen, in einer Zeit von 6 Wochen, vielleicht ein Licht am Ende des Tunnels angezündet. Dies ist offenbar die beste Maßnahme, so die dortigen Behörden, der Sache nur annährend/geringfügig Herr zu werden. Hier wird noch über die Begrenzungszahl von 1000 oder 999 und 500 oder 488 gestritten.

Eine Vielzahl von Bundesländern hat die Schulen dicht gemacht, hier bei uns, wartet man offenbar noch auf den Supergau!

11   |  3     Login für Vote
13.03.2020, 16.23 Uhr
Kama99
Der Beitrag wurde deaktiviert – Anm. d. Red.: Gehört nicht mehr zum Thema
13.03.2020, 16.27 Uhr
bastel76 | @wolfie 65
Auch mal überlegt, das die Verwandtschaft vielleicht besucht wurde, als es noch kein Risiko Gebiet war?
Aussagen wie, da merkt man, das der Mensch vom Affen abstammt, machen hier nun wirklich kein Sinn.
Es gibt eine Inkubationszeit von 14 Tagen, das müssten die doch als älterer Herr wissen. Ja, Corona hat es bis zum Landkreis geschafft, dafür können doch aber die Menschen nichts, geschweige denn sie fahren mit Absicht irgendwo hin. Und wenn wollen sie haftbar machen? Irgendwie sinnfrei, finden sie nicht? Mir scheint mehr, als gehören sie zu der Fraktion, die mit ihrem Hamster Einkäufen zu Hause eingeschlossen den Frühling bald verpassen.

2   |  5     Login für Vote
13.03.2020, 17.39 Uhr
Wolfi65 | @bastel76
Wenn ich Ihre Zeilen hier so lese, bin ich der festen Überzeugung dass Convid19 schon in NDH angekommen ist.
Der Eine kriegt eine Lungenentzündung und der Andere hat Probleme sich mitteilen zu können.
Klar gehöre ich mittlerweile zu der altersbedingten Risikogruppe, aber zähle mich noch nicht zu den alten Herren,
Nun gut.
Fest steht, dass schon vor 2 Wochen Corona in Deutschland nachgewiesen wurde und es auch schon Risikogebiete in Germany gab.
Man muss sich jetzt nicht noch mit geforderter beruflicher Mobilität herausreden, wenn man grob fahrlässig, eine gefährliche Seuche in seine Heimat einschleppt.
Und ja, man könnte Patient 1 und Patient 2 im Kreis Nordhausen eventuell haftbar machen.
Aber wie schon andere Kommentatoren geschrieben haben ist der Damm wohl schon gebrochen und der Virus ist nicht mehr aufzuhalten.
Ich persönlich geben dem reisefreundlichen Bundi die Schuld an der Ausbreitung.
Aber das dicke Ende kommt wie immer zum Schluss.
Und nein, ich gehöre nicht zu den Hamsterkäufern, welche plötzlich 10 Packungen Toilettenpapier und zwei Zentner Nudel brauchen.
Ich persönlich habe mir gerstern erlaubt, 8 Rollen Klopapier käuflich zu erwerben, weil die letzte Rolle angebrochen war und im Notfall auch keine Blätter der Bäume zur Verfügung hätte stehen können, da die belaubte Jahreszeit noch nicht begonnen hat.
Also bitte keine Unterstellungen und einschlägigen Blödsinn schreiben.
Nach Ihren Nicknamen sind Sie Baujahr 76.
Da kann man schon eine sachlichere Diskussion erwarten.
MfG

