nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mi, 11:10 Uhr
15.05.2019
Lions-Club spendet Rosen für Park Hohenrode

Löwen-Rosen für den Park

Die Blütenpracht im Park Hohenrode wurde jetzt um zehn Rosen erweitert. Der Nordhäuser Lions-Club spendete die Spezialzüchtungen an den Förderverein des Parks. Und neben flora hatten die Löwen auch pecunia mitgebracht...

Im Park hatten die Schüler des Humboldt-Gymnasiums während der "Woche im Park" beim einpflanzen der Rosen geholfen, heute wurde lediglich die letzte Blume ins Beet gesetzt.

Cremé-Aprikot werden die zehn "Lions-Rosen" bald blühen. "Die Rosen sind sehr widerstandsfähig, winterhart und stark blühfähig", sagte der aktuelle Lions-Vorsitzende, Oliver Wönnmann, die Durchsetzungsstarken Rosen passten bestens zum Park Hohenrode.

Vor zehn Jahren war die Spezialzüchtung von einem Lions-Club-Mitglied ersonnen worden, den Weg nach Nordhausen fanden die Pflanzen über die Kordes-Rosenbaumschule. Ursprünglich habe man die Blumen im Rosarium Sangerhausen züchten wollen, dort hätten die Kapazitäten aber nicht gereicht. Denn die zehn Hohenrode-Rosen sind nur die letzten von insgesamt 235 Blumen, die von den Lions seit dem Weihnachtsmarkt des vergangen Jahres unters Volk gebracht wurden. Man habe sich damals gedacht das man den Nordhäusern mehr bieten wollte, als nur Glühwein und war auf die "Lions-Rosen" gekommen.

Und weil den Lions-Club und den Park eine lange Freundschaft verbindet, hatte man neben den Rosen auch noch einen Scheck über 300 Euro für den Förderverein Park Hohenrode mitgebracht.
Angelo Glashagel
Lions-Rosen für den Park Hohenrode gespendet (Foto: Angelo Glashagel)
Lions-Rosen für den Park Hohenrode gespendet (Foto: Angelo Glashagel)
Lions-Rosen für den Park Hohenrode gespendet (Foto: Angelo Glashagel)
Lions-Rosen für den Park Hohenrode gespendet (Foto: Angelo Glashagel)
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

15.05.2019, 13.40 Uhr
Franz Tabak
Der Beitrag wurde deaktiviert – Gehört nicht zum Thema
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.