nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
So, 17:25 Uhr
13.10.2019
Kirmes in Obergebra

Die Hotzelsäcke feiern ausgiebig Kirmes

Am Freitag um 20 Uhr lief der Countdown und es startete zum 22. Mal das Kirmesprogramm. Das Programm mit vielen Mittwirkenden zog auch in diesem Jahr wieder sowohl am Freitag als auch am Samstag viele Gäste in das Dorfgemeinschaftshaus Obergebra. Wer will schon verpassen, wenn die Kinder, Enkel oder Bekannte auf Obergebra`s großer Bühne stehen?

Das besondere an der Kirmes der Hotzelsäcke ist das Programm. Da lassen sich die Vereinsmitglieder jedes Jahr auf`s Neue so einiges einfallen. Den Auftakt übernahmen wieder die Kirmes-Minis mit einer tollen Tanzeinlage. Große Stars wie Otto oder die Bluesrock-Band ZZ Top standen auf der Bühne. Auch Gäste wurden ins Programm einbezogen und boten mit einem originellen Biertrink-Jonglierwettbewerb eine gute Einlage. Da konnte man mal sehen, wie schwer es sein kann, Bier zu trinken. Ein Freund der Kirmes ließ es sich nicht nehmen, live mit Gitarre und Gesang das Publikum zu faszinieren.

Man merkt doch, dass Obergebra wahrhaft musikalische Talente hat. Das tänzerische Können stellten im Laufe des Abends natürlich auch die Teenis unter Beweis. Als gemischtes Ballett überzeugten die Kirmesfrauen und Burschen mit „Männerschnupfen“. Ihr wohl bevorstehendes Leid nach der Kirmes stellten die Antialkoholiker schon einmal vor. Die Höhepunkte kamen natürlich wieder zum Schluss: die Frauen im Blaumann zeigten, wie es auf der Baustelle tänzerisch zugehen kann und machten dabei eine echt super Figur. Zum guten Schluss boten die 17 Tänzer des Männerballetts noch die eine oder andere Augenweide in ihrer tänzerischen Darbietung. An Applaus als Lohn für die Künstler mangelte es jedenfalls an beiden Abendveranstaltungen nicht.

Kirmes in Obergebra (Foto: privat) Kirmes in Obergebra (Foto: privat)

Auch der bunte Nachmittag für Jung und Alt am Samstag war sehr gut besucht. So konnten auch die Senioren Auszüge aus dem Programm genießen. „Möge der liebe Gott ein Gebraer sein“ so lauteten noch die Wünsche des Vereinsvorsitzenden Marco D. im Vorfeld auf die Kirmes gutes Wetter zum Umzug war sein Wunsch.

Dieser Wunsch wurde erfüllt. Aktuell zieht noch der farbenfrohe Kirmesumzug mit dem Erbisbären bei strahlendem Sonnenschein durch den Ort. Von weit her hört man die Musik, an mehreren Stellen sitzen die Bewohner draußen auf der Straße und warten auf das lustige Treiben. Ausklingen tut die Kirmes im Dorfgemeinschaftshaus. Nach dem Eintreffen des Umzuges stehen noch das Kirmesburschenschlagen und die Beerdigung an. Wem im letzten Jahr das eine oder andere Mischgeschick passierte, der wird sicher auch am heutigen Sonntag für Erheiterung der Kirmesgemeinde sorgen. Aber bis zur Beerdigung ist ja noch etwas Zeit, es wird also noch schön gefeiert im Dorfgemeinschaftshaus.
Ina Schmücking
Kirmes in Obergebra (Foto: privat)
Kirmes in Obergebra (Foto: privat)
Kirmes in Obergebra (Foto: privat)
Kirmes in Obergebra (Foto: privat)
Kirmes in Obergebra (Foto: privat)
Kirmes in Obergebra (Foto: privat)
Kirmes in Obergebra (Foto: privat)
Kirmes in Obergebra (Foto: privat)
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

→ Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.