nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Fr, 17:00 Uhr
13.03.2020
Coronavirus mischt nicht nur bei Wacker 90 den Spielbetrieb auf

War es das mit dieser Spielzeit?

Am kommenden Dienstag sollte Wackers Nachholspiel in der Regionalliga gegen den SV Babelsberg 03 im Nordhäuser Albert-Kuntz-Sportpark steigen. Es war der dritte Anlauf für dieses Treffen um Ligapunkte. Nur fünf Tage später sollte sich der Aufstiegsaspirant Lok Leipzig an der Parkallee vorstellen. Doch beide Spiele sind nun abgesetzt .

ck27 (Foto: Bernd Peter) ck27 (Foto: Bernd Peter)


Der Nordostdeutsche Fußballverband hat alle Regionalliga- und Oberligaspiele bis einschließlich nächsten Sonntag (22. März) ausgesetzt. Bis dahin soll die Lage neu bewertet und entsprechend weiter entschieden werden. Die mitteldeutschen Landesverbände folgen diesen Maßnahmen auch in den niedrigeren Spielklassen.

digital
Im Bundesligabereich sieht es ähnlich aus. Am Wochenende werden die meisten Spiele (ohne Zuschauer) noch ausgetragen, einige Zweitligapartien fallen aber schon aus. Dann könnte der Ball für längere Zeit ruhen. Wörtlich heißt es in der Stellungnahme der DFL: „Das Präsidium der DFL schlägt eine Pause bis zum 2. April vor - also dem Ende der Länderspielpause. Ziel ist es weiterhin, die Saison bis zum Sommer zu Ende zu spielen - aus sportlichen Gesichtspunkten, aber insbesondere auch weil eine vorzeitige Beendigung der Saison für einige Klubs existenzbedrohende Konsequenzen haben könnte. In der Länderspiel-Pause soll zwischen allen Klubs unter Berücksichtigung der dann vorliegenden Erkenntnisse, zum Beispiel auch hinsichtlich des internationalen Spielkalenders, über das weitere Vorgehen befunden werden.“

Das bedeutet übersetzt, dass die Funktionäre überlegen, die Saison eventuell zu verlängern. Eine Austragung der anstehenden Europameisterschaft im Sommer rückt dagegen in immer weitere Ferne. Auch angesichts der Tatsache, dass sich im internationalen Fußball die Corona-Fallzahlen ständig erhöhen und Spiele vor zigtausend Zuschauern momentan ohnehin illusorisch sind.

Für die Beendigung der Regionalligasaison gibt es mehrere Optionen. Die drastischste wäre ein sofortiger Abbruch der Saison zum jetzige Zeitpunkt. Solche Überlegungen gibt es bereits für die 3. Liga. Ob es dann Absteiger oder Aufsteiger geben wird - völlig unklar.

Wenn die EM abgesagt wird, könnte es eine Regelung geben, dass die Spielzeit bis in den Juni hinein verlängert und somit regulär zu Ende geführt wird. Ob für diese Variante das Covid-19-Virus mitspielt steht allerdings in den Sternen. Wahrscheinlicher ist, dass der Höhepunkt der Pandemie nicht in wenigen Wochen erreicht ist und die momentane Situation sich nicht grundlegend ändert.

Die letzte Möglichkeit ist die Fortführung der Liga unter Ausschluss der Öffentlichkeit in den Stadien. Das birgt ein großes Potential an Unmut bei den Fans, wenn man nur beispielsweise das Leipziger Ortsderby zwischen Lok und Chemie bedenkt, für das schon Tausende Karten verkauft sind.

Anfang der Woche wollen sich die Vertreter der Regionalligavereine zusammensetzen, um über den Stand der Dinge zu beraten.

In der Parkallee geht inzwischen der Trainingsbetrieb weiter. Der neue Wacker-Coach Andreas Seipel will seine Spieler auch in der spielfreien Zeit fit halten, um gegebenenfalls gut gerüstet wieder ins Geschehen eingreifen zu können. Ein für heute Nachmittag geplantes Testspiel gegen den HFC wurde wieder abgesagt.

Eines wird jedoch immer offensichtlicher: ein planmäßiges Saisonfinale am 16. Mai ist kaum noch vorstellbar. Nach 25 Spieltagen hat Wacker bereits fünf Nachholspiele und auch die nächsten Ansetzungen werden wiederholt werden müssen. Da schließt sich das Zeitfenster für Nachholspiele in einer Geschwindigkeit, als würde ein Orkan es zuwerfen.
Olaf Schulze
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.