nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Do, 13:46 Uhr
07.02.2019
Heringer Kameraden beim Torsysteme-Cup

Kicken für das Kinderhospiz

Am Wochenende fuhren fünf Kameraden der Ortsteilfeuerwehr Heringen, darunter eine Frau, bereits das zwite mal nach Sömmerda zum 5. KLS-Torsysteme-Cup in die Unstruthalle. Das Benefiz-Hallenfußballturnier unter verschiedenen Hilfsorganisationen wurde zu Gunsten des Kinderhospiz Mitteldeutschland durchgeführt...

Da die Kameraden ohne Auswechselspieler und ohne vorheriges Training anreisten, gingen sie mit wenig Hoffnung auf einen Sieg an die ganze Sache heran. Die erste große Überraschung für die Kameraden, war jedoch der Gruppensieg in der Vorrunde.

Mit diesem unerwarteten Ergebnis ging die Mannschaft aus Heringen mit purer Energie ins Viertelfinale, wobei sie gegen die Gastgebermannschaft der Feuerwehr Sömmerda gefordert wurden. Auch dieses Spiel gewannen die Spieler aus Heringen mit 4:0.

Mit voller Euphorie starteten die Kameraden ins Halbfinale, dort ging es gegen die Spielgemeinschaft der Feuerwehren Artern, Ritteburg und Gehofen. Dieses Spiel war alles andere als ein Kinderspiel für die Kameraden. Nach einem 2:0 Rückstand, konnte die einzige Frau der Mannschaft, Jenny Kowielsky, in den letzten 20 Sekunden noch einen 2:2 Ausgleich erzielen. Somit kam es dann zu einem Neunmeter-Krimi. Es war mit Abstand das spannendste Spiel des ganzen Turniers. Nach einem 7:6 nach Neunmeterschießen, gewannen die Kameraden aus Heringen das Halbfinale und zogen somit ins Finale ein.

Mit wenig Hoffnung ging die Mannschaft ins Finalspiel, wobei sie gegen den DRK Kat-Schutz Sömmerda spielten. Nach einem 1:0 Rückstand glich Dominique Scheit in letzter Sekunde noch zum 1:1 aus. Dies bedeutete, dass es wieder zum Neunmeterschießen ging.

v.l.: Phillip Plate, Oliver Bodtke, Jenny Kowielsky, Andreas Seifert, Dominique Scheit (Foto: Andreas Liesegang)
v.l.: Phillip Plate, Oliver Bodtke, Jenny Kowielsky, Andreas Seifert, Dominique Scheit

Dieses Neunmeterschießen gewannen die Heringer deutlich, denn ihr Torhüter, Andreas Seifert, glänzte mit außergewöhnlicher Leistung und hielt 2 Torschüsse.

Mit dieser hervorragender Leistung sorgte die Mannschaft aus der Ortsteilfeuerwehr Heringen für große Überraschung, denn somit wurde der vierfache Titelverteidiger vom Thron geschossen und der Pokal wanderte nach Heringen.

Dies war aber nicht der einzige Pokal, den die Kameraden abräumten. Der Spieler Dominique Scheit wurde mit elf Toren zum Torschützenkönig geehrt. Der Torhüter Andreas Seifert bekam verdienterweise nach seiner Glanzparade die Auszeichnung zum besten Torhüter. Für viel Überraschung sorgte die Spielerin Jenny Kowielsky, denn sie wurde zur besten Spielerin des Turniers geehrt.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.