nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mi, 07:48 Uhr
22.05.2019
MIT CDU Nordhausen

Zu Gast bei GSM

Die Mittelstandsvereinigung des CDU Kreisverbandes Nordhausen begann im Mai 2019 ihre diesjährigen Unternehmensbesuche, bei der die kleinen und mittleren Unternehmen unserer Heimatregion im Fokus stehen...


Den Unternehmern und Unternehmerinnen zuhören, Probleme erörtern, gemeinsam Lösungen finden und Fallgestaltungen an die Politiker weiterleiten, dass gehört zu den Aufgaben einer guten Stadt- und Landespolitik in Thüringen, welche die Nordhäuser MIT unterstützen wird.

In der zweiten Mai-Woche stellte die Firma GSM in Nordhausen den Rahmen für einen regen Austausch zu einem der vordringlichsten Themen der Unternehmen, der Fachkräftesituation. Unter anderen nahmen die Kandidaten der MIT für den Stadtrat/Kreistag Cerstin Fuhrmann, Uwe Seiffarth, Rene Fullmann, Torsten Juch, Steffen Iffland als Landtagskandidat sowie Unternehmer des Landkreises Nordhausen an der Veranstaltung teil.

Dietmar Lüning (Geschäftsführer der Firma GSM) erläuterte den Anwesenden die Unternehmensstruktur und die Produktionspalette der heimischen Firma, die mit rund 120 Beschäftigten mittlerweile international in den relevanten Märkten einen Namen hat. Das Unternehmen könnte die Produktion um ein Vielfaches steigern, jedoch fehlen wie in vielen anderen Unternehmen Fachkräfte und Auszubildende, die für diesen Berufszweig dringend benötigt werden. Hinzu kommt, dass die Mitarbeiter, die ihren Wohnort in unsere Heimat verlegen möchten, Probleme bei der Wohnungssuche oder der Suche nach Baugrundstücken haben.

In einer anschließenden Betriebsbesichtigung mit den Führungskräften der Firma hatten die Anwesenden die Möglichkeit eine Produktionsstrecke im Schichtbetrieb kennenzulernen. GSM steht für Guarding (Bewachung), Safety (Sicherheit), Motion (Bewegung) und beschreibt somit treffend die Unternehmensschwerpunkte. Die Firma GSM fertigt seit über 20 Jahren erfolgreich hochqualitative Produkte rund um den Maschinenschutz, stabile Sicherheitszugänge, robuste Fördertechnik sowie individuelle Sonderlösungen. Zudem verfügt GSM über eine eigene moderne Pulverbeschichtungsanlage. Bemerkenswert ist, dass im Zweischichtsystem 60 Prozent Frauen arbeiten. Die Hauptwerke des Unternehmens befinden sich in Polen, Nordhausen und Amerika.

Anschließend folgte ein Empfang in den Verwaltungsräumen, organisiert von der Firma GSM, um mit den Unternehmern und Politikern vor Ort in einer lockeren Atmosphäre einige Probleme zu erörtern. Begegnungen schaffen Kontakte und fördern ein gemeinsames Miteinander im politischen und im wirtschaftlichen Sektor.

Veranstaltungen der Mittelstandvereinigung der CDU Nordhausen zeigen das Interesse an den aktuellen Wirtschaftsproblemen regionaler Unternehmen und versuchen Lösungen zu finden. Nur durch intensives Erörtern wird es der Politik gelingen, die Unternehmenssituationen kennenzulernen und nachhaltig Tätigkeitsschwerpunkte sowie Wirtschaftspapiere zu erarbeiten.

Wir danken dem Unternehmen für die Einladung und den Einblick in die Produktionsstätte.
Cerstin Fuhrmann
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

→ Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.