nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mo, 11:47 Uhr
11.02.2019
nnz-Ergebnisdienst: Kegeln

Auswärtssieg

Nicht gespielt und doch gewonnen. Die 1. Seniorenmannschaft des Nordhäuser SV ist in der Landesliga 100 Wurf vor den letzten beiden Spieltagen schon fast am Ziel, hat den Staffelsieg so gut wie in der Tasche. Uwe Tittel mit einem Rückblick auf das Kegel-Wochenende...


Selber wegen des Rückzugs von Meiningen spielfrei profitierte man von der überraschenden Niederlage von Weida in Nöbdenitz und hat nun vier Punkte Vorsprung vor Weida und Gebesee. Jubeln konnten auch die Frauen des NSV, die nach dem zuletzt starken Heimauftritt nun auch auswärts endlich wieder eine überzeugende Leistung ablieferten. Dagegen mussten aich die Männer der SG Bleicherode/Sollstedt nach ihrer Heimpleite gegen Langula auch in Langula geschlagen geben, bleiben aber Tabellenführer.

NSV-Frauen können‘s doch noch auswärts
Die Frauen vom Nordhäuser SV können auswärts doch noch gewinnen. Nach zuletzt zwei ganz schwachen Auswärtspartien überzeugten sie nun beim Tabellensechsten in Gräfenroda mit der bislang besten Leistung einer Gastmannschaft und landeten einen überzeugenden Sieg.

Alle vier Nordhäuserinnen waren zudem ihren Gegnerinnen überlegen. Bereits nach dem ersten Paar standen die Weichen für das NSV-Quartett klar auf Sieg.

Sonja Klaus hatte zwar einige Mühe um sich letztlich knapp zu behaupten, dafür zeigte sich Regina Hahn nach längerer Wettkampfpause von ihrer besten Seite, spielte Tagesbestleistung und sorgte für den bereits vorentscheidenden Vorsprung für die Gäste.

Das zweite Nordhäuser Paar ließ danach überhaupt nichts mehr anbrennen, baute mit guten Leistungen den Vorsprung beständig weiter aus. Der NSV ist zwar weiter nur Tabellenvierter, hat aber noch alle Chancen auf einen Medaillenplatz.

Landesklasse Frauen 100 WurfSV 90 Gräfenroda – Nordhäuser SV 1397:1514
Sonja Klaus 359:354
Regina Hahn 395:328
Birgit Galonska 377:365
Tina Romhardt 383:350

Angstgegner Langula
Langula scheint der Angstgegner für die Männer der SG Bleicherode/Sollstedt zu sein. In der Hinrunde hatte es gegen die Mannen aus der Vorgtei überraschend die erste Saisonniederlage gegeben. Nun musste man sich trotz guter Mannschaftsleistung auch in Langula den Saisonheimbestleistung spielenden Gastgebern knapp geschlagen geben. Da aber zur gleichen Zeit auch Leimbach in Tiefenort ähnlich knapp unterlegen war bleibt hat die SG weiter die Tabellenführung inne.

Es war von Beginn an ein äußerst spannendes und bis zuletzt hat umkämpftes Spiel. Im ersten Paar ging es zwischen Daniel Schäfer und Nicky Rothe hin und her, wechselten sich die Bahnsiege ab. Das bessere Ende, sprich die höhere Gesamtholzzahl, entschied aber für den SG-Mann. Im anderen Duell kam Mario Czerwinski erst auf seiner letzten Bahn richtig in Schwung, hatte den Punkt aber schon abgegeben. Im zweiten Paar hatte Maik Schäfer einen glänzenden Start, baute danach aber mehr und mehr ab und musste sich schließlich noch geschlagen geben.

Auch Lucas Hauswald schien nach zwei verlorenen Bahnen weit vom Siegpunkt entfernt, trumpfte dann aber noch ganz stark auf und drehte sein Spiel noch deutlich. 2:2 Punkte und plus 24 Holz für die Gäste. Damit war vor dem letzten Paar noch alles offen. Da fand Hanjo Sinzel nach zwei verlorenen Bahnen noch gut ins Spiel, konnte den Holzrückstand aber nicht mehr ganz wettmachen.

Im Räumen lief es nicht sonderlich gut bei ihm. Im anderen Paar schien Rainer König nach schwächerem Beginn ebenfalls noch die Kurve zu kriegen. Vielleicht nicht mehr den Einzelsieg, aber doch noch einen knappen Vorsprung in der Gesamtholzzahl retten und so noch ein Unentschieden zu sichern. Vor der letzten Bahn hatten beide Teams exakt die gleiche Holzzahl auf ihrem Konto. Rainer König kämpfte, konnte gegen den eine überragende letzte Bahn spielenden Jürgen Hartung aber nicht mehr mithalten.

1.Landesklasse Männer 120 Wurf
SV 1883 Langula – SG Bleicherode/Sollstedt 6:2 (3067:3056/14,5:9,5)
Daniel Schäfer 1:0 (533:523/2:2)
Mario Czerwinski 0:1 (490:497/1:3)
Lucas Hauswald 1:0 (528:493/2:2)
Maik Schäfer 0:1 (510:524/1,5:2,5)
Hanjo Sinzel 0:1 (513:516/2:2)
Rainer König 0:1 (482:514/1:3)
Uwe Tittel
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.