nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mo, 22:10 Uhr
05.11.2018
Gemeinsam gesungen

Töne, die vom Ohr ins Herz übergingenů

Am vergangenen Sonntag wurde es eng in dem Altarraum der St. Martin und Johanneskirche zu Bielen. Knapp über 60 Sängerinnen und Sänger des Projektchores „Goldene Aue“ und des Bleicheröder Chores fanden sich ein, um die „Messe brève no. 7“ von Charles Gounod darzubieten...


Darunter einige Mitglieder des im vergangenen Jahr gegründeten Chores der Kirchengemeinde zu Bielen, die dieses Chorprojekt das erste Mal gesanglich unterstützten. Zu danken ist an dieser Stelle herzlich der Kantorin Viola Kremzow, die dieses Projekt seit einigen Jahren leitet, sowie dem Kantor Michael Martens, der den Chor am Klavier begleitete.

Von der besonderen Akustik des sakralen Kirchenbaus getragen, gingen die gesungenen Töne vom Ohr direkt ins Herz über. Ein wohliges Gefühl entstand, was nicht zuletzt auch der im Sommer installierten Bankheizung zu verdanken war. Pfarrer Büttner, der den musikalischen Gottesdienst leitete, hielt eine Laudatio über die bielsche Kanzel, die nach monatelangem Wiederaufbau durch die Tischlerei Schlegel aus Heringen, Anfang Dezember in die Kirche zurückkehrt.

Diese Rückkehr ist dem Kirchbauverein Bielen zu verdanken, der dieses Projekt ausschließlich mit Spendengeldern finanziert und eng mit dem Gemeindekirchenrat zusammenarbeitet. Allen Spendern und Unterstützern sei an dieser Stelle von Herzen gedankt.

„HERR, ich habe lieb die Stätte deines Hauses und den Ort, da deine Ehre wohnt.“ (Ps. 26, 8). Die Liebe zu ihrer Kirche und die Liebe zu Gottes Wort drücken die Bielschen im Wiederaufbau ihrer Kanzel aus. Die Liebe zu Gottes Wort zeigte die Gemeinde bereits am Reformationstag, als die neue Lutherbibel in einem festlichen Gottesdienst übergeben wurde. Das Besondere an ihr ist ein einzigartiges Kunstwerk auf der ersten Seite, welches die Künstlerin Karin Kisker schuf.

Nach dem musikalischen Gottesdienst ließen sich die fleißigen Sänger Kaffee und den reichlich vorhandenen Kuchen im Pfarrhaus schmecken.
Danke allen Sängerinnen und Sängern, danke allen Helfern und danke allen Besuchern und fleißigen Spendern dieses Tages.

Möglichkeiten die wiederaufgebaute Kanzel zu bestaunen gibt es genug, spätestens am 2. Juni 2019, wenn sie nach erfolgter Restaurierung in einem Festgottesdienst eingeweiht wird. Aber schon im Dezember warten zahlreiche Gottesdienste und Veranstaltungen in der Kirche. Informationen dazu lassen sich auf der Internetseite des Kirchenkreises finden.
Christopher Bischoff
Mitarbeiter der Tischlerei Schlegel mit ihrem geglückten Auftrag  (Foto: privat)
Projektchor „Goldene Aue“ (Foto: privat)
Kaffee und Kuchen im Pfarrhaus (Foto: privat)
Kunstwerk in der neuen Lutherbibel (Foto: privat)
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.