nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Fr, 07:55 Uhr
19.04.2019
Auslandskrankenversicherungen im Test

Bei alten Policen kann ein Wechsel lohnen

Bei einem Test von 92 Tarifen von weltweit geltenden Auslandskrankenversicherungen für Familien und Einzelpersonen schneiden 52 mit dem Qualitätsurteil Sehr gut ab. Sie kosten ab knapp 8 Euro pro Jahr. „Die Policen werden immer besser“, heißt es in der Mai-Ausgabe der Zeitschrift Finanztest. Deshalb kann es sinnvoll sein, einen alten Vertrag zu kündigen und einen neuen abzuschließen...


Im Test waren Tarife, die beliebig viele Urlaubsreisen im Jahr versichern und die ohne vorherige Gesundheitsprüfung direkt bei Versicherern abgeschlossen werden können.

Der Testsieger für Einzelpersonen (DKV) kostet 9,90 Euro im Jahr, die beste Familienpolice (Hanse Merkur) ist für 29 Euro jährlich zu haben. Wer älter als 65 Jahre alt ist, findet einen sehr guten Tarif für nur 8 Euro jährlich. Auch für Privatversicherte kann sich eine Auslandskrankenversicherung lohnen, da zum Beispiel der Rücktransport auch hier nicht immer abgesichert ist. Für sie kann diese Versicherung sinnvoll sein, um den Anspruch auf Beitragsrückerstattung nicht zu gefährden.

Das Angebot der Auslandsreise-Krankenversicherungen wird immer besser. Urlauber profitieren von zunehmend verbraucherfreundlichen Policen. Es kann deshalb sinnvoll sein, einen alten Vertrag zu kündigen und einen neuen abzuschließen. Denn es gelten stets die Bedingungen bei Vertragsabschluss. Hat der Versicherer seine Leistungen verbessert, profitieren Altkunden nicht. Unter Umständen ist auch ein Wechsel im laufenden Vertragsjahr möglich.

Der Test Auslandsreise-Krankenversicherung findet sich in der Mai-Ausgabe der Zeitschrift Finanztest und online unter www.test.de/reisekrankenversicherung Bild von Gianni Crestani auf Pixabay
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.