nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
So, 14:20 Uhr
05.05.2019
Höhenmeter überwinden

6. Harztorlauf gestartet

Bei bestem Läuferwetter kamen heute über 850 Teilnehmerinnen und Teilnehmer zum 6. Harztorlauf nach Niedersachswerfen. Eröffnet wurde die Sportveranstaltung von Bürgermeister Stephan Klante, der selbst am 8 km Lauf teilnimmt…

Sieger und Zweitplatzierter des Halbmarathons im Interview.

Über 600 Läufer hatten sich im Vorfeld der Sportveranstaltung angemeldet, berichtete Dirk Wackerhagen, der Vorsitzende des Harztorlauf. Heute nahm die Menschenschlange am Anmeldungszelt nicht ab, wir rechnen mit über 850 Teilnehmern, sagte Wackerhagen.

“Ich möchte den vielen ehrenamtlichen Helfer, die den 6. Harztorlauf vorbereitet und heute unterstützt haben danken, sie machen dieses Sportereignis zu einem solchen Erfolg“, freute sich Harztor-Bürgermeister Stephan Klante. Für die Besucher auf dem Parkplatz des Herkules Marktes wurde ein kleines Volksfest mit vielen verschiedenen Vereinen der Landgemeinde veranstaltet. Für die Sicherheit der Läufer bei der Überquerung der Straßen sorgen auch in diesem Jahr die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren.

Pünktlich um 13.00 Uhr wurde der Halbmarathon von WM-Medaillenheld Paul Krenz in Sophienhof gestartet. Den Start des Bambini-Laufes übernahm Harztor-Bürgermeister Stephan Klante, die 8km lange Strecke ab Ilfeld wurde von Ortsteilbürgermeister Hartmut Sauermann frei gegeben. Den Wanderpokal für das größte Team beim Harztorlauf will in diesem Jahr wieder die Caritas verteidigen, rund 150 Läuferinnen und Läufer sind hier am Start.
Sandra Witzel
6. Harztorlauf (Foto: Sandra Witzel)
6. Harztorlauf (Foto: Sandra Witzel)
6. Harztorlauf (Foto: Sandra Witzel)
6. Harztorlauf (Foto: Sandra Witzel)
6. Harztorlauf (Foto: Sandra Witzel)
6. Harztorlauf (Foto: Sandra Witzel)
6. Harztorlauf (Foto: Sandra Witzel)
6. Harztorlauf (Foto: Sandra Witzel)
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.