nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Sa, 10:43 Uhr
19.01.2019
im 3. Vierteljahr 2018 um 3,9 Prozent

Bruttomonatsverdienste sind gestiegen

Im 3. Vierteljahr 2018 betrug der durchschnittliche Bruttomonatsverdienst der vollzeit-, teilzeit- und geringfügig Beschäftigten einschließlich Sonderzahlungen (zum Beispiel Urlaubs- und Weihnachtsgeld, Leistungsprämien) im Produzierenden Gewerbe und Dienstleistungsbereich 2 725 Euro. Nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik waren das 3,9 Prozent mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres...


Vollzeitbeschäftigte Arbeitnehmer erhielten im 3. Vierteljahr 2018 einschließlich Sonderzahlungen im Durchschnitt monatlich 3 202 (+ 4,4 Prozent) bei einer durchschnittlichen wöchentlichen Arbeitszeit von 39,3 Stunden (- 0,2 Prozent). Während ihr Verdienst im Produzierenden Gewerbe bei durchschnittlich 3 091 Euro lag (+ 3,8 Prozent), kamen Vollzeitbeschäftigte im Dienstleistungsbereich im 3. Vierteljahr 2018 durchschnittlich auf 3 286 Euro (+ 4,9 Prozent). Die wöchentliche Arbeitszeit hat sich für vollzeitbeschäftigte Arbeitnehmer im Produzierenden Gewerbe um 0,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum verringert. Für Beschäftigte im Dienstleistungssektor verringerte diese sich um 0,2 Prozent.

Ein vollzeitbeschäftigter männlicher Arbeitnehmer verdiente im gleichen Berichtszeitraum durchschnittlich 3 257 Euro (+ 4,6 Prozent), währenddessen eine vollzeitbeschäftigte Arbeitnehmerin durchschnittlich 3 094 Euro (+ 3,9 Prozent) erhielt.

Die Verdienste unterscheiden sich in den einzelnen Branchen stark. Die höchsten durchschnittlichen Bruttomonatsverdienste einschließlich Sonderzahlungen hatten im 3. Vierteljahr 2018 die Vollzeitbeschäftigten im Bereich der Finanz- und Versicherungsdienstleistungen mit 4 582 Euro (+ 7,8 Prozent), im Bereich Erziehung und Unterricht mit 4 325 Euro (+ 3,9 Prozent) sowie im Wirtschaftsbereich
Energieversorgung mit 4 193 Euro (+ 1,3 Prozent).

Die niedrigsten durchschnittlichen Monatsverdienste bei Vollzeitbeschäftigten gab es im Gastgewerbe mit 2 161 Euro (+ 3,1 Prozent) und im Wirtschaftsbereich „Erbringung von sonstigen wirtschaftlichen Dienstleistungen“ mit 2 190 Euro (+ 6,7 Prozent).
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

19.01.2019, 16.40 Uhr
wyski | Milchmädchenrechnung
Für uns kleine sieht es anders aus.
Was ist Lohnerhöhung ?
20.01.2019, 00.33 Uhr
Knaecke2 | Fremde Sterne, Fremde Welten, Fremde Studien.....
Schade, das ich nicht auf dem Planeten Erde, insbesondere in Deutschland, arbeiten gehe. Auf meinem östlich gelegenen Stern arbeite ich als Erzieher und komme mit meinem Lohn gerade so an der Kohlsuppe mit Luis De Funes vorbei.
Laut dieser Studie, sollen die Erdlinge im Bereich Schule und Erziehung Durchschnittlich über 4000,- Euro / Monat /Brutto verdienen. Auf meinem Planeten erreiche ich mit Schicht- und Wochenendarbeit vieleicht 60% des angegebenen Lohnes.

Bin jetzt am Überlegen, ob ich mich vieleicht doch auf den Weg mache, um mich in diesem gelobten Land als Migrant Niederzulassen... Klingt doch alles so Wunderschön.....
20.01.2019, 08.24 Uhr
Sonntagsradler 2 | Zur Frage: Was ist Lohnerhöhung
https://www.gehalt.de/arbeit/gehalt/lohnerhoehung
Manch einer bekommt sie auch durch Einschleimen.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.