7   |  3     Login für Vote
13.03.2020, 18.16 Uhr
bastel76 | @ wolfi
Mit Sachlichkeit hatte ihr erster Kommentar nichts zu tun, dafür ihr 2. umso unsympathischer. Meiner war nur ein Hinweis, das auch jetzige Risikogebiete vor 2 Wochen noch keine waren. Warum darf der Mensch nicht in ein Gebiet fahren, wo kein Risiko bestand? Besucht Verwandtschaft, kommt nach Hause und eine Woche später ist das Gebiet ein Risikogebiet. Mit einmal hat er sich durch Zufall, ohne z.b. auch nur Menschen Massen nahe gekommen zu sein, angesteckt. Ich finde das von ihnen uneinsichtig, zu behaupten, das das sogenannte Volk haftbar gemacht werden sollte. Und der Virus hatte vor längerer Zeit schon seinen Lauf genommen. Würde gern wissen wo sie die letzen 3 Wochen waren und für sie wünschen, das auch sie nicht zu den von ihnen angesprochenen Affen gehören. Übrigens kann ich sachlich diskutieren, war bloß auf ihr Niveau gesunken, was ihr 2. Kommentar mir gegenüber bestätigt hat.
Allen anderen wünsche ich viel Gesundheit
Ach und mit Blödsinn schreiben hatten sie begonnen, Menschen die normal weiterlebten als Volk und Affen zu betiteln.

3   |  4     Login für Vote
13.03.2020, 18.19 Uhr
Wolfi65 | Aktuelle Meldung
Wie mir vor ca. 5 Minuten vom DRK Pflegeheim am Marienweg mitgeteilt wurde, ist dieses Heim für Besucher ab sofort gesperrt.
Besuche, auch von nahen Familienmitgliedern, sind somit nicht mehr möglich.

5   |  0     Login für Vote
13.03.2020, 18.26 Uhr
Fischkopp66 | Schulschließung
Ich frage mich warum die Kinder am Montag noch zur Schule sollen wenn diese ab Dienstag eh geschlossen werden. Ich will nicht sagen das diejenigen dumm sind welche ihre Kinder ernsthaft am Montag trotzdem zur Schule schicken wo sie erfahren was ja eh schon beschlossen ist, aber normal können die Eltern nicht sein die dies machen. Und ja ich bin mir bewusst das nicht jeder eine Betreuung hat, aber spätestens Dienstag haben sie eh keine Wahl mehr.
Aber hier in Thüringen läuft ja eh alles anders wie man an der Thüringen Wahl gesehen hat. Vlt sollte unsere Kanzlerin einfach das Virus sofort rückgängig machen, damit kennt sie sich ja aus (fast ernsthaft gemeinte Ironie).
Schönes Wochenende, ich muss noch schnell einkaufen bevor ich die Zeitung zum Kacken nehmen muss.

3   |  4     Login für Vote
13.03.2020, 19.03 Uhr
Paulinchen | @Fischkopp66...
... die Meldung habe ich anders verstanden. Ab Montag ist die Schulpflicht aufgehoben. Das gilt aber nicht für die Lehrer. Diese müssen zum Dienst, um, wenn nötig, Kinder zu betreuen, welche weder von ihren Eltern, noch von anderen Personen betreut werden können. Denn es wird deutlich davor gewarnt, die Betreuung auf Oma und Opa zu Verlagen. Letztere gehören zu der Risikogruppe. Ich würde sagen, dass ab spätestens Mittwoch keine Lehrer mehr in der Schule sein werden.

2   |  1     Login für Vote
13.03.2020, 19.07 Uhr
tannhäuser
Der Beitrag wurde deaktiviert – Gehört nicht zum Thema des Beitrages
13.03.2020, 19.11 Uhr
bastel76 | @ Fischkopp
Ab Montag habe in Thüringen Schulen zu, ab Dienstag die Kitas.
Manche Kommentare hier sind echt der Oberhammer.
Ich bringe Montag meine Tochter auch nochmal in die Kita, und fühle mich ziemlich normal. Werde Montag mit meinem AG über mögliche Freistellung nach Paragraph 618 mit weiterer Lohnfortzahlung reden, um diesen, man nennt es Brückentag zu nutzen, da es sehr kurzfristig beschlossen wurde. Es gibt halt Menschen, die auf diesen Tag angewiesen sind. Hat nichts mit unnormal oder dumm zu tun. Gibt ein Sprichwort. Dumm ist der der dummes tut. Ich ändere dieses in ...... Dummes schreibt, um.
Heute nur Kommentatoren schlechten Geschmacks unterwegs? ;-)

