nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mo, 14:00 Uhr
20.01.2020
Polizeibericht

Geruch überführt berauschten Mieter

Weil es nach Drogen im Hausflur roch verständigten Anwohner in einem Mehrfamilienhaus in Nordhausen am Sonntagnachmittag die Polizei...

digital
Schnell fanden die Beamten die betreffende Wohnung. Der 29-jährige Mieter ließ sie herein. Er hatte gemütlich einen Joint geraucht, auf dem Wohnzimmertisch lagen die erforderlichen Utensilien samt Marihuana. Das stellten die Polizisten sicher und erstatteteten Anzeige gegen den Mann.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

20.01.2020, 15.02 Uhr
tannhäuser | Zuhause einen Joint rauchen...
...führt zu einer Anzeige?

Selbst wenn alles, was sich in der Wohnung befindet, auf Eigenbedarf und nicht gewerbsmäßigen Handel hinweist?

Dann werde ich zukünftig meinen Moonshine auch lieber gleich bei meiner Destille im Wald trinken ;)

9   |  3     Login für Vote
20.01.2020, 15.56 Uhr
Wolfi65 | Jawohl
Aber nur bei Mondschein, sonst wirkt der Moonshiner nicht.
Gut schluck!

3   |  3     Login für Vote
20.01.2020, 15.57 Uhr
Sonntagsradler 2 | @Tannhäuser ...
Ich komme mit dem Kollatur hinterher und bringe ein Paar Havanna Zigarren mit.

2   |  2     Login für Vote
20.01.2020, 16.27 Uhr
tannhäuser | Na dann willkommen!
Habe bei Wolfis hiesigen uniformierten Freunden schon unseren "Eigenbedarf" angemeldet und damit eventuellen "Besuchen" vorgebeugt!

Ernsthaft, ich kann mir vorstellen, dass Laien den "Dampf" erschnüffeln und sich belästigt fühlen. Aber deshalb eine Anzeige von Seiten der Staatsmacht, ohne dass sie auf ein Drogenlabor stießen? Wusste ich auch nicht.

5   |  4     Login für Vote
20.01.2020, 16.47 Uhr
Sonntagsradler 2 | Ein hab ich noch Tannhäuser
Ich meine einen Rollator

2   |  3     Login für Vote
20.01.2020, 16.57 Uhr
könig_gerhard | Kopfschüttel
Liebe nnz, ihr würfelt tatsächlich aus, was "beitragsrelevant und chat" ist, oder? Anders ist eure Selektion nicht mehr nachzuvollziehen.

3   |  7     Login für Vote
20.01.2020, 17.04 Uhr
Wolfi65 | Das war ein großer Fehler mit dem Eigenbedarf
Jetzt kommt das SEK in den Wald um die gemütliche Runde mit unmittelbaren Zwang zum Ende zu führen.
Die geschulten Nasen werden ohne Mitleid gegen ein paar friedliche Bürger gnadenlos vorgehen.
Ein Jammer ist das.

4   |  3     Login für Vote
20.01.2020, 17.08 Uhr
Kama99
Der Beitrag wurde deaktiviert – Gehört nicht zum Thema des Beitrages
20.01.2020, 18.05 Uhr
darkmoon | Leben und leben lassen
So weit ist es schon, die Denunzianten lauern überall und lassen den armen jungen Mann nicht mal in Ruhe seinen Joint rauchen. Das ist so typisch deutsch und kleinkariert. In den Großstädten juckt das keinen Menschen, hier in der Provinz sind einige noch 30 Jahre zurück. Und übrigens ist Cannabis eine Pflanze (die Natur hat sich dabei wohl was gedacht, um diese Pflanze wachsen zu lassen) und hat durchaus positive Eigenschaften für die Gesundheit. Das wussten schon die alten Indianer.
Kann ich eigentlich die Polizei rufen, wenn es im Hausflur nach Alkohol stinkt ?? (Scherz)

4   |  1     Login für Vote
21.01.2020, 08.06 Uhr
montgomery | Woher weiß..
..der "normale" Bürger denn überhaupt wie so etwas riecht??
Ein Schelm wer böses dabei denkt ,oder?

1   |  1     Login für Vote
21.01.2020, 13.48 Uhr
tannhäuser | Das fehlte noch...
...plötzlich steht das SEK vor der Tür, weil ein "vorbildlicher Bürger" Opas süßlich riechenden Pfeifentabak mit etwas Illegalem verwechselt...

Und mit ganz viel Pech fühlen sie sich vom Haustier bedroht und erschießen es.

Aber wenn ein Nachbar wochenlang tot in der Wohnung liegt, will keiner ihn vermisst haben...

1   |  2     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.