nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mi, 11:54 Uhr
23.02.2005

nnz-Polizeibericht am Mittwoch

Nordhausen (nnz). Frauen gelten gemeinhin als vernünftige Kraftfahrer. Doch es geht auch anders. Das hat zum Beispiel eine junge Frau gestern bewiesen. Alle Details wie immer mit einem einzigen Klick.


Ihre rasante Fahrweise bei schlechten Witterungsbedingungen wurde um 7.45 Uhr einer Autofahrerin zwischen Rothesütte und Sophienhof zum Verhängnis. Die junge Frau kam nach einer Kurve mit ihrem Peugeot ins Schleudern und nach rechts von der schneebedeckten Fahrbahn ab. Dort stieß sie mit dem Vorderrad gegen einen liegenden Baumstamm. Durch die Wucht des Aufpralls kippte das Fahrzeug um, wobei sich die Fahrerin schwer verletzte und ins Krankenhaus gebracht werden musste. An ihrem Fahrzeug entstand zudem noch 6000 Schaden.


Der Fahrer eines BMW war gegen 13.00 Uhr in der Uferstraße in Nordhausen unterwegs. Auf Höhe der Südharz-Galerie musste ein vor ihm fahrender Nissan-Pickup verkehrsbedingt anhalten. Da der BMW-Fahrer aber aufgrund seines geringen Sicherheitsabstandes nicht mehr rechtzeitig reagieren konnte fuhr er auf seinen Vordermann auf und verursachte einen Sachschaden von etwa 3000 .


2200 Schaden entstanden bei einem Auffahrunfall, der sich um 16.30 Uhr in der Halle- Kasseler-Straße in Obergebra ereignete. Bei diesem Crash wurden drei Fahrzeuge in Mitleidenschaft gezogen. Zum Glück blieben die Beteiligten unverletzt und kamen mit dem Schrecken davon.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

digital
 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.