tv nt eic kyf msh nnz uhz
Mi, 14:42 Uhr
29.05.2019
200 mal Plasma gespendet

Plasma spenden, Leben retten!

Blutspenden retten Leben. Plasmaspenden ebenso. Letztere sind in Deutschland allerdings weniger bekannt. Der Weltblutspendetag am 14. Juni rückt beide Formen in den Fokus. Der Nordhäuser Volker Grimme kennt sich aus, er hat bereits 200 mal Plasma gespendet...

Haben Sie schon einmal Blutplasma gespendet? Nein? Zugegeben, Plasmaspenden sind hierzulande noch nicht so bekannt wie Blutspenden. Doch das soll sich ändern! Anlässlich des Weltblutspendetages am 14. Juni, der jährlich auf die Bedeutung freiwilliger Blut- und Plasmaspenden hinweist, soll darauf aufmerksam gemacht werden, dass jeder gesunde Erwachsene zum Lebensretter werden kann.

Doch wofür wird Blutplasma eigentlich benötigt? Aus Blutplasma werden lebenswichtige Medikamente hergestellt, etwa zur Behandlung von Hämophilie und Immundefekten sowie Präparate für die Intensiv- und Notfallmedizin. Blutplasma kann nicht künstlich hergestellt werden, daher sind die Spenden für viele Menschen überlebenswichtig.

Volker Grimme spendet seit 2013 Plasma (Foto: Plasma Service Europe GmbH) Volker Grimme spendet seit 2013 Plasma (Foto: Plasma Service Europe GmbH)

Das weiß auch Volker Grimme, der seine erste Spende bereits im Jahr 2013 leistete: „Ich komme gern zum Spenden, da ich weiß, dass mit meinen Spenden vielen Menschen geholfen werden kann.“

Die Vorteile einer Plasmaspende liegen ganz klar auf der Hand. Während Blutspenden 4- bis 6-mal im Jahr möglich sind, kann man aufgrund der schnellen Regenerationszeit sogar bis zu 60-mal Plasma spenden. Gutes Gefühl und kostenloser Gesundheits-Check inklusive!

Interessierte können sich per Mail an info-pse@plasmaservice.de wenden oder sich auf unserer Website www.plasmaservice.de informieren.
Autor: red

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

→ Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige