nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mo, 18:30 Uhr
03.12.2018
Aus der Arbeit der Feuerwehr

Dachstuhlbrand in Sondershausen

Gegen 17:15 Uhr wurde in Sondershausen ein Brand gemeldet Update…

Update eine verletzte Person

Hier finden Sie den aktuellen Stand, denn was sich erst als scheinbar einfacher Dachstuhlbrand herausstellte, entwickelt sich zum Großbrand!
Großbrand in Sondershausen

Der Brand ist im Dachstuhl der alten Post Hauptstraße / Ecke Carl-Schroeder-Straße im Dachstuhl ausgebrochen.

Dachstuhlbrand in Sondershausen (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Nach nicht bestätigten Informationen soll ein defekter Boiler die Ursache gewesen sein. Das Feuer breitete sich relativ schnell aus. Wie die Fotos in der Bildergalerie zeigen.

Nach ersten Informationen gab es keine Verletzten. Alle Bewohner konnte das Gebäude rechtzeitig verlassen.

Neben der Drehleiter der Freiwilligen Feuerwehr Sondershausen waren mehrere Wehren der Umgebung vor Ort. Auch der Messwagen. Der Qualm zog teilweise recht heftig durch die Hauptstraße.

Update
Wie kn so eben erfahren hat, ist das Feuer aktuell noch nicht gelöscht.
In der Bildergalerie sind fünf neue Aufnahmen von Thomas Zelmer aus einer anderen Position.
Dachstuhlbrand in Sondershausen (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Dachstuhlbrand in Sondershausen (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Dachstuhlbrand in Sondershausen (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Dachstuhlbrand in Sondershausen (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Dachstuhlbrand in Sondershausen (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Dachstuhlbrand in Sondershausen (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Dachstuhlbrand in Sondershausen (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Dachstuhlbrand in Sondershausen (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Dachstuhlbrand in Sondershausen (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Dachstuhlbrand in Sondershausen (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Dachstuhlbrand in Sondershausen (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Dachstuhlbrand in Sondershausen (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Dachstuhlbrand in Sondershausen (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Dachstuhlbrand in Sondershausen (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Dachstuhlbrand in Sondershausen (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Dachstuhlbrand in Sondershausen (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Dachstuhlbrand in Sondershausen (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Dachstuhlbrand in Sondershausen (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Dachstuhlbrand in Sondershausen (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Dachstuhlbrand in Sondershausen (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Dachstuhlbrand in Sondershausen (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Dachstuhlbrand in Sondershausen (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Dachstuhlbrand in Sondershausen (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Dachstuhlbrand in Sondershausen (Foto: Thomas Zelmer)
Dachstuhlbrand in Sondershausen (Foto: Thomas Zelmer)
Dachstuhlbrand in Sondershausen (Foto: Thomas Zelmer)
Dachstuhlbrand in Sondershausen (Foto: Thomas Zelmer)
Dachstuhlbrand in Sondershausen (Foto: Thomas Zelmer)
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

03.12.2018, 19.52 Uhr
kafumo | Brand
hoffentlich geht es allen gut.......traurig, manchmal ist ein ganzes Leben einfach weg......Fotos, Erinnerungen.....einfach alles........den Rettungskräften ein "Danke"
03.12.2018, 20.01 Uhr
tannhäuser | Ich schliesse mich an!
Als ich Alarmierungssirene und das erste Tatü hörte, glaubte ich erst an eine Übung.

Aber als es immer mehr und lauter wurde sowie die Rauchschwaden über der Stadt im Borntal immer dichter zu sehen waren, schwante mir ein Ernstfall!

Alles Gute allen Beteiligten und hoffentlich sind die anderen vernünftig und Gaffer behindern nicht die Rettungskräfte oder bedrohen sie gar!
03.12.2018, 20.26 Uhr
Kobold2 | "Zum Glück"
wohl nur Sachschaden. Hoffentlich dauert der Weg zum Normalzustand nicht zu lange. An dem Gebäude hängen ja auch Arbeitsplätze und Existenzen.
Spätestens jetzt, sollte auch dem Letzten die Augen aufgehen, wie wichtig die Arbeit unserer Rettungs und Einsatzkräfte ist. Diskussionen über Sparmaßnahmen, oder Hinhalten um die Verbesserungen ihrer Arbeitsbedingungen sind einfach verfehlt.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.