2   |  7     Login für Vote
13.03.2020, 19.11 Uhr
bastel76 | @ Fischkopp
Ab Montag habe in Thüringen Schulen zu, ab Dienstag die Kitas.
Manche Kommentare hier sind echt der Oberhammer.
Ich bringe Montag meine Tochter auch nochmal in die Kita, und fühle mich ziemlich normal. Werde Montag mit meinem AG über mögliche Freistellung nach Paragraph 618 mit weiterer Lohnfortzahlung reden, um diesen, man nennt es Brückentag zu nutzen, da es sehr kurzfristig beschlossen wurde. Es gibt halt Menschen, die auf diesen Tag angewiesen sind. Hat nichts mit unnormal oder dumm zu tun. Gibt ein Sprichwort. Dumm ist der der dummes tut. Ich ändere dieses in ...... Dummes schreibt, um.
Heute nur Kommentatoren schlechten Geschmacks unterwegs? ;-)

0   |  0     Login für Vote
13.03.2020, 19.52 Uhr
RWE | Übungsblätter für die Schüler
und dafür lernen die Kinder. Vielleicht (hoffentlich) gibt es Übungsblätter oder ähnliches. Normal könnte man online unterrichten. Es gibt schon genug Stundenausfälle an den Schulen. Es geht nicht nur um die Betreuung sondern auch um die Ausbildung der Kinder und Jugendlichen. Für apokalyptische Endzeitstimmung ist es noch zu früh. Man muß auch an die Zeit nach Corona denken.

2   |  0     Login für Vote
13.03.2020, 21.38 Uhr
tannhäuser
Der Beitrag wurde deaktiviert – Gehört nicht zum Thema des Beitrages
14.03.2020, 01.44 Uhr
Bubo bubo | Panikmache...
Vergleicht man ganz simpel die Mortalitätsraten zwischen COVID 19 und einer stinknormalen Grippe (alle Jahre wieder), gelangt man schnell zu der Erkenntnis, dass (selbst bei möglicher überproportional hoher Infektionsrate) vergleichsweise wenig betroffene Menschen mit akuten gesundheitlichen Folgen bedroht sind.
Mir kommt diese ganze Panikmache langsam wie ein schlechter Witz vor.
Was hat man die letzten Jahre/ Jahrzehnte nicht alles er- und überlebt... und jetzt wird alles auf den Kopf gestellt? Warum?
Nicht dass man mich missversteht. Ich möchte beileibe nichts beschönigen, aber Gevatter Winter (Tod) hat seit eh und jeh viele Alte und Schwache zu sich geholt.
Das ist der Lauf des Lebens......

2   |  3     Login für Vote
14.03.2020, 06.56 Uhr
Bus | Unfähiger Ministerpräsident?
Am Montag gehen nochmal alle in die Schule um das Virus auszutauschen und mit nach hause zu nehmen . Was hat sich Ramelow dabei gedacht? Den Schülern Aufgaben geben kann man auch online. Da muss man die Schüler nicht zwingen vorher noch ein Tag zu kommen um sich und andere anzustecken und das Virus zu verbreiten.

3   |  2     Login für Vote
14.03.2020, 08.30 Uhr
Wolfi65 | Genau
Wenn dann alles Durchseucht ist, hat der Ministerpräsident die Tagesaufgabe erfolgreich durch das Öffnen der Dose der Pandora gelöst.
Ganz großes Kino.
Wie war das noch einmal mit Schutzbefohlenen?
Der Passus Volksgesundheit ist bei der Linken auch nicht gern gesehen!
Hört sich irgendwie nach "rechts"an.

3   |  1     Login für Vote
14.03.2020, 10.24 Uhr
Kama99
Der Beitrag wurde deaktiviert – Anm. d. Red.: Gehört nicht zum Thema
14.03.2020, 23.50 Uhr
Berserkertom63
Der Beitrag wurde deaktiviert – Gehört nicht zum Thema des Beitrags
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.