nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Fr, 08:04 Uhr
19.07.2019
Dritte Welt Initiative Nordhausen e.V.

Erlebnisreiche Tage für weißrussische Gastkinder

Wie in den vergangenen Jahren hat die Dritte Welt Initiative Nordhausen e.V. auch diesmal wieder 20 Gastkinder aus der Nähe von Tschernobyl zu einem Erholungs- und Erlebnisaufenthalt nach Nordhausen eingeladen.


In dieser Zeit stehen immer viele beeindruckende Ereignisse auf dem Programm. Der erste große Höhepunkt war gestern der Besuch der Polizeiinspektion Nordhausen. Auf dem Gelände der Polizeiinspektion erlebten die Kinder in mehreren Stationen lehrreiche und lustige Stunden. Die Polizeihunde zeigten was sie alles können und durften sich zur Belohnung über ausgiebige Streicheleinheiten freuen.

Die Mitarbeiterinnen der Kreisverkehrswacht war mit dem Fahrradsimulator dabei. Hierbei ging es darum zu lernen Gefahrensituationen schnell zu erkennen und entsprechend zu handeln, damit Unfälle auf der Straße vermieden werden. Anschließend sausten die Kinder bei Herrn Reichelt begeistert durch einen mit Hindernissen gespickten Fahrradparcours. Da gab es Herzklopfen kostenlos für alle Beteiligten! Das DRK Nordhausen brachte den Kindern nicht nur die Grundlagen der Ersten Hilfe nah, sondern spendierte ihnen auch noch ein super leckeres Mittagessen.


Auf vielfachen Wunsch der kleinen Abenteurer wurden ihnen zum Abschluss noch die "Zellen" gezeigt.
Weiter ging es nach Niedersachswerfen zur Bundesfachschule Kälte-Klima-Technik. Nach der anschaulichen Erläuterung der Eisproduktion durften sich alle gleich das frische Eis schmecken lassen.
Als letzter Punkt dieses Tages war kostenloses Baden im Freibad Niedersachswerfen angesagt. Hier schwammen, rutschten und tauchten alle Kinder und Betreuer wie die Wassernixen.

Im Landgut Harzrigi ging dann ein ereignisreicher Tag zu Ende...
weißrussische Kinder (Foto: Dritte Welt Initiative e.V.)
weißrussische Kinder (Foto: Dritte Welt Initiative e.V.)
weißrussische Kinder (Foto: Dritte Welt Initiative e.V.)
weißrussische Kinder (Foto: Dritte Welt Initiative e.V.)
weißrussische Kinder (Foto: Dritte Welt Initiative e.V.)
weißrussische Kinder (Foto: Dritte Welt Initiative e.V.)
weißrussische Kinder (Foto: Dritte Welt Initiative e.V.)
weißrussische Kinder (Foto: Dritte Welt Initiative e.V.)
weißrussische Kinder (Foto: Dritte Welt Initiative e.V.)
weißrussische Kinder (Foto: Dritte Welt Initiative e.V.)
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

19.07.2019, 11.07 Uhr
Wolfi65 | Da gibt es mal einen Daumen hoch
Wenn wenigstens 20 Kinder für eine gewisse Zeit aus der verstrahlten Zone geholt werden.

3   |  0     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.