nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Fr, 07:04 Uhr
15.03.2019
Neues vom Karate-Do-Kwai Nordhausen

Alles für die Frauen

In der vergangenen Woche standen die Frauen vom Karate-Do-Kwai Nordhausen im Mittelpunkt. Der Verein gestaltete für sie einen Abend mit bewegter Entspannung. Außerdem gab es noch ein Mitbringbüfett und Tipps zur Ernährung im Alltag...

Alles für die Frauen (Foto: S. Schröter)
Auch wenn der Internationale Frauentag als Termin nicht ganz getroffen wurde, tat dies der Beteiligung keinen Abbruch. Im Namen des Nordhäuser Karatevereines lud Frauenwartin Stephanie Aurin alle weiblichen Mitglieder zu einem geselligen Abend ein. Doch bevor sich alle am Büfett laben konnten, durften sie noch ein wenig Sport treiben.

„Tiefere und anhaltende Entspannung könnt ihr erreichen, wenn ihr euch bewusst auf eine Tätigkeit konzentriert und sie wahrnehmt.“, erklärte Aurin den anwesenden Damen. Dabei lenkte sie die Aufmerksamkeit der Teilnehmerinnen auf selbstverständliche Tätigkeiten wie atmen oder laufen. Später gingen alle noch zu anderen Übungen über, bevor sie sich an den Speisen und Getränken gütlich taten.

Und da sich das Thema zu diesem Zeitpunkt anbot, plauderte Heike Prophet noch über die allgemeine Alltagsernährung. Mit ihren umfassenden Erfahrungen zu diesem Thema wurde unter anderem über die verschiedenen Ernährungspyramiden gesprochen. Infos und Beispiele zu gesunden Speisen rundeten den Abend ab.

Normalerweise hätte zu dieser Zeit das Training in Karate-Aerobic stattgefunden. Weil dieses vorrangig Frauen besuchen, war es aber ein idealer Zeitpunkt, um eine Maßnahme für die Frauen durchzuführen. So motiviert die Mitglieder beim Üben sind, so angenehm wird eine Abwechslung empfunden. Sport im Verein ist eben mehr als nur Training!

Interessenten an authentischer und qualitativ hochwertiger Kampfkunst bietet der Karate-Do-Kwai Nordhausen ein vierwöchiges kostenloses Probetraining. In der Sportart Karate gibt es verschiedene, nach Alter gestaffelte Trainingsgruppen für Kinder, Erwachsene und auch eine eigene Senioren-Gruppe. Für Kobudô (Waffenkarate) und SaCO-Selbstverteidigung muss man das 14. Lebensjahr schon erreicht haben. Karate-Aerobic ist gerade bei Frauen sehr beliebt und ideal für die Verbesserung der Fitness geeignet.

Außerdem gibt es noch eine Übungsgruppe Qi-Gong. Die Kleinsten (4-7 Jahre) werden entwicklungsgerecht in der Ninja-Kids Gruppe an den Sport heran geführt. Wessen sportliches Interesse nicht unbedingt im Kampfsport liegt, der ist in der Gruppe Basis-Fit gut aufgehoben.

Information bekommt man im Internet unter www.karate-nordhausen.de, per Telefon NDH 60 47 36 oder einfach mal zu den Trainingszeiten in der Spendekirchhof-Turnhalle des Humboldt-Gymnasiums in der Münzgasse vorbeischauen.
Sven Schröter, Karate-Do-Kwai Nordhausen
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.