nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Do, 14:56 Uhr
18.07.2019
Das Deutschlandwetter

Sommerwetter im ganzen Land

Sommerluft breitet sich in den nächsten Tagen über ganz Deutschland aus. Zeitweise nimmt das Schauer- und Gewitterrisiko zu und es wird immer wärmer. Ab dem Wochenende erreichen die Temperaturen zum Teil 30 Grad und mehr.

Am Freitag ziehen in den Morgenstunden einzelne Schauer durch. Im Tagesverlauf verlagert sich der Schwerpunkt der Niederschläge in den Osten und Süden. Dort können sich teils kräftige Gewitter entladen. Zwischendurch gibt es aber auch lange freundliche Abschnitte mit Sonnenschein. Das Thermometer zeigt ganz im Norden Deutschlands 22 Grad an, ansonsten geht es auf 23 bis 28 Grad rauf.

digital
Am Samstag überqueren Regengüsse den Nordwesten des Landes. Am Nachmittag und Abend gesellen sich kräftige Gewitter samt Unwettergefahr dazu. Dabei breiten sie sich bis zu Ostsee aus. Nach Süden hin gibt es nur vereinzelt Gewitterschauer. Meist behält die Sonne die Oberhand und mit Höchstwerten bis 33 Grad wird es dort auch am heißesten. Ansonsten liegen die Temperaturen zwischen 23 Grad in Ostfriesland und 30 Grad in Dresden.

Am Sonntag entwickeln sich dann besonders im Süden und Osten einzelne Gewitter. Ab Montag macht sich von Frankreich her heiße Luft auf den Weg zu uns. Stand jetzt sind mehrere Tage in Folge Höchstwerte von 28 bis 37 Grad zu erwarten. Auch nachts kühlt es kaum ab.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.