nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Fr, 09:58 Uhr
19.07.2019
Polizeibericht

Hund aus überhitztem Auto gerettet

Polizei und Feuerwehr mussten am Donnerstag auf einem Parkplatz in der Reichsstraße einen Hund aus einem überhitzten Auto retten.

Eine Passantin wurde kurz vor 16 Uhr auf den eingeschlossenen Hund aufmerksam. Bei Eintreffen der Polizisten war der Hund noch bei Bewusstsein, sah aber bereits behandlungsbedürftig aus. Da die Besitzerin immer noch nicht aufgetaucht war, musste eine Autoscheibe eingeschlagen werden, um das hilflose Tier zu befreien. Passanten versorgten den Hund mit Wasser, er kam zunächst ins Tierheim. Die Polizisten erstatteten Strafanzeige gegen die 50 Jahre alte Hundehalterin.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

19.07.2019, 15.03 Uhr
mich | Hoffentlich
bekommt diese Tierhalterin den Hund niemals wieder. Es sollten diese Menschen selber einmal eingesperrt werden bei Hitze im Auto über längere Zeit. Vielleicht kapieren sie dann was sie mit ihren Tieren machen?

2   |  0     Login für Vote
19.07.2019, 16.04 Uhr
tannhäuser | Eine Stunde...
...in die Sauna sperren und voll aufdrehen.

Danach wird die Dame weder ein Tier noch ein Kleinkind (Die nächste Stufe der sträflichen Fahrlässigkeit) im Auto zurücklassen.

2   |  0     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.