nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mo, 15:25 Uhr
07.01.2019
AUFGEFALLEN

Neue Baumreihen auf dem Hauptfriedhof

Viele neue Bäume sind im Bereich des Hauptfriedhofes in Nordhausen im Vorjahr gepflanzt worden. Auch neue Büsche kamen hinzu. Diese Aktivitäten sind vielen Friedhofsbesuchern nicht entgangen, auch Kurt Frank nicht...

Nordhausen. Wir sprachen mit Anne Lange, der Leiterin der Friedhofsverwaltung. Etliche Bäume seien in den vergangenen Jahren Stürmen zum Opfer gefallen. Andere waren altersschwach oder so stark beschädigt, dass sie gefällt werden mussten.

Um all die Ausfälle zu ersetzen, machten sich Neuanpflanzungen erforderlich. Außerdem sei es ein besonderes Anliegen, den Friedhof als grüne Oase zu schützen und zu pflegen und den Charakter als Parkanlage zu bewahren.

Im Vorjahr sei man besonders fleißig gewesen, freut sich Anne Lange und zählt auf: 20 Ahornbäume waren schon im Frühjahr 2018 auf dem Hauptfriedhof gesetzt worden. Um sie am Leben zu erhalten, war eine regelmäßige Bewässerung bei dem Trockensommer unerlässlich.

Im Herbst kamen, ebenfalls als Baumreihe gedacht, weitere 26 hinzu. Ergänzt durch Sträucher, weit über 100 an der Zahl, die auch Singvögeln Schutz bieten sollen. Baumzuwachs erhielt auch der Friedhof in Salza. Acht Stück kamen dort in die Erde.

In Reih und Glied stehen sie da, all die Ahornbäume, die im Vorjahr auf dem Hauptfriedhof in Nordhausen gepflanzt worden sind (Foto: Kurt Frank) In Reih und Glied stehen sie da, all die Ahornbäume, die im Vorjahr auf dem Hauptfriedhof in Nordhausen gepflanzt worden sind. Foto: Kurt Frank

Insgesamt, blickt Lange auf das Ergebnis der Arbeit des Vorjahres zurück, habe man, bezogen auf die Friedhöfe der Ortsteile, neben Bäumen weit über 1000 Hecken und Sträucher in die Erde gebracht und damit einen Beitrag für die Natur und die gefiederten Sänger geleistet. Dass Bäume was her machen, zeige doch eindrucksvoll die Baumreihe auf dem Hauptweg am Eingang zum Krematorium. Vor Jahren ersetzte man die alten Pappeln durch Buchen. Wie prachtvoll die sich heute machen, sei Freude pur.
Kurt Frank
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.