nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mi, 07:39 Uhr
17.07.2019
Polizeibericht

Polizeibeamter verletzt

Ein verletzter Polizeibeamter und mehrere Anzeigen sind die Folge einer nächtlichen Radtour...


Gegen 22.45 Uhr wollte eine Polizeistreife in der Nordhäuser Landgrabenstraße einen Radfahrer kontrollieren. Hier bestand der Verdacht, dass der 19jährige nicht nur unter Drogen unterwegs war, sondern solche auch bei sich hatte.

Der Nordhäuser versuchte mehrfach, sich der Kontrolle zu widersetzen und leistete schließlich erheblichen Widerstand gegen die polizeilichen Maßnahmen. Dabei wurde ein Polizist so sehr verletzt, dass er seinen Dienst nicht fortsetzen konnte. Zudem prallte das Polizeifahrzeug bei der Verfolgung gegen eine Hauswand und wurde beschädigt.

Bei der Kontrolle des 19jährigen wurde Drogen gefunden, ein erster Test bestätigte, dass er selbst unter dem Einfluss von Drogen stand. Im Klinikum wurde eine Blutentnahme durchgeführt, der junge Mann muss nun mit mehreren Anzeigen rechnen.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

17.07.2019, 08.06 Uhr
Wolfi65 | Handdiskursion?
Na ist wohl Jemanden wieder die Hand verdreht worden?
Wochenlange Krankschreibungen und teuere Ärzte.
Bleibt nur zu hoffen, dass bei dem Delinquenten nichts zu holen ist.
Aber der Steuerzahler wird wohl auch hier großzügig in Vorkasse gehen.

1   |  18     Login für Vote
17.07.2019, 11.10 Uhr
Wiejerschderfer | @ Wolfi65
... man ist ja schon einiges gewohnt an dümmlichen Kommentare von Ihnen. Aber dieser Kommentar ist das Sahnehäubchen.
Waren Sie dabei? Haben Sie überhaupt den Artikel richtig gelesen? Beides bezweifle ich doch sehr stark. Ich weiß nicht, woher Sie diese Abneigung gegen die Polizei haben, aber Sie sollten mal überlegen, an welchen Fronten die Beamten zu kämpfen haben, weil die heutige Zeit immer idiotischer wird. Wir sollten alle mal der Polizei den Rücken stärken, anstatt sie zu mißkreditieren. Ansonsten wünsche ich Ihnen, daß Sie nie in eine Situation kommen, wo Sie selbst nach der Polizei "schreien".
Ich für meinen Teil wünsche dem Beamten eine gute Besserung

13   |  2     Login für Vote
17.07.2019, 11.43 Uhr
Lotterfee | Lob an die Nordhäuser Polizei
Wir sollten froh sein, daß wir die Polizeibeamten haben. Verfolgt man in den letzten Wochen die Berichte, wird schnell klar, wie unruhig und auch unsicher die Zeiten geworden sind. Allein in der Halleschen Straße geht es in letzter Zeit turbulent zu. Erschwerend ist auch noch der Mangel an Polizeibeamten ( Wer will den Job jetzt noch machen) und die Ausrüstung wird auch nicht die beste sein, da ja an falscher Stelle immer gespart wird. Meiner Meinung müssen schärfere Gesetze her und weg mit dem Streichelkurs.

9   |  2     Login für Vote
17.07.2019, 13.08 Uhr
Wolfi65
Der Beitrag wurde deaktiviert – Gehört nicht zum Thema des Beitrages
17.07.2019, 14.17 Uhr
Wolfi65 | Ja wirklich
Ein großes Lob an die, welche sich für unser aller Sicherheit einsetzen. Ja Ja

3   |  5     Login für Vote
17.07.2019, 18.44 Uhr
Borat | @wolfi
dieser Kommentar kann ja nur von ihm kommen. Er hat ja auch viel Erfahrung mit den Kollegen. Also lieber erst Mal Gehirn einschalten Wolfi, dann klappt's auch mit den Kollegen

7   |  2     Login für Vote
17.07.2019, 20.47 Uhr
Wolfi65
Der Beitrag wurde deaktiviert – Verstoß gegen AGB
17.07.2019, 21.04 Uhr
tannhäuser | Easy, Wolfi, Easy...
Die heutigen Polizisten sind nicht mehr die ABV, die Ihnen in Ihrer wilden Jugend das Heizen auf der frisierten Schwalbe über die Dörfer vermiest haben.

Wenn sich solch ein renitenter Typ, egal, ob auf Schusters Rappen, per pedes, 2 oder 4 Rädern benimmt, als hätte er etwas zu verbergen, sollte man ihn in Ihren Augen eines Weges ziehen lassen?

4   |  1     Login für Vote
18.07.2019, 15.05 Uhr
Wolfi65 | Nein nein@Tannhäuser
Keine Schwalbe sondern S51 Enduro.
Und der ABV hat mit mir überhaupt nichts zutun gehabt.
Wir haben uns mit unseren "schweren" Maschinen meistens am Primariusgraben versammelt, um das jugendliche Leben in der DDR zu genießen.
Ab und zu kamen mal zwei Fußstreifen vorbei, um nach dem rechten zu schauen, damit die damalige Staatsmacht sich beruhigt am Pferdemarkt zurücklehnen konnte.
Heute geht das nicht mehr so gemütlich daher.
Aber damit kennen sich ja die Herren Borat und AktenzeichenXY sehr gut aus.
Ein Hoch auf das BRD Polizei-Beamtentum!

0   |  3     Login für Vote
18.07.2019, 18.19 Uhr
tannhäuser | Selbst mit Ihrer schweren Maschine...
...haben Sie sicherlich der DDR-Staatsmacht nicht solche Probleme bereitet wie heutzutage ein zugedröhnter Konsument oder gar Dealer auf dem Fahrrad, oder Wolfi?

Wenn der Per-Pedes-Künstler sein eigenes Zeug nicht im Blut hat und mangels Masse nur Eigenbedarf nachweisen kann, passiert ihm doch bei der Kontrolle nichts.

Also warum hauen Sie schon wieder auf die Polizei ein wegen sowas?

Der heutige PHM ist sicherlich nicht derselbe ehemalige ABV, der Ihnen vor 35 Jahren wegen der in den Auspuff Ihrer Enduro gebohrten Löcher Stress bereitete.

3   |  0     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.