nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Sa, 10:47 Uhr
20.04.2019
Polizeibericht

Zwei schwere Unfälle am Karfreitag

Am Nachmittag kollidierte auf der B243 zwischen Holbach und Günzerode ein 58 Jahre alter Motoradfahrer aus Niedersachsen mit einem entgegenkommenden Kleinwagen. Ein weiterer schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Abend des Karfreitag auf der Landstraße zwischen Ellrich und Werna...

Nach gegenwärtigem Erkenntnisstand hatte der Kradfahrer zwischen Holbach Günzerode versucht in einer Rechtskurve ein Auto zu überholen. Dabei übersah er offensichtlich den Wagen im Gegenverkehr.

Der Motorradfahrer wurde durch die Kollision schwerstverletzt und in ein Erfurter Klinikum geflogen. Die beiden Insassen des Kleinwagen, der 52 Jahre alte Fahrer und sein 29 Jahre alter Beifahrer, beide auch aus Niedersachsen, wurden leicht verletzt. Auch sie kamen zur Untersuchung in das Nordhäuser Krankenhaus. Die B243 war für gut eine Stunde voll gesperrt. Der Rettungshubschrauber und mehrere Rettungswagen kamen zum Einsatz. Am Kleinwagen entstand ein Schaden von ca. 8.000 Euro. Das Motorrad hatte Totalschaden. Für die Unfalluntersuchung der Polizei ist der Fahrer des Fahrzeuges wichtig, das der Motorradfahrer überholen wollte. Der war nicht mehr an der Unfallstelle. Die Polizei bittet den Fahrer oder Personen, die Angaben zu dem Fahrzeug machen können, sich bei einer Polizeidienststelle zu melden.

Ein 18jähriger aus Nordhausen geriet vermutlich aufgrund eines Fahrfehlers mit seinem Pkw bei Ellrich von der Fahrbahn ab. Dabei überschlug sich das Fahrzeug. Der Fahrer und seine zwei Begleiter, 30 sowie 33 Jahre alt und ebenfalls aus Nordhausen, wurden durch den Unfall schwer verletzt.
Der Rettungshubschrauber und mehrere Rettungswagen kamen zum Einsatz die Straße war vorübergehend voll gesperrt. Am Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

20.04.2019, 11.18 Uhr
Ich-halt | So ganz stimmt das nicht
Der 33 jährige mitfahrer bei dem Unfall bei Werner wurde mit dem Helikopter nach Erfurt geflogen.

0   |  0     